Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bildung und Soziales für Muslime Ulum al Quran Die Quranwissenschaft (Teil 3) Medienbibliothek-islam.de Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bildung und Soziales für Muslime Ulum al Quran Die Quranwissenschaft (Teil 3) Medienbibliothek-islam.de Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft."—  Präsentation transkript:

1 Bildung und Soziales für Muslime Ulum al Quran Die Quranwissenschaft (Teil 3) Medienbibliothek-islam.de Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

2 Bildung und Soziales für Muslime Was bedeutet dscham al – quran? Den Quran mündlich oder in seinem Gedächtnis zu sammeln (hifdh). Den Quran in geschriebener Form oder auf Blättern oder in einem Buch zusammenzustellen. Dscham ul Quran hat verschiedene Bedeutungen: 1.Den Quran auswendig lernen. 2.Jede Offenbarung niederschreiben (Sammlung als Niederschrift). 3.Sammlung des Quran in Bedeutung der Aufzeichnung auf Tonträger. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

3 Bildung und Soziales für Muslime Wie wurde der Koran gesammelt? Dscham ul Quran zur Zeit des Propheten s.a.s. ist in Bedeutung des Auswendiglernen. Der Quran ist in der Zeit des Propheten s.a.s. in seiner Gesamtheit niedergeschrieben worden, jedoch noch nicht an einem einzigen Ort zusammengebracht. Deshalb waren diese schriftlichen Aufzeichnungen noch nicht in einer bestimmten Ordnung zusammengestellt worden. Diese Feststellung schließt jedoch nicht aus, dass die Ordnungskriterien des Qurans und die Anordnung der Suren durch den Propheten s.a.s. selbst festgelegt und durch mündlicher Weitergabe sichergestellt wurden. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

4 Bildung und Soziales für Muslime Eigenschaften dieser Sammlung zur Zeit des Propheten s.a.s. Der Quran war noch nicht in einem einzigen Mushaf gesammelt. Er war gemäß der Hinabsendung in längeren und kürzeren Teilen auf verschiedenen Materialien von den Wahy-Schreibern und vielen anderen Sahaba schriftlich festgehalten. Zaid Bnu-thabit sagte: “Der Prophet s.a.s. starb, während der Quran noch nicht in irgendeiner Form zusammengefügt war.“  Der Quran war nach den sieben Ahruf niedergeschrieben.  Die Ayat innerhalb den Suren waren zu dieser Zeit bereits geordnet.  Über die Frage, ob auch die Ordnung der Suren feststand, gibt es unterschiedliche Meinungen.  Manches, was zur Zeit des Gesandten s.a.s. niedergeschrieben worden war, wurde durch Naskh aufgehoben. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

5 Bildung und Soziales für Muslime Stadien der Sammlung Stadien der Sammlung In Bezug zu dem geschriebenen Text kann man drei Stadien unterscheiden: zur Zeit des Propheten s.a.s. o in den Herzen der Menschen o auf Schreibmaterial zur Zeit Abu Bakrs r.a. zur Zeit Uthmans r.a. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

6 Bildung und Soziales für Muslime Warum hat der Prophet s.a.s. kein Buch hinterlassen? Weil die Offenbarung nicht in einem Stück herabkam, sondern in Intervallen und fortlaufend bis zum Lebensende des Propheten s.a.s. Weil einige Verse im Laufe der Offenbarung abrogiert wurden und deshalb die Flexibilität aufrechterhalten werden musste. Die Verse und die Suren wurden nicht immer in ihrer endgültigen Reihenfolge offenbart, sondern erst später angeordnet. Der Prophet s.a.s. lebte nur noch neun Tage nach der letzten Offenbarung und war schwer krank. Zur Zeit des Propheten s.a.s. gab es über den Quran weder Streit noch Spannungen, wie sie sich dann später entwickelten, da die letzte Autorität nicht mehr zur Verfügung stand. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

7 Bildung und Soziales für Muslime Die Niederschrift der Offenbarung Obwohl die Kunst des Schreibens zur Zeit des Propheten s.a.s. in Arabien nicht weit verbreitet war, wird von Personen berichtet, die tatsächlich schreiben konnten. Der Prophet s.a.s. selbst hat viel getan, um die Muslime zu ermutigen schreiben zu lernen. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

8 Bildung und Soziales für Muslime Konnte der Prophet s.a.s. schreiben ? Obwohl es nicht klar ist, ob der Prophet Muhammad s.a.s. schreiben konnte, besteht Übereinstimmung bei den Gelehrten, dass Muhammad s.a.s. die Offenbarung nicht selbst niedergeschrieben hat. Der Quran sagt klar: „ Und du hast nicht vorher aus einer Schrift verlesen und sie nicht aufgeschrieben mit deiner Rechten, sonst hätten bestimmt die Taugenichtse Zweifel gehabt.“(29:48) Der Quran bezeichnet Muhammad s.a.s. bei mehreren Gelegenheiten als den „ungelehrten Propheten“, was manche Gelehrten in dem Sinne ausgelegt haben, dass er weder lesen noch schreiben konnte. Seine Gemeinde ist ebenfalls als „unbelesen“ beschrieben worden: „Er ist es der unter die Unbelesenen einen Gesandten von ihnen geschickt hat..(62:2) Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

9 Bildung und Soziales für Muslime Die Niederschrift des Quran zu Lebzeiten des Propheten s.a.s. Es besteht kein Zweifel, dass der Quran nicht nur von vielen Muslimen mündlich übermittelt wurde, die Teile oder das Ganze gelernt hatten, sondern dass er auch zu Lebzeiten des Propheten s.a.s. niedergeschrieben wurde. Der bekannte Bericht über Umars Bekehrung zeigt, dass große Passagen der Offenbarung schon sehr früh in Mekka niedergeschrieben worden waren, lange vor der Hidschra, als der Prophet s.a.s. noch im Haus vom Arqam wohnte. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

10 Bildung und Soziales für Muslime Der Quran wird vom Prophet s.a.s. diktiert. Der Quran wurde nicht von einzelnen Prophetengefährten aus deren eigenem Antrieb niedergeschrieben. Im Gegenteil, jedes Mal wenn eine Offenbarung kam, rief der Prophet s.a.s. einen Schreiber und diktierte ihm. In Medina hatte der Prophet s.a.s. gleich mehrere Schreiber, unter denen Zaid bin Thabit besonders hervor trat. Es wird berichtet, dass Material, auf dem die Offenbarung niedergeschrieben worden war, im Haus des Propheten s.a.s. aufbewahrt wurde. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

11 Bildung und Soziales für Muslime Quran-Kopien zu Lebzeiten des Propheten s.a.s. Ein weiterer Bericht informiert uns, dass Besucher in Medina, die etwas über den Islam erfahren wollten, mit Kopien von Quran-Kapiteln versorgt wurden, um sie zu lesen und auswendig zu lernen. Die Tatsache, dass der Quran zu Lebzeiten des Propheten s.a.s. als geschriebenes Dokument vorhanden war, wird durch den folgenden Hadith belegt: „Nehmt den Quran nicht mit euch auf Reisen, denn ich befürchte, er könnte in die Hände des Feindes fallen.“ Gemeint ist damit, dass der Quran nicht in die Hände der Feinde fallen soll und sie sich seinetwegen streiten. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

12 Bildung und Soziales für Muslime Die Sammlung der Offenbarung zu Lebzeiten des Propheten s.a.s. Während seiner letzten Pilgerfahrt sagte der Prophet s.a.s. in seiner Predigt: „Ich habe euch etwas hinterlassen, wenn ihr daran festhaltet, so werdet ihr niemals irregehen… das Buch Allahs und die Sunna Seines Propheten …“ Dieser vom Propheten an die Muslime gerichtete Rat bedeutet auch, dass die Offenbarung als kitab (in Schriftform) vor seinem Tod verfügbar war, denn sonst hätte er es mit einem anderen Ausdruck angesprochen. Von Zaid wird berichtet: Wir stellten den Quran aus kleinen Einzelstücken in Gegenwart des Gesandten zusammen.“ Uthman sagte, dass der Prophet s.a.s. in späterer Zeit, immer wenn ihm etwas offenbart wurde, einen von seinen Schreiber zu rufen pflegte und ihm sagte: Setze diese ajat in die Sure, in der dieses und jenes erwähnt wird, und wenn ihm nur eine aja offenbart wurde, sagte er: Setze diese aja in die Sura, in der dieses und jenes erwähnt wird. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

13 Bildung und Soziales für Muslime Die Sammlung der Offenbarung zu Lebzeiten des Propheten s.a.s. (2) Die Abfolge und Anordnung der ajat war den Muslimen natürlich wegen der täglichen Quranrezitationen beim Gebet in der Moschee des Propheten s.a.s. und an anderen Plätzen wohl bekannt. Der Engel Gabriel rezitierte einmal pro Jahr mit dem Propheten s.a.s. den Koran, außer in seinem Sterbejahr zweimal. (Ich hatte im Unterricht erwähnt, das Dschibril mit dem Propheten jedes Jahr im Ramadan den Quran durchgegangen ist, aber der Quran innerhalb von 23 Jahre offenbart wurde. Der Schaich meinte, das von Anfang der Offenbarung in Mekka der Engel Dschibril jedes Jahr auch vor der Pflicht zum Fasten im RAMADAN also alle 23 Jahre zum Propheten kam, in der Lailatul Qadr und mit ihm dem Quran durchging bis zum aktuellen Stand in der richtigen Reihenfolge, also nicht den gesamten Quran und nicht nur in den letzten 10 Jahren sondern alle 23 Jahre. BarkAllahu feeki und möge Allah meine Fehler verzeihen, Amin.) Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

14 Bildung und Soziales für Muslime Wir können daher sicherstellen! Die Offenbarung wurde schon in der frühen Zeit der Berufung des Propheten s.a.s. niedergeschrieben. In Medina hatte der Prophet s.a.s. mehrere Personen zur Niederschrift der Offenbarung zur Verfügung, immer wenn sie auftraten. Der Prophet s.a.s. wies die Schreiber persönlich an, wohin die verschiedenen offenbarte Verse gesetzt werden sollten und auf diese Weise bestimmte er die Abfolge und Anordnung. Die Abfolge und Anordnung war den Muslimen gut bekannt und sie befolgten sie genau. Der Engel Gabriel ging jedes Jahr mit Muhammad s.a.s. im Ramadan die gestammte Offenbarung durch, im Todesjahr des Propheten s.a.s. zweimal. Es gibt zahlreiche Berichte über das Vorhandensein des geschrieben Qurans zu Lebzeiten des Propheten s.a.s – in Form eines Buches oder eines Schriftstückes (kitab). Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

15 Bildung und Soziales für Muslime Was hat der Prophet s.a.s. hinterlassen? Alle Teile der Offenbarung waren sowohl in geschriebener Form als auch im Gedächtnis der Prophetengefährten vorhanden. Alle Einzelteile waren auf losem Schreibmaterial verfügbar, was die Zusammenstellung in der richtigen Ordnung leicht machte. Die Ordnung der ajat innerhalb der Suren war sowohl in der geschriebenen Form wie auch im Gedächtnis der Prophetengefährten festgelegt. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

16 Bildung und Soziales für Muslime Suhuf und Mushaf Beide Wörter werden von derselben Wurzel sahafa „schreiben“ abgeleitet. Suhuf Das Wort suhuf kommt im Quran in der Bedeutung „Schrift (stück)“ oder „geschriebene Blätter vor.(87:19) Suhuf bedeutet lose Stücke von Schreibmaterial, wie Papier, Haut, u.s.w. Mushaf Mushaf bedeutet gesammelte suhuf, in einer festen Ordnung zusammen- gefügt zu einem Band, z.B. zwischen zwei Buchdecken. In der Textgeschichte des geschriebene Qurans steht der Begriff suhuf für die Blätter, auf denen der Quran in der Zeit von Abu Bakrs gesammelt wurde. Auf diesen Blättern war die Reihenfolge der ajat innerhalb einer jeden Sure festgelegt, jedoch waren die Blätter mit den Suren noch immer lose angeordnet, d.h. nicht zu einem Band gebunden. Mushaf bedeutet im vorliegenden Zusammenhang die Blätter, auf denen der Quran zur Zeit Uhmans gesammelt wurde. Hier waren sowohl die Folge der ajat innerhalb einer jeden Sure, als auch die Folge der Blätter festgelegt. Heutzutage nennen wir jedes Quranexemplar, bei dem die Folge sowohl der ajat als auch der Suren festgelegt, einen Musahf. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

17 Bildung und Soziales für Muslime Wie die Suhuf hergestellt wurden Aus der Überlieferung wissen wir, dass zur Zeit Abu Baks bei der Schlacht von Jamama eine Anzahl von Muslimen fiel, die den Quran auswendig konnten. Daher wurde befürchtet, dass ein großer Teil der Offenbarung verloren gehen könnte, falls nicht ein geschriebenes Exemplar des Qurans angefertigt würde. Hierzu können wir folgende Schritte unterscheiden, die zu der Zusammenstellung der suhuf führen: Zaid wurde von Abu Bakr beauftragt, den Quran zu sammeln. Zaid sammelte ihn von den verschiedenen geschriebenen Materialien und aus dem Gedächtnis der Sahaba. Die so erarbeiteten Blätter wurden von Abu Bakr verwahrt, dann von Umar und dann von Hafsa. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

18 Bildung und Soziales für Muslime Die Methodik der Sammlung von Zaid r.a. Obwohl Zaid r.a. den gesamten Quran auswendig kannte und ihn zudem als Wahy-Schreiber niedergeschrieben hatte, stützte er sich weder auf sein eigenes Gedächnis, noch auf seine schriftliche Aufzeichnung, sondern wandte folgende Methode an: Er sammelte zum einem das, was zur Zeit des Gesandten s.a.s. niedergeschrieben worden war und bezog zum anderen das mit ein, was die anderen Sahaba auswendig gelernt hatten. Er akzeptierte nichts Geschriebenes, bis zwei Zeugen bezeugt hatten, dass dies unter der Aufsicht des Gesandten s.a.s. niedergeschrieben worden war. Er akzeptierte vom Auswendiggelernte nur das was direkt vom Gesandten s.a.s. gelernt worden war. So hat Umar Bunl Khatab r.a. in der Moschee ausgerufen: „Wer etwas von Allahs Gesandter s.a.s. vom Quran lernte, so soll er uns dies bringen.“ Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

19 Bildung und Soziales für Muslime Fertigstellung und Benennung der schriftlichen Sammlung Nach Abschluss der Sammlung durch Zaid r.a. sowie der Zusammenfügung und schriftlichen Fixierung auf Papier, nannten die Muslime dieses Buch al- mushaf. Dieser Mushaf blieb nach dem Tod von Abu Bakr r.a. und Umar r.a. bei Hafsa r.a. bis sie starb. Später wurde dieser Mushaf von Marwan Bnul-hakam vernichtet, auf Grund der Streitigkeiten. Unter Uthman r.a. wurde dann nach einer einzigen Schreibweise (Harf) der Quran verschriftlicht. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

20 Bildung und Soziales für Muslime Eigenschaften dieser Sammlung Der Quran wurde erstmals komplett auf Papier nieder- geschrieben und in Form eines Buches zusammengefügt. Bei dieser Sammlung wurden die Ajat, die Naskh in der Rezitation unterlagen, nicht berücksichtigt. Die Sammlung berücksichtige die sieben Ahruf, nach denen der Quran hinabgesandt wurde. Die Sammlung war geordnet die Ajat innerhalb der Suren betreffend. Über die Anordnung der Suren herrscht keine Eindeutigkeit. Es wurde nur ein Exemplar hergestellt und von Abu bakr r.a. aufbewahrt. Es herrscht Idschma (Übereinstimmung) unter allen Sahaba und Muslimen, dass diese Sammlung die authentische Niederschrift des Quran ist. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

21 Bildung und Soziales für Muslime Dschamul Quran zurzeit von Uthman Ibnu Affan r.a. Ausbreitung des Islam in viele Länder 7 verschiedenen Lesarten/Ahruf wurden gelehrt Unverständnis und Unwissenheit unter den neuen Muslimen führten zu Streitigkeiten Daraufhin entschloss sich Uthman r.a. zur Anfertigung einer Abschrift, welche die belegten Rezitationsarten/ Qiraat nach einem einzigen Harf berücksichtigt. Uthman r.a. ließ sich von Hafsa r.a. den Mushaf aus der Zeit von Abu Bakr r.a., den sie aufbewahrte, übergeben und bildete eine Kommission für die Anfertigung einer Niederschrift. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

22 Bildung und Soziales für Muslime Die Kommission der 4 Personen Zaid Bnu thabit, Abdullah Bnuz-zubair, Said Bnul aas und Abdurahman Banul harith Bnu hischam. Nach Beendigung der Arbeit gab es mind. fünf Kopien (Makka, Madina, Damaskus, Kufa und Basra). Anschließend wurden aller sonstigen Abschriften des Quran vernichtet. Nach Hafsas Tod wurde ihr Mushaf von Marwan Banul-hakam vernichtet. Bei der Sammlung bzw. Erstellung dieser Niederschrift unter Uthman haben alle Sahaba die Vorgehensweise und die Arbeit der Kommission ausnahmslos unterstützt und die erstellten Kopien als die authentische Niederschrift des Quran akzeptiert. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

23 Bildung und Soziales für Muslime Eigenschaften der Sammlung von Uthmans Amtszeit Die Abschrift bzw. Niederschrift nach einem einzigen Harf. Berücksichtigung der Qiraat/Rezitationsarten, die als Mutawatir gelten. Ausschließliche Berücksichtigung der letzten Rezitationsart des Gesandten s.a.s. Anordnung der Ayat und der Suran, so wie sie heute bekannt sind. Bestätigung der Authentizität dieses Mushaf durch alle Sahaba (Idschmaa) Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

24 Bildung und Soziales für Muslime Eigenschaften der Sammlung von Uthmans Amtszeit Die Abschrift bzw. Niederschrift nach einem einzigen Harf. Berücksichtigung der Qiraat/Rezitationsarten, die als Mutawatir gelten. Ausschließliche Berücksichtigung der letzten Rezitationsart des Gesandten s.a.s. Anordnung der Ayat und der Suran, so wie sie heute bekannt sind. Bestätigung der Authentizität dieses Mushaf durch alle Sahaba (Idschmaa) Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

25 Bildung und Soziales für Muslime Dschmaul Quran auf Tonträger Da der Quran bzw. die korrekte Rezitation nur durch mündlicher Überlieferung (d.h. durch Zuhören, Nachsprechen und Auswendiglernen) gelernt werden kann, ist die Bewahrung und Weitergabe der ursprünglichen verbalen Rezitation, neben der schriftlichen Weitergabe in Form von Mushaf, auch in Moderner Zeit unabdingbar. Die Aufzeichnung des Quran auf Audio- visuellen Medien sowie Speicherung auf elektronischen Medien ist eine Möglichkeit das Erlernen zu erleichtern und zu perfektionieren n. H. wurde in Ägypten erstmals eine Audioaufzeichnung mit Scheich Mahmud Khalil Al – husari nach der Rezitationsart von Hafs begonnen, die 1381 veröffentlicht wurde. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

26 Bildung und Soziales für Muslime Worterklärung Tabii oder Tabiun (Mehrzahl) Fachspezifische Bedeutung des Wortes Tabi'i: Ein Tabi’i ist eine Person, die einem Sahabi als Muslim begegnete und als Muslim gestorben ist. Manche Gelehrte setzen voraus, dass diese Person einen Sahabī für eine gewisse Zeit begleitete und von ihm lernte. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

27 Bildung und Soziales für Muslime Zusammenfassung Der Quran wurde dem Gesandten s.a.s. innerhalb von 23 Jahren als Wahy zuteil und bereits zu seiner Lebenszeit komplett – jedoch gemäß der Hinabsendung in längeren und kürzeren Teilen – auf den unterschiedlichsten Schreibmaterialen von den Wahy-Schreibern und vielen anderen Sahaba niedergeschrieben. Im ersten Jahr nach dem Tod des Gesandten wurde der Quran von Abu Bakr r.a. in Form eines Buches (Mushaf) zusammengefügt unter Berücksichtigung aller sieben Harf. Anlass dafür war die Befürchtung, der Quran könnte durch den Tod vieler Quran- Rezitatoren, die ihn auswendig lernten, verloren gehen. Im Jahre 25 n.H. ca. 13 Jahre nach dem Tod des Gesandten ließ Uthman Abschriften von diesem ersten Mushaf anfertigen mit der Beschränkung auf einen einzigen Harf, jedoch unter Berücksichtigung der Mutawatir- Rezitationsarten (Qiraat). Anlass dafür war die Absicht der Beendigung der Streitigkeiten wegen der verschiedenen Ahruf, nach denen der Quran rezitiert wurde. Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014

28 Bildung und Soziales für Muslime Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft Oktober 2014 BarkAllahu fikum Besucht uns auch auf:


Herunterladen ppt "Bildung und Soziales für Muslime Ulum al Quran Die Quranwissenschaft (Teil 3) Medienbibliothek-islam.de Medienbibliothek- islam.de_Die Quranwissenschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen