Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundlegende Entwicklungsstrategien [Schönthaler/Neméth 1990, S. 17]

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundlegende Entwicklungsstrategien [Schönthaler/Neméth 1990, S. 17]"—  Präsentation transkript:

1 Grundlegende Entwicklungsstrategien [Schönthaler/Neméth 1990, S. 17]

2 Mögliche Stakeholder eines IS

3 Formulierung von Zielen

4 Abwicklung des Projektstarts

5 Vorgehen im Requirements Engineering

6 Ablauf der Informations- und Anforderungsermittlung

7 Lebenszyklus eines IS

8 Phasenübergreifende Komponenten eines Vorgehensmodells

9 Softwarelebenszyklus am Beispiel des Wasserfallmodells

10 Iteratives, inkrementelles Phasenmodell

11 Vorgehensmodell nach Boehm [Balzert 1996]

12 Exploratives Prototyping

13 Phasen eines Projekts

14 Projektorganisation

15 Informeller – Formeller Projektstart

16 Beispiel eines produktorientierten PSP

17 Beispiel eines prozessorientierten PSP

18 ArbeitspaketeBearbeiterPersonaleinsat z AufwandDauer Definiere ProjektplanFr. Herzog50%4 PH8 H Spezifiziere erste AnforderungenHr. Kasse Fr. Herzog Hr. Zog 100% 90 PH30 H Plane Personal und RessourcenFr. Herzog50 %4 PH8 H Analysiere RisikenHr. Kasse20 %10 PH50 H Tabelle zur Aufwandsschätzung

19 Balkendiagramm

20 Netzplan

21 Zielgrößen der Projektplanung

22 Grundaufgaben des Risikomanagement-Prozesses [Wallmüller 2004]

23 Beispielhafte Risikobewertungsmatrix

24 Klasse Kunde mit den Objekten Meyer, Schmitz und Müller

25 Diagrammtypen in UML 2.0

26 Schematische Darstellung Klassen-, Objekt- und Paketdiagramm

27 Schematische Darstellung Sequenz-, Kommunikations- und Timingdiagramm

28 Schematische Darstellung Interaktionsübersichts-, Komponenten- und Verteilungsdiagramm

29 Schematische Darstellung Anwendungsfall- und Aktivitätsdiagramm sowie Zustandsautomat

30 Ausschnitt aus dem Anwendungsfalldiagramm Auftragsmanagement-System

31 Klassendiagramm mit Vererbung

32 Komposition

33 Assoziation

34 Vereinfachtes Klassendiagramm

35 Einfaches Aktivitätsdiagramm

36 Vereinfachtes Sequenzdiagramm zur Auftragsbearbeitung von einem Kunden

37 Assoziationsklasse

38 Navigierbarkeit

39 Zuordnung der Operationen auf der Basis der Interaktions­diagramme am Beispiel eines Sequenzdiagramms zur Auftragsbearbeitung

40 Klassendiagramm des MVC-Musters

41 Paketdiagramm zum Auftragsmanagement

42 ER-Diagramm als Ausgangsbasis

43 Relationendiagramm als Ergebnis

44 Grundlegende Teststrategie

45 Grundlegender Testprozess

46 Die fünf Schritte der ASAP-Methodik [Hutter 2005]

47 SAP Business Maps im Solution Composer

48 Ausschnitt aus der ASAP-Focus-Implementationsvorlage mit den entsprechenden Phasenaktivitäten

49 Auswahlmenu für unterschiedliche Roadmaps


Herunterladen ppt "Grundlegende Entwicklungsstrategien [Schönthaler/Neméth 1990, S. 17]"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen