Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Übung: Planung von Softwareprojekten Dozent: Christoph Stollwerk WS 2014/2015 Robert Lee Phillips.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Übung: Planung von Softwareprojekten Dozent: Christoph Stollwerk WS 2014/2015 Robert Lee Phillips."—  Präsentation transkript:

1 Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Übung: Planung von Softwareprojekten Dozent: Christoph Stollwerk WS 2014/2015 Robert Lee Phillips

2 Was ist UML? Standardnotation für die OOA und OOD

3 Was ist OOA? Ziel: Wünsche und Anforderungen des Stakeholders ermitteln und beschreiben Modell: konsistent, vollständig, eindeutig, realisierbar Pflichtenheft

4 Was ist OOA? OOA-Modell: Statisches Modell Dynamisches Modell Prototyp erstellen  iterativer Prozess Entwurf (OOD)

5 Was ist ein Objekt? Zustand Verhalten Geheimnisprinzip

6 Was ist eine Klasse? Abstraktion eines Objekts Struktur, Verhalten, Beziehungen, neue Objekte erzeugen Klasse Objekt der Klasse

7 Statische Konzepte Assoziation: Objektbeziehungen

8 Statische Konzepte Generalisierung: Vererbung zwischen Basisklasse und Spezialklasse

9 Statische Konzepte Paket: Gruppierung einzelner Element größerer Softwaresysteme

10 Dynamische Konzepte Use-Case: Sequenz von Aktionen System

11 Dynamische Konzepte Aktivität: Spezifikation von Use-Cases

12 Dynamische Konzepte Szenario: Sequenz von Verarbeitungsschritten innerhalb eines Use-Cases Erfolg! Fehlschlag! Auslösendes Ereignis Use- Case

13 Dynamische Konzepte Zustandsautomat Zustände und Zustandsübergänge

14 Quelle Balzert, Heide: Lehrbuch der Objektmodellierung. Analyse und Entwurf mit der UML 2. München 2005.

15


Herunterladen ppt "Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Übung: Planung von Softwareprojekten Dozent: Christoph Stollwerk WS 2014/2015 Robert Lee Phillips."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen