Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Samstag, 6. September 2014 Teil 2 von 2 Stimmungsbilder von Carlos und Hermann Bigler www.approach-bigler.ch www.approach-bigler.ch Die Mittagspause geht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Samstag, 6. September 2014 Teil 2 von 2 Stimmungsbilder von Carlos und Hermann Bigler www.approach-bigler.ch www.approach-bigler.ch Die Mittagspause geht."—  Präsentation transkript:

1 Samstag, 6. September 2014 Teil 2 von 2 Stimmungsbilder von Carlos und Hermann Bigler Die Mittagspause geht zu Ende. Damit wird dieser Picknickplatz langsam leer, denn die Profi- Spotter am Horizont verdecken uns mit ihrem Aussichtshügel den Blick auf's Geschehen auf der Piste.

2 Die hier beim Eingang West abgestellten Flugzeuge sind sozusagen hautnah zu be- wundern. Die Antonow An-2 ist ein STOL-Flugzeug und mit einer Spannweite von 18 m der größte im Einsatz befindliche einmotorige Doppeldecker der Welt.

3 Die Consolidated PBY „Catalina“ war ein zweimotoriges Seeauf- klärungsflugzeug des US- Unternehmens Consolidated Aircraft (ab 1943: Consolidated Vultee). Von 1935 bis 1945 wurden insgesamt 3272 der Flugboote bzw. Amphibien- flugzeuge gebaut und während des Zweiten Weltkrieges von der U.S. Navy, der Royal Navy und den Sowjetischen See- fliegerkräften eingesetzt.

4 Heute Samstag, gleich nach dem Mittag, kommen die RAF Red Arrows zu ihrem nächsten Einsatz in Payerne.

5 Bemalt im Sinne der 100 Jahre Schweizer Luftwaffe kommt dieser F/A-18 vierschiedentlich zum Teamflug, hier mit dem North American P-51 Mustang ( ).

6 Eine noch stimmungsvollere Aufnahme der Catalina.

7 Auch das stimmt stimmungsvoll. De Havilland D.H.115 Vampire T.Mk.55 ( ) Hawker Hunter ( ) Dassault (GAMD) Mirage III RS ( ) Northrop F-5 E Tiger II (seit 1978)

8 Die Catalina kennen wir bald auswendig. Aber es geht hier natürlich um die Leichtflieger der Schweizer Luftwaffe. Eurocopter EC635 (seit 2008) Aérospatiale AS332 Super Puma und AS532 Cougar Mk1 (seit 2001) Pilatus PC-6 / B2-H2M-1 Turbo Porter (seit 1967)

9 Ein weiteres Fantasieteam am AIR14-Himmel. Es zeigt sehr eindrücklich, wie flexibel auch der F/A-18 ist. Extremer Lang- samflug mit Kollege Cougar. Dabei flogen die beiden nicht einfach geradeaus !!

10 Die Lockheed P-38 Lightning war ein Kampfflugzeug der Lockheed Corporation aus dem Zweiten Weltkrieg. Die unkon- ventionelle Konstruktion mit doppelten Leitwerksträgern war einer der Standardjäger der USAAF im Pazifikkrieg. Erstflug 1939.

11 Die North American B-25 „Mitchell“ war ein zweimotoriger mittelschwerer Bomber des Zweiten Weltkriegs. Das Flugzeug wurde von der North American Aviation in den USA gebaut. Der Prototyp mit der Werksbezeichnung NA-62 flog erstmals am 19. August 1940.

12 Die Supermarine Spitfire war ein Jagdflugzeug aus britischer Produktion. Der Tiefdecker wurde vor allem während des Zweiten Weltkrieges von der Royal Air Force und vielen alliierten Luftstreitkräften an allen Fronten eingesetzt.

13 Wir sind wieder in der Luft, am Samstag, nach dem Mittag. Die RAF Red Arrows.

14 Die Red Arrows sind das Kunstflugteam der britischen Luftwaffe Royal Air Force. Sie gelten als eine der besten Kunstflugstaffeln weltweit.

15 Am 6. Mai 1965 starten die Red Arrows zu ihrer ersten Flugvorführung von der Luftwaffenbasis Little Rissington. Noch im selben Jahr folgten Vorführungen in Frankreich und Deutschland um die neue Staffel der Öffentlichkeit zu präsentieren.

16 Die Red Arrows bestehen aus neun Piloten. Zu Jahresbeginn können sich Kampfjet-Piloten der Royal Air Force, deren Leistungen als überdurch- schnittlich bewertet wurden, bewerben um in das Team aufgenommen zu werden.

17 Die Red Arrows verzichten auf Ersatzpiloten, da diese im Formationsflug immer ein Sicherheitsrisiko darstellen. Zudem ist immer eine Ersatz- maschine vor Ort, falls es technische Probleme an einem der anderen Flugzeuge gibt.

18 Seit 1980 fliegt Red Arrows mit BAE Hawk. Die BAE Hawk ist ein leichter britischer Strahl- trainer und als Kampfflugzeug für Luftnahunterstützung konzipiert. Der Erstflug fand 1974 unter dem Namen Hawker Siddeley HS 1182 statt.

19 Ich bin immer wieder beein- druckt, wie das Publikum bei gelungenen Aktionen, zum Beispiel beim Schlussbouquet, spontan applaudiert. Das war an der AIR14 auffallend viel und herzlich zu vernehmen.

20 Red Arrows im Spiegelbild.

21 Rafale bereit zum Solo Display. Die von Dassault produzierte Rafale ist ein zweistrahliges Mehrzweckkampfflugzeug mit Deltaflügeln und Canards. Diese Maschine wurde produziert, um die Bedürfnisse der Französi- schen Luftwaffe wie auch der Marine zu erfüllen.

22 Ich schätze aufgrund der Karte vom Flugplatz Payerne die Länge der Menschenmenge auf 2 km (Pistenlänge 2,86 km). Das hier im Bild zeigt den Blick über die Breite. Also, Länge x Breite sind gleich:......ziemlich genau 100'000 !!!!

23 Dani habe ich vergessen. Man sieht ihn auch schlecht über die Köpfe hinweg. Also, 100'001 !!

24 F-16 Falcon Solo Display 65 Fokker F-16 Kampfjets fliegen in der Luftwaffe der Niederlande, einer davon hier in Payerne im Demoprogramm.

25 Wie ein Geburtstagsgruss hat sich der farbige Bremsschirm beim Landen geöffnet.

26 013° / 3,10 km 6. September 2014 / 16:05 h Der Wasserturm von Grandcour auf der Höhe Bellevue (502 m). Warum kenne ich das genau? Weil ich mit Kartenmaterial und Navigationsmassstab gut aus- gerüstet bin und vor allem, weil wir sehr viel in Payerne fliegen – und – weil der Wasserturm in unserem Flugsimulator zum Alltag gehört Wenn einmal wegen der Erderwärmung Neuenburger- und Murtensee ausgetrocknet sein werden, werden wir Sicht- flugpiloten uns am Wasserturm orientieren

27 „Müde vom Wandern“ kommt ein schattiges Plätzchen wie gerufen. Wir werden die AIR 14 für heute bald verlassen, denn morgen kommt „ein strenger“ Tag: AIR 14

28 100 Jahre Schweizer Luftwaffe

29 Die vorbildliche Organisation klappt auch auf dem Rückweg. Auf dem 20-Minuten Marsch bis zum Shuttlebus verteilt sich die Menschenmenge in eine lockere Gesellschaft. Wartezeiten beim Bus für alle gleich, zwei bis drei Minuten höchstens !!!!!!!

30 Es lohnt sich natürlich auf dem Rückweg, noch einmal die Cam zu zücken. Die Frecce Tricolori in den Landesfarben. Happy Landing!


Herunterladen ppt "Samstag, 6. September 2014 Teil 2 von 2 Stimmungsbilder von Carlos und Hermann Bigler www.approach-bigler.ch www.approach-bigler.ch Die Mittagspause geht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen