Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Liebe Shaktis, liebe Shivas, 1 der September hat einen kraftvoller Auftakt für den Herbst gebracht: Beim Schnuppertag in München konnten wir einen Teilnehmerrekord.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Liebe Shaktis, liebe Shivas, 1 der September hat einen kraftvoller Auftakt für den Herbst gebracht: Beim Schnuppertag in München konnten wir einen Teilnehmerrekord."—  Präsentation transkript:

1 Liebe Shaktis, liebe Shivas, 1 der September hat einen kraftvoller Auftakt für den Herbst gebracht: Beim Schnuppertag in München konnten wir einen Teilnehmerrekord verzeichnen, die Fortgeschrittenen nehmen in Scharen das speziell für sie designte R-FUN in Anspruch, Erotic Touch 1 ist so gut wie ausgebucht und das Basisseminar im November ist schon gut gefüllt. Wir freuen uns dass unser Angebot offenbar das bringt, was ihr gut brauchen könnt!Schnuppertag R-FUNErotic Touch 1 Basisseminar Es gibt aber noch mehr Erfreuliches zu berichten: Der von uns mitgetragene Besuch von S.E. Garchen Rinpoche in Wien steht nun unmittelbar bevor; die zahllosen organisatorischen Aufgaben im Vorfeld sind abgeschlossen und wir freuen uns auf die vielen Menschen von nah und fern, die der Einladung zu diesem besonderen Ereignis gefolgt sind.Besuch von S.E. Garchen Rinpoche in Wien Das Institut hat zwei neue Tantralehrer-Auszubildende in der Probezeit: Ihr werdet Margit und Thomas in den kommenden Monaten öfter in dieser neuen Rolle begegnen. Wir halten ihnen die Daumen auf diesen aufregenden und anspruchsvollen Weg! Wir arbeiten schon am neuen Jahresprogramm 2015, das im November ausgeschickt wird. Wir freuen uns jetzt schon auf weiteres Wachsen, Blühen und Lernen mit euch! Alles Liebe und bis bald – Hier geht’s weiter!

2 2 ATEM, ENERGIE & Co. ATEM, ENERGIE & Co. – Der Tantra-Führerschein (Level 1/4) Das Basisseminar im November macht das Herz warm, die Augen hell und den Geist so klar wie selten. Es öffnet dir die Türen zu tantrischem Erleben und deinem inneren Lächeln – und zu allen weiterführenden Seminaren.! , Reichenau/ Rax, NÖ Anfragen… Anfragen… ATEM, ENERGIE & Co. ATEM, ENERGIE & Co. – Der Tantra-Führerschein (Level 1/4) Das Basisseminar im November macht das Herz warm, die Augen hell und den Geist so klar wie selten. Es öffnet dir die Türen zu tantrischem Erleben und deinem inneren Lächeln – und zu allen weiterführenden Seminaren.! , Reichenau/ Rax, NÖ Anfragen… Anfragen… Paar-Weise 1Paar-Weise 1: Liebe, die hält. Das Beziehungspickerl (Level 0/0) Viele meinen, Liebe die von Dauer ist sei halt ein bloßer Glücksfall. Ganz so ist es nicht: Glückliche, tragfähige Beziehungen haben bestimmte Regeln beachtet und klare Schwerpunkte gesetzt. Welche das sind? Das verraten wir hier! , Niederbayern Anfragen… Anfragen… Paar-Weise 1Paar-Weise 1: Liebe, die hält. Das Beziehungspickerl (Level 0/0) Viele meinen, Liebe die von Dauer ist sei halt ein bloßer Glücksfall. Ganz so ist es nicht: Glückliche, tragfähige Beziehungen haben bestimmte Regeln beachtet und klare Schwerpunkte gesetzt. Welche das sind? Das verraten wir hier! , Niederbayern Anfragen… Anfragen… 8sam statt 1sam 8sam statt 1sam – Der stressfreie Einstieg ins tantrische Erleben! Tage zum Aufatmen. Achtsamkeit erleben. Wirklich gehört werden. (Level 0/3) Was du hier lernst, wirst du täglich anwenden wollen. Worauf also warten? , OÖ 8sam statt 1sam 8sam statt 1sam – Der stressfreie Einstieg ins tantrische Erleben! Tage zum Aufatmen. Achtsamkeit erleben. Wirklich gehört werden. (Level 0/3) Was du hier lernst, wirst du täglich anwenden wollen. Worauf also warten? , OÖ HERZENSLUST HERZENSLUST – Der etwas andere Jahreswechsel (Level 4/4) Traditionell werden wir uns mit sehr erdig-genüsslichen Aspekten der Energie befassen: Trommeln, Meditation, ausgelassener Tanz; ein Lagerfeuer, der berühmte Countdown, ein Wiedersehen mit lieben Bekannten und spannende Begegnungen mit – noch – Unbekannten und noch mehr Überraschungen erwarten dich... Das ist DIE Gelegenheit, Ballast abzuwerfen und dein nächstes Jahr schwungvoll, bewusst und vergnügt einzuläuten! Anfragen… Anfragen… , OÖ HERZENSLUST HERZENSLUST – Der etwas andere Jahreswechsel (Level 4/4) Traditionell werden wir uns mit sehr erdig-genüsslichen Aspekten der Energie befassen: Trommeln, Meditation, ausgelassener Tanz; ein Lagerfeuer, der berühmte Countdown, ein Wiedersehen mit lieben Bekannten und spannende Begegnungen mit – noch – Unbekannten und noch mehr Überraschungen erwarten dich... Das ist DIE Gelegenheit, Ballast abzuwerfen und dein nächstes Jahr schwungvoll, bewusst und vergnügt einzuläuten! Anfragen… Anfragen… , OÖ

3 3 ich bin mit Zweifeln und einer großen Unlust hier angekommen; im Laufe der Tage bin ich dahinter gekommen, um was es sich wirklich dabei gehandelt hat. Mit diesem Thema kann ich nun weitergehen und es mir genauer ansehen. Das nächste Mal reise ich bestimmt nicht nur wegen meiner Frau an. Macht weiter so! Danke für die achtsame, liebevolle und sehr aufmerksame Begleitung – war super, habe mich sehr wohl gefühlt. Ein wunderschönes Seminar, das mir viel innere Ruhe und Kraft gegeben hat. Danke für die tolle Leitung!!! Nachhause kommen zu mir, meiner Seele, das, was mich ausmacht. Mich – das winzige Teilchen im Großen verschwindend klein – doch trage ich das Große mit. Verwoben – Verbunden mit allen und allem und doch nichtig. Nichtig im Sinne von „Nicht-Sein“ und „Doch-Sein“. Im Jetzt Sein = bei mir sein = mit allem sein! Die Notwendigkeit des Innehaltens, der Entschleunigung, des Bewusstwerdens. Fokus auf Achtsamkeit, Wertschätzung und Verständnis für meinen Partner. Ich bin sehr dankbar für die gemeinsameZeit ohne alltägliche Ablenkungen (Kochen, Einkaufen usw.usw…) Ich habe wieder Ruhe gefunden und Sicherheit in der Partnerschaft. Hier geht’s weiter! Nach vielen tantrischen Selbsterfahrungsstunden und einem absolvierten Ritualweg ein „Anfängerseminar“, das mir unendliche Erfahrungs- schätze ermöglicht hat. Mein Leben ist reich, in Fülle, froh, mit viel Spaß, reich an Erleben – und hinter meinem Widerstand finde ich noch mehr Erleben, Reichtum und Fülle. Ich bin freiwilliger, gelassener, großzügiger, gleichmütiger. Die Jahre bei euch haben mich durchdrungen – ich bleibe – ich vertraue euch

4 4. Mein Kater sitzt auf dem Fensterbrett. Zum Bücherschrank, auf den er dringend hinwill, sind es gute zwei Meter, und es geht steil hinauf. Er schaut. Er wägt ab. Er checkt verschiedene Blickwinkel. Er zappelt am Platz. Dann springt er und landet. Elegant Eine Teilnehmerin erklärt mir, dass sie zu den Jours Fixes nicht kommen kann, weil da immer „so… intensive Energien sind, und da muss ich mich schützen.“ Ich sage nichts. Es ist nicht der richtige Moment, um schlüssig zu erläutern dass es hinterfragbar ist, ob „da draußen“ irgendwelche „anderen“ Energien sind, oder ob nicht vielleicht alles was wir wahrnehmen ein Produkt des eigenen Geistes ist: Wenn ich unter dem Bett Monster vermute, dann werde ich sie dort auch finden. Ich persönlich glaube daran, dass ich mich nicht schützen muss – jedenfalls nicht über ein vernünfti- ges Maß hinaus, das verhindert dass mich der erste LKW der ums Eck biegt um ebendieses bringt. Hier geht’s weiter! Sollen, müssen wir uns schützen? Und wovor genau? Natürlich habe ich auch manchmal Federn. Ich hab auch die Nachrich- ten gelesen, hab meine Kindheits- traumata, unselige Erfahrungen gehabt und dicke Enttäuschungen erlebt und weiß so ungefähr, was alles passieren kann. Doch mich zu schützen, indem ich mich dem Leben und seinen Herausforderungen, Überraschungen und Widersprüchen nicht aussetze, würde für mich bedeuten, dass ich mich von diesem meinem (!) Leben eigentlich abschneide. Und das wäre schlimmer als das, was mir möglicherweise passieren könnte. Ja, Menschen zu begegnen kann anstrengend sein. Ja, Aufgaben zu übernehmen kann zu Frust führen. Stimmt - Ja oder Nein zu etwas zu sagen kann zu Ablehnung bei meinem Gegenüber führen. Egal was ich tu, ich setze mich der Gefahr aus, dass etwas schief läuft. Natürlich wollen wir uns dagegen absichern, dagegen schützen! Wir können das tun, indem wir uns zurückziehen. Oder… …oder wir können uns schützen, indem wir der beängstigenden Erfahrung mit offenen Armen begegnen. Die Situation checken – natürlich! Die beste Lösung anpeilen – na sicher! Gut überlegen, mich beraten – ja klar! Aber dann: Springen. Wie der Kater. Denn die Angst vor dem Leben (und das Bedürfnis mich zu schützen) kann ich nur ablegen, indem ich dem Leben (und mir) vertraue. Und das wiederum gelingt, indem ich ganz gezielt Dinge tu, vor denen ich ein klein wenig Federn habe.

5 5 Hier geht’s weiter! Nicht nur Jugendliche vermissen oft schmerzlich eine klare Ausrichtung, wenn es darum geht zu entscheiden, wo es hingehen soll, welchen Weg man wählen will, um dem Leben Sinn zu geben und das was Sinn macht, mit Leben zu füllen. Vielen von uns geht es auch im Erwachsenenalter so. Hier ein Vorschlag: Nimm dir etwas Zeit, um diese Graphik zu betrachten – wie eine Art kleine Meditation. Stelle für dich fest, wo du stehst, und wo es hingehen soll. Eine sinnvolle Frage wäre dann: Was ist ein langfristig gutes Ziel für mich, und wie komme ich hin?

6 6 Hier geht’s weiter! Die Frage zeigt, dass verheiratete Tantriker für viele ein Widerspruch in sich sind. Sind sie ja auch. Allerdings nur wenn man davon ausgeht, dass Tantra vor allem im Ausleben pubertärer Sehnsüchte nach endlosem Sex ohne Verbindlichkeit, Verantwortung oder Bindung besteht. Wenn man freilich eher glaubt, dass man den eigenen Leichen im Keller erstmal selbst auf die Schliche gekommen sein muss um eine beglückende Beziehung nicht nur beginnen, sondern auch aufrechterhalten zu können, schaut die Sache schon anders aus. Wählt man auch noch klug einen Partner, der einem nur fallweise die eigenen Kindheitsgeschichten umhängt, die meiste Zeit aber – so wie man selbst - gut mit sich und seinen Emotionen, Bedürfnissen, Ängsten und Frustrationen umgehen kann, steigen die Chancen auf eine Liebe, die in einem sehr umfassenden Sinn “frei” sein kann – nämlich nicht frei von Bindung und Verantwortung, sondern von Neurose und kindlicher Projektion. Kommt noch die Einsicht dazu, dass Beziehung ein lebenslanges Lernen an-, mit- und voneinander ist, dass es keine höhere Stufe des Yoga gibt als die Ehe, dass man nicht gleich alles hinwirft und “was Besseres” sucht, wenn der Himmel mal nicht voller Geigen hängt, und dass nicht mein Partner für mein Glück zuständig ist sondern ich selbst – dann ist die Kombination verheiratet und besucht tantrische Selbsterfahrungs-Seminare durchaus plausibel. Zum Erfahren, Entdecken und Verstehen meines ganzen Selbst gehört unter anderem auch die aufmerksame Beschäftigung mit Aspekten der Sexualität. Ein kleiner Teilbereich des Tantra befasst sich mit diesem Thema; das kann in Übungen, Meditationen und Reflexionen, allein oder auch zusammen mit anderen erfolgen. Dass ich dabei auch meine Angst vorm Nicht-gut-genug-Sein und Verlassenwerden ins Visier bekomme, ist wenig überraschend. Dennoch folgt diesem aufmerksamen Hinschauen keineswegs unausweichlich ein Eifersuchtsdrama, denn wenn ich jemandem weitgehend neurosefrei liebe, dann bin ich auch zunehmend frei von dem angstvollen Zwang, ihn/sie “haben” zu müssen, und das bitte ausschließlich und für immer, bzw. so lange es mir halt passt. Wir haben viele Paare, die gemeinsam und doch auch jeder für sich auf Entdeckungsreise gehen – manchmal im selben Seminar, manchmal abwechselnd. Was sie berichten ist für andere ermutigend: wachsende Nähe, emotionale Sicherheit, erneuerte Bindung und vertiefte Intimität.

7 7 Neben dem Mitmachen bei Seminaren als reguläre_r Teilnehmer_in stehen dir noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung, die viel Erfahrung und Vergnügen bei wenig Budgetbelastung bringen: 1)Assistieren: Absolvent_innen des Großen Bogens sind berechtigt, nach einem Probelauf bei Seminaren die sie selbst bereits besucht haben, zu assistieren. Es fallen lediglich die Unterkunftskosten an UND du bekommst Bonus-Prozente für dein nächstes gebuchtes Seminar gutgeschrieben. So hast du gleich dreifachen Gewinn: du lernst und wächst in einem neuen Kontext, unterstützt andere auf ihrem Weg und sparst bares Geld! Wenn du als Assi dabei sein möchtest, such dir also einfach ein Seminar aus und ruf uns an. 2)Pausenchef: Bei den Wiener Schnuppertagen und bei Familienaufstellungen freuen wir uns über Wiederholer, die uns im Foyer des zeiTraums unterstützen; du als Pausenchef_in kannst dich dafür übers gratis Mitmachen freuen. 3)Praktikum am Institut in 1160 Wien: Unser Büro braucht laufend tatkräftige Unterstützung von gutorganisierten, computerfreundlichen Menschen mit ca. 10+ Wochenstunden Tagesfreizeit. Wenn du für mindestens 12 Monate am Pulsschlag des Instituts dabeisein möchtest, freuen wir uns auf deinen Anruf! 4)Einspringen: Manchmal schlägt die Grippewelle zu und die angestrebte ungefähre Ausgeglichenheit einer Gruppe ist nicht mehr gegeben. Dann gibt es seitens des Instituts ein Mailing an alle, die in Frage kommen (zB alle Frauen mit Erfahrungslevel 4+) und du hast dann – wenn du schnell bist – die Chance, gegen einen sehr reduzierten Beitrag an diesem Seminar teilnehmen! Praktikum Seminare gratis? Aber ja! Punkt 3) durchlesen, zustimmen und anrufen: Praktikum Seminare gratis? Aber ja! Punkt 3) durchlesen, zustimmen und anrufen: Assi-Plätze verfügbar BS: , Flackl 8-1: , Kobl Befreites , Kobl Herz: Assi-Plätze verfügbar BS: , Flackl 8-1: , Kobl Befreites , Kobl Herz: Pausenchef-Plätze FA , ZR FA , ZR ST , ZR ST , ZR Pausenchef-Plätze FA , ZR FA , ZR ST , ZR ST , ZR Hier geht’s weiter!

8 8 Holprige Beziehungen, Frust mit dir selbst, Verwirrung oder Gefühle der Ausweglosigkeit? Dein Leben könnte ganz anders sein! Du musst dich nicht mit der Situation abfinden: Du kannst die notwendigen Veränderungen – nämlich diejenigen, die die Not wenden – selbst in Gang setzen. Wenn du das bis jetzt noch nicht getan hast, ist es vielleicht deshalb, weil du dir noch nicht so ganz klar bist über deine Möglichkeiten? Wir unterstützen dich gerne dabei, dein Potenzial zu erkennen und zu entwickeln - unsere Erfahrung aus sechzehn Jahren Praxis und unser Wissen um die Kraft zur Veränderung stehen dir zur Verfügung! (Und Spaß macht es übrigens auch ;-).) Holprige Beziehungen, Frust mit dir selbst, Verwirrung oder Gefühle der Ausweglosigkeit? Dein Leben könnte ganz anders sein! Du musst dich nicht mit der Situation abfinden: Du kannst die notwendigen Veränderungen – nämlich diejenigen, die die Not wenden – selbst in Gang setzen. Wenn du das bis jetzt noch nicht getan hast, ist es vielleicht deshalb, weil du dir noch nicht so ganz klar bist über deine Möglichkeiten? Wir unterstützen dich gerne dabei, dein Potenzial zu erkennen und zu entwickeln - unsere Erfahrung aus sechzehn Jahren Praxis und unser Wissen um die Kraft zur Veränderung stehen dir zur Verfügung! (Und Spaß macht es übrigens auch ;-).) Hier geht’s weiter! Coaching/ Counselling – Shamanic Counseling – Klangbehandlung – Posturale Integration – Meridianmassagen – Beckenboden Prana Healing Prana ist einer der klangvollen Namen für Lebensenergie – diejenige, mit der wir uns ausführlich auch bei den tantrischen Atemübungen befassen. Prana ist überall, fließt aber nicht immer ganz ungehindert. Ist es blockiert, kommt es zu Symptomen aller Art – von physisch bis psychisch. Prana Healing bringt die Lebensenergie wieder zum Fließen, und das (glaub‘s oder nicht) auch auf die Entfernung. Persönliche Anwesenheit während einer Session ist daher möglich und fein, aber nicht unbedingt erforderlich. Ausprobieren! Prana Healing Prana ist einer der klangvollen Namen für Lebensenergie – diejenige, mit der wir uns ausführlich auch bei den tantrischen Atemübungen befassen. Prana ist überall, fließt aber nicht immer ganz ungehindert. Ist es blockiert, kommt es zu Symptomen aller Art – von physisch bis psychisch. Prana Healing bringt die Lebensenergie wieder zum Fließen, und das (glaub‘s oder nicht) auch auf die Entfernung. Persönliche Anwesenheit während einer Session ist daher möglich und fein, aber nicht unbedingt erforderlich. Ausprobieren!

9 9 Ale Schratt Dr. Amrit Fuchs Körperarbeit, Einzelberatung Institutsleitung Mike Hofer Mag. a Helena Krivan Sexualberatung Aufstellungsausbildung Institutsleitung Ale Schratt Kinesiologie AUM-Leiterin Hans Schieber, MSc HTL-Lehrer Du möchtest mehr über uns wissen? HIER klicken!HIER Barbara Schwarzmann Dipl. Gesundheits- und Krankenpflege Peter Petz Selbständig Britta Fex Shiatsu-Praxis Kundalini-Yoga Hier geht’s weiter! Rosie Pilz Praktikantin Helga Lion Spanisch-Lektorin Nick Federmann Praktikant

10 10 Wir vom Institut Namasté sind stolz darauf, euch ein reichhaltiges Buffet an Veranstaltungen bieten zu können – von den allerersten Schritten in Richtung Selbsterfahrung bis zu sehr anspruchsvollen Seminaren für fortgeschrittene Tantra-Übende, aufgebaut in sanft ansteigenden, logischen Stufen. Die Üppigkeit des Angebots führt freilich manchmal zu Orientierungsschwierigkeiten, besonders für Einsteiger_innen. Welches Seminar passt am besten zu mir und meiner derzeitigen Lebenssituation? Das Level-System soll dir dabei helfen, einen ersten Überblick zu gewinnen. Wie immer gilt: wenn etwas unklar ist – einfach anrufen. Wir sind gerne für dich da! SO FUNKTIONIERT‘S: Level 0/3 bedeutet, dass du zum Buchen keine (0) Voraussetzungen brauchst; das Absolvieren des Seminars hebt dich auf Erfahrungslevel 3. Das ist wichtig zu wissen, wenn du dich zB für Erotic Touch 1 interessierst oder die AUM, die beide Level 3/3 haben: Du brauchst ein 3-er Seminar als Voraussetzung, bleibst jedoch auch nach dem Seminar auf demselben Erfahrungslevel wie vorher.Erotic Touch 1 Anderes Beispiel: Willst du die Tantralehrer-Ausbildung machen, brauchst du zum Einsteigen L11 und schließt mit dem höchsten Level ab, den wir zu vergeben haben, nämlich L14.Tantralehrer-Ausbildung Hier geht’s weiter!

11 11 Hier geht’s weiter!


Herunterladen ppt "Liebe Shaktis, liebe Shivas, 1 der September hat einen kraftvoller Auftakt für den Herbst gebracht: Beim Schnuppertag in München konnten wir einen Teilnehmerrekord."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen