Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer."—  Präsentation transkript:

1 Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

2 Geschichte 1947Gründung nach dem Vorbild der ENA 1952 Verwaltungsabkommen der westlichen Länder und des Bundes, 1991 Beitritt der neuen Länder 1971Promotionsrecht (Dr. rer. publ., Dr. iur., Dr. rer. pol.) 1976Verwaltungswissenschaftliches Aufbaustudium 2004Weiterbildungsstudium Rechtsberatung und Rechtsgestaltung 2011Start der Masterprogramme „Administrative Sciences“ und „Öffentliche Wirtschaft“ 2012Start des LL.M. „Staat und Verwaltung in Europa“

3 P P Otto-Mayer-Straße B 9  Dudenhofer Straße  Innenstadt Freiherr-vom-Stein-Str. Bibliothek Übersichtsplan Hauptgebäude Hörsäle und Verwaltung

4 P P Gäste- haus Otto-Mayer-Straße B 9  Dudenhofer Straße  Innenstadt Freiherr-vom-Stein-Str. Übersichtsplan Taberna

5 P P P Gäste- haus Lehrstuhl- gebäude Otto-Mayer-Straße B 9  Dudenhofer Straße  Innenstadt Freiherr-vom-Stein-Str. Übersichtsplan Hauptgebäude FöV Taberna

6 P P P SIL P Lehrstuhl- gebäude Otto-Mayer-Straße B 9  Dudenhofer Straße  Innenstadt Freiherr-vom-Stein-Str. Gästehaus Übersichtsplan Hauptgebäude FöV Taberna

7 Aufgaben der Universität Als Kompetenzzentrum für Verwaltungswissenschaften widmet sie sich deren Pflege und Entwicklung durch Forschung Ausbildung von Rechtsreferendarinnen und –referendaren und Mastern Weiterbildung von Führungskräften des Bundes und der Länder

8 Wissenschaftlichkeit und Praxisbezogenheit Interdisziplinarität internationale, insbesondere europabezogene Ausrichtung und Vernetzung Wichtigste Leistungsmerkmale der Universität

9 ca. 300 Hörerinnen / Hörer aus allen Bundesländern und dem Ausland kleine Lerngruppen von ca. 20 Hörerinnen / Hörern persönlicher Kontakt zu den Dozentinnen / Dozenten intensives Lernen, anregende Diskussionen ausgezeichnete Lerninfrastruktur in der größten verwaltungswissenschaftlichen Bibliothek Deutschlands gute Möglichkeiten zur Examensvorbereitung Der „Geist von Speyer“

10

11 18 Lehrstühle 2 Privatdozenten, 5 außerplanmäßige Professorinnen/Professoren 22 Honorarprofessoren ca. 80 Lehrbeauftragte aus der Praxis ca. 20 Landesübungsleiterinnen und -leiter Lehrkörper

12 Verwaltungswissenschaftliches Ergänzungsstudium für Rechtsreferendarinnen und -referendare (1 Semester) Verwaltungswissenschaftliches Aufbaustudium zum „Mag. rer. publ.“ (2 Semester)* Doktorandenstudium (mindestens 2 Semester)* Masterstudiengänge „Administrative Sciences“, „Öffentliche Wirtschaft“(4 Semester) LL.M.-Studiengang „Staat und Verwaltung in Europa“ (2 Semester)* * Anrechung von Veranstaltungen des Ergänzungsstudiums ist möglich. Studienangebote

13 85 % der Hörerinnen / Hörer dreimonatiges Studium vom 1. Mai Juli oder 1. November Januar überwiegend von den Ländern entsandte Rechtsreferendarinnen / -referendare in der Verwaltungsstation, Anwaltsstation oder Wahlstation Das verwaltungswissenschaftliche Ergänzungsstudium („Speyersemester“)

14 Erwerb von Zusatzqualifikationen für Verwaltung und Rechtsberatung Vertiefung juristischer Kenntnisse Erwerb interdisziplinärer Kenntnisse Ziele des Ergänzungsstudiums

15 Insgesamt sind 20 Semesterwochenstunden zu belegen, darunter 1 Seminar 1 Projektbezogene Arbeitsgemeinschaft meist* 1 Landesübung Die darüber hinaus zu erbringenden Semesterwochenstunden können aus dem Lehrangebot der Universität grundsätzlich* frei gewählt werden * divergiert nach Bundesland und Station Zu erbringende Studienleistungen

16 Schwerpunkte des Ergänzungsstudiums meist* frei wählbar 1.Grundlagen der Staatlichkeit 2.Öffentliches Management 3.Europa und Internationales 4.Staat, Wirtschaft, Soziales 5.Rechtsberatung und Rechtsgestaltung Außerdem Auf die Ziele des juristischen Vorbereitungsdienstes ausgerichtete Veranstaltungen * divergiert nach Station

17 für das Ergänzungsstudium keine Direktbewerbung bei der Universität frühzeitige Antragstellung bei der zuständigen Ausbildungs-/ Entsendebehörde ! Wie bewerbe ich mich für Speyer?

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33 Abschluss: „Magister/Magistra der Verwaltungswissenschaften“ Voraussetzung: überdurchschnittliches Studium Studienleistungen: 2-semestriges Studium + Verwaltungspraktikum + Magisterarbeit + mündliche Prüfung Das verwaltungswissenschaftliche Aufbaustudium

34 Möglichkeit der Promotion zum  Dr. iur.  Dr. rer. publ.  Dr. rer. pol. Möglichkeit zur Habilitation Promotions- und Habilitationsmöglichkeit

35 Es stehen 2 Gästehäuser auf dem Campus zur Verfügung: Gästehaus Freiherr vom Stein (Doppelzimmer mit Dusche und WC) Gästehaus Otto Mayer (Einzelzimmer mit Dusche und WC) Darüber hinaus unterhält die Universität eine Datenbank mit Privatquartieren in der Umgebung. Unterbringungsmöglichkeiten

36 Weitere Informationen unter


Herunterladen ppt "Die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen