Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Welche Bedeutung hat das Ernährungsverhalten? Mag. Sabine Dietrich Klinische Psychologin Gesundheitspsychologin Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Welche Bedeutung hat das Ernährungsverhalten? Mag. Sabine Dietrich Klinische Psychologin Gesundheitspsychologin Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde,"—  Präsentation transkript:

1 Welche Bedeutung hat das Ernährungsverhalten? Mag. Sabine Dietrich Klinische Psychologin Gesundheitspsychologin Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Abt. Ernährungsmedizin

2 Herpertz; Psychother Psychsom Psychol.2001, (51) Welche psychologischen Überlegungen gab es zur Adipositas im Kindesalter? 50er Jahre Freud: Störung der Persönlichkeit, die auf einen Mangel in der oralen Phase zurückgeht; passiv abhängig, Gefühl v. Minderwertigkeit Rascovsky: psychlogische Abwehr (Regression), Bewältigung von negativen Gefühlen (Angst, Depression) Bruch: mütterliches Verhalten, nonverbale Emotionen

3 Herpertz; Psychother Psychsom Psychol.2001, (51) Welche Überlegungen gibt es zur Adipositas im Kindesalter? heute... Ergebnis der Interaktion von genetischer Prädisposition und Umweltfaktoren (Ellrott, 98) Erkenntnisse über die gesellschaftlichen Vorurteile und Diskriminierungen widersprüchliche Hinweise auf die Psychopathologie Studien zur Lebensqualität BED (Binge Eating Disorder) Psycholog. Schwerpunkt liegt in der heutigen Forschung bei sekundären Aspekten, Therapieformen und Prävention

4 Psychische Auffälligkeiten bei Adipositas Einschätzung der Attraktivität & athletische Kompetenz ist negativ (Buchholz, 98) dysthyme Verstimmung über den eigenen Körper (Wadden, 93) 45 % der Knaben, 28 % der Mädchen haben soziale Probleme (Epstein, 96) Ab der 99. Perz. geringes Selbstbewusstein (Israel, 02)

5 Welche Erfahrungen haben wir an der Ambulanz?

6 Depressive Symptomatik N = 45 (m:44%, f: 56%) Alter: 10a-18a BMI > 99.5 Perz. DIKJ (Depressionsinventar für Kinder/Jugendliche) Exploration  24 von 45 (53%) haben massive depressive Symptome

7 Probleme in der Familie N=64 (m: 47%, f: 53%) Alter: 10a-18a BMI > 97. Perz. Exploration proj. Verfahren  36 von 64 (56%) haben massive familiäre Probleme

8 Worunter leiden übergewichtige Kinder/Jugendliche? N= 36

9 Unter welchen körperl. Symptomen leiden stark übergewichtige Kinder/Jugendliche? (N=17)

10 Welche Risikofaktoren für die Entstehung von Übergewicht scheint es zu geben?

11 Schulbildung der Eltern und BMI des Kindes

12 Welche Ursachen sehen die Eltern?

13 Wurden die Eltern auf ihr übergewichtiges Kind angesprochen?

14 Essverhalten 1.gestörtes Essverhalten 2. adäquates Essverhalten

15 Fairburn; the Lancet20 03, (361) gestörtes Essverhalten Binge eating disorder BED: „wiederkehrende Episoden des binge eating, ohne ein extremes Gewichtskontrollverhalten“ Sie... haben Essanfälle sind meist übergewichtig fühlen sich sehr schlecht nach dem Essanfall weisen meist kein selbstinduziertes Erbrechen oder Medikamentenmissbrauch vor  depres. Merkmale sind meist geringer als bei Bulimie  BED vor allem bei Stress

16 BED: Studien bei adipösen Kindern/Jugendlichen 5 Studien Severi am: 18% f: 27 % Berkowitz af: 30 % Britz af: 60 % m: 35,5 % Morgan a5,3% Decaluwe, a22,4 %

17 Die intrinsische Motivation etwas wird um seiner selbst Willen durchgeführt (=Selbstzweck) Lernpsychologie: i.M. ist besonders dauerhaft (=extinktionsresistent) es entsteht eine positive Einstellung kann durch verbale Verstärker gefördert werden

18 Wenn wir nicht jetzt handeln Wann dann?


Herunterladen ppt "Welche Bedeutung hat das Ernährungsverhalten? Mag. Sabine Dietrich Klinische Psychologin Gesundheitspsychologin Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen