Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Daniel Schleicher, Daniel Gerlach, Nilgün Güven

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Daniel Schleicher, Daniel Gerlach, Nilgün Güven"—  Präsentation transkript:

1 Daniel Schleicher, Daniel Gerlach, Nilgün Güven Betreuer: Ralph Mietzner Prüfer: Prof. Dr. Frank Leymann Fachstudie: Marktanalyse Provisioning Tools

2 Übersicht Fachstudie organisatorisches Provisioning allgemein Problem Motivation Auswahl der Tools Marktübersicht Bewertung Test Test-Ablauf Testergebnis Zusammenfassung und Ausblick

3 Fachstudie (1) Auftraggeber Prof. Dr. Frank Leymann Institut für Architektur von Anwendungssystemen Universitätsstraße Stuttgart Ziel Auswahl eines geeigneten Provisioning Tools Auswahlszenario Middleware aufsetzen BPEL Integration

4 Fachstudie (2) Ablauf Einarbeitung in das Aufgabengebiet Was ist Provisioning? Marktanalyse Wer bietet Provisioning Tools an? Erstellung von Auswahlkriterien Bewertungskriterien Auswahl einiger Tools für eine nähere Betrachtung Bewertung der Tools Auswahl von drei Tools für den Test Test

5 Provisioning allgemein

6 Administriert Schon wieder Überstunden Problembeschreibung Administration vieler Server Ständig wechselnde Anforderungen Hoher Kosten- und Zeitaufwand

7 Motivation Entlastung der Administratoren, d.h. einfache Handhabung von vielen Servern oder Rechnern Aufwandsreduktion (Zeit und Kosten) Automatisiertes Anpassen an ständig wechselnde Anforderungen

8 Ziel und Lösung Lösung: Provisioning-Systeme Tools für die automatische „Softwareverteilung“ Jetzt ist alles einfacher Provisioning-System

9 Provisioning-Tools Provisioning-Prozess. Die Bereitstellung von grundsätzlichen IT-Ressourcen (Software, Hardware), damit Anwender ihre Aufgaben erledigen können. Provisioning-Tools automatisieren diesen Prozess Unterstützen die automatische Softwareverteilung Softwareverteilungsprozess Schnell Kosteneffizient Reduktion des Arbeitsaufwands

10 Provisioning-Funktionen Hardware- und Software-Discovery OS-Provisioning Software-Provisioning Server-Provisioning Storage-Provisioning Patch- und Update-Management Monitoring und Reporting Unterstützung heterogener Plattformen...

11 Provisioning-Ansätze Push Provisioning-Engine stößt den Verteilungsprozess an Pull Clients stoßen den Verteilungsprozess an Imaging Erstellung von Images Verteilung von Images Scripting Erstellung von Skripten Verteilung mittels Skripten

12 Auswahl der Tools

13 Marktübersicht Internet-Recherche Betrachtung von 14 Tools Auswahlkriterien erste Runde Kosten Systemanforderungen Installation Support Dokumentation Funktionsumfang Plattformunterstützung Bewertung Auswahl für die zweite Runde

14 Nähere Betrachtung Tools Altiris BMC HP OpenView IBM Managesoft OpenQRM Opsware Sun N1 Server Provisioning System Veritas Kontaktaufnahme mit Firmen Filterung

15 Auswahl der Testkandidaten Feinere Auswahlkriterien der Tools für den Test Verfügbarkeit der Tools API und deren Funktionsumfang Allgemeiner Funktionsumfang Kosten Benotung Separate Benotung der Kriterien Noten 1 – 5 Gewichtung API 20% Funktionsumfang der API 20% Allgemeiner Funktionsumfang 40% Kosten 20%

16 Auswahlszenario für die Test-Kandidaten Ziel: Aufsetzen einer Middleware-Umgebung Application-Server Weitere Anwendungen Möglichkeit der Steuerung durch BPEL-Prozesse Webservice-Schnittstelle Java-API Command-Line-Interface

17 Bewertung und Ergebnis ToolsAPIAPI- Funktions- umfang Funktions- umfang KostenNote Tivoli OpenQRM-o Altiris-+o--3.4 Sun N1++++o2.0 Opsware BMC Mangagesoft HP OpenView Veritaso

18 Features

19 Test

20 Test-Szenario und Test-Kandidaten Test-Szenario Verteilung und Konfiguration Apache Tomcat (starten und stoppen) Linux Image Verwendung von virtuellen Maschinen (VM) Test-Kandidaten: IBM Tivoli Provisioning Manager 5.1 OpenQRM 3.14 Sun N1 Service Provisioning System (Sun N1) 5.2

21 IBM Test (1) Installation des Servers Tutorials Testablauf 1) Erkennung einer Windows 2000 Maschine 2) Installation eines Remote-Agents über SSH => IBM Java VM konnte nicht korrekt entpackt werden. 3) Korrektur von Hand 4) Erstellung eines Softwarepackage Folgerung Großer Funktionsumfang Schwierige Handhabung

22 IBM Test (2)

23 OpenQRM Test (1) VMware Virtual Appliance Vorkonfigurierte Testumgebung OpenQRM-Server CentOS (Linux-Image) 2 OpenQRM Nodes Fedora und CentOS Linux-Images Provisioning Ablauf OpenQRM Server starten Start der Nodes Nodes booten vom Netzwerk mit OpenQRM-Kernel-Image Sind danach im System als Ressourcen verfügbar Verteilung des Linux-Images

24 OpenQRM Test (2)

25 OpenQRM Test (3)

26 Sun N1 Test (1)

27 Sun N1 Test (2) Master Server (VM1) auf Windows 2000 installiert 2 Remote Agents (VM1 und VM2) Verteilung eines Apache Tomcat auf 2 Rechnern Erstellung spezieller Komponenten Container-Component (enthält File- und Directory-Component) File-Component (Pfad der Konfigurationsdateien) Directory-Component (Pfad auf den Tomcat) Verteilung dieser Komponenten

28 Sun N1 Test (3) Erfolgreiches Deployment

29 29 Testergebnis und Empfehlung (1) IBM Tivoli Manager - Empfehlung Vorteile Webservice-Schnittstelle BPEL-Integration Nachteile Hoher Einarbeitungsaufwand Kosten Sun N1 SPS Vorteile Kostenlose Anschaffung Java API Nachteile Erschwerte BPEL-Integration

30 30 Testergebnis und Empfehlung (2) OpenQRM Vorteile OpenSource Nachteile Mangelhafte Schnittstelle

31 Zusammenfassung Problemanalyse Marktanalyse Test ausgewählter Tools Ausblick: Provisioning-Tools gewinnen an Bedeutung Herausforderung Integration in bestehende Umgebungen BPEL

32 End Of Document

33 Backup

34 Problembeschreibung Administriert Schon wieder Überstunden

35 Motivation a Probleme Administration vieler Server Hoher Kosten- und Zeitaufwand Ständig wechselnde Anforderungen Lösung: Provisioning (dt. Softwareverteilung) Automatische Softwareverteilung Provisioning-Systeme Entlastung der Administratoren Aufwandsreduktion Automatisiertes Anpassen an ständig wechselnde Anforderungen

36 Motivation b Erleichterung der Administrationsaufgaben Zeit und Kosten sparen Automatisierung

37 Ziel Jetzt ist alles einfacher Provisioning-Engine

38 Bewertungsverfahren Notenvergabe Separate Benotung der Kriterien Noten 1 – 5 Gewichtung der Kriterien API 20% Funktionsumfang der API 20% Allgemeiner Funktionsumfang 40% Kosten 20%

39 Tool-Übersicht (2)

40 Tool-Übersicht (3)

41 N1 SPS - Master Server und Remote Agents

42 N1 SPS - Deployment Prozess

43 N1 SPS - Probleme während des Deployments


Herunterladen ppt "Daniel Schleicher, Daniel Gerlach, Nilgün Güven"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen