Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Markus Weinel. Zur Person Geboren am 17.04.1977 in Mainz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Markus Weinel. Zur Person Geboren am 17.04.1977 in Mainz."—  Präsentation transkript:

1 Markus Weinel

2 Zur Person

3 Geboren am in Mainz

4 Staatsangehörigkeit: Deutsch

5 Vater: Gerhard Weinel Mutter: Anneliese Weinel Geschwister: Sabine Weinel Frederic Weinel

6 wohnhaft in Offenbach, Hessen

7 Nr. 15 Freiligrathstraße

8 0 6 9 / Telefon:

9 Hobbys: alles rund um den Computer - Funktionsweise & Innenleben - Betriebssysteme - Systemoptimierung - Programmierung - Netzwerkverwaltung

10 Schulbildung

11 Grundschule Wackernheim August 1983 von bis Juli 1988

12 Realschule Ingelheim August 1988 von bis Juli 1994 Kaiserpfalz

13

14 Beruflicher Werdegang

15 Berufsausbildung zum Technischen Zeichner Elektrotechnik bei Dornhöfer GmbH Mainz-Kostheim September 1994 Januar 1998 von bis Fachrichtung

16 Haustechnik Elektrotechnik Versorgungstechnik Elektro Sanitär Heizung Klima Lüftung Sprinkler Brandschutz Rohrleitungsbau Technische Dienstleitungen Gebäudesystem- technik Gebäudeausrüstung Instandhaltung Wartung Automation Industrieautomation Umwelttechnik Schaltanlagenbau Blechbearbeitung Automation Industrieautomation Umwelttechnik Schaltanlagenbau Blechbearbeitung Technische Dienstleitungen Gebäudesystemtechnik Gebäudeausrüstung Instandhaltung Wartung Haustechnik Elektrotechnik - Versorgungstechnik Elektro - Sanitär - Heizung Klima - Lüftung - Sprinkler Brandschutz - Rohrleitungsbau

17 Haustechnik Elektrotechnik Versorgungstechnik Elektro Sanitär Heizung Klima Lüftung Sprinkler Brandschutz Rohrleitungsbau Technische Dienstleitungen Gebäudesystem- technik Gebäudeausrüstung Instandhaltung Wartung Automation Industrieautomation Umwelttechnik Schaltanlagenbau Blechbearbeitung mehr Infos unter:

18

19

20 Tätigkeiten: Grundlagen des Technischen Zeichnens überarbeiten von vorhandenen Elektroplänen am PC und auf Papier anfertigen von Beschriftungen für Schaltanlagen

21 Hilfsmittel: mit Bleistift oder Tuschestift auf Papier und Transparent Zeichenbrett Autodesk Autosketch für Windows 2.1 Beschriftungen mittels Stiftplotter und CMS-Beschriftungssystem teilweise EPLAN 3.0 und 4.0

22 Angestellt Technischer Zeichner bei Dornhöfer GmbH Mainz-Kostheim Februar 1998 September 1999 von bis als

23 Tätigkeiten: Fertigungsaufträge für die Werkstatt anfertigen fertige Kundenzeichnungen werkstattgerecht abwickeln Lagerbestände auf Vorhandensein des benötigten Materials prüfen fehlendes Material auflisten und für einen Bestellung vorbereiten anfertigen von Beschriftungen für Schaltanlagen überarbeiten von vorhandenen Elektroplänen

24 Hilfsmittel: Autodesk Autosketch für Windows 2.1 Microsoft Excel Microsoft Word teilweise EPLAN 4.0 Beschriftungen mittels Stiftplotter und CMS-Beschriftungssystem Papier und Bleistift

25 Angestellt Technischer Zeichner bei Protec GmbH Bingen Kempten Oktober 1999 von als Juli 2003 bis

26 Ihr Schwerpunkt liegt bei der Konzeption, dem Projekt-Management und dem Bau von Hörfunk- und Fernseh-Übertragungswagen sowie Hörfunk- und Fernseh-Studiosystemen. PROTEC Media! vertreibt ihre Produkte nicht nur auf dem deutschen Markt sondern ist auch international sehr erfolgreich tätig. PROTEC Media! ist das Broadcast-Systemhaus mit Sitz in Bingen am Rhein. Zu den Kunden gehören sowohl öffentlich / rechtliche Rundfunkanstalten als auch private Anbieter. PROTEC MEDIA! ist das Broadcast-Systemhaus mit Sitz in Bingen am Rhein. Ihr Schwerpunkt liegt bei der Konzeption, dem Projekt-Management und dem Bau von Hörfunk- und Fernseh-Übertragungswagen sowie Hörfunk- und Fernseh-Studiosystemen. PROTEC MEDIA! vertreibt seine Produkte nicht nur auf dem deutschen Markt sondern ist auch international sehr erfolgreich tätig. Zu den Kunden gehören sowohl öffentlich / rechtliche Rundfunkanstalten als auch private Anbieter.

27 Ihr Schwerpunkt liegt bei der Konzeption, dem Projekt-Management und dem Bau von Hörfunk- und Fernseh-Übertragungswagen sowie Hörfunk- und Fernseh-Studiosystemen. PROTEC Media! vertreibt ihre Produkte nicht nur auf dem deutschen Markt sondern ist auch international sehr erfolgreich tätig. PROTEC Media! ist das Broadcast-Systemhaus mit Sitz in Bingen am Rhein. Zu den Kunden gehören sowohl öffentlich / rechtliche Rundfunkanstalten als auch private Anbieter. mehr Infos unter:

28 Tätigkeiten: anfertigen von Beschriftungen für Fahrzeuge und Studios anfertigen der Dokumentationen der Fahrzeuge und Studios für Kunden Archivierung und Erfassung der Dokumentation erstellen und überarbeiten von vorhandenen Plänen CAD-Systempflege auf Papier und Datenträger (Blockschaltbilder, Verdrahtungspläne, Ansichten,...) (Bauteil-Bibliotheken, Drucker- und Plotterverwaltung, Din-Normung,...)

29 Hilfsmittel: Autodesk AutoCAD 14 und 2000 Microsoft Excel Microsoft Word Adobe Acrobat 4.0 Papier und Bleistift

30 Angestellt Softwareentwickler bei PKB GmbH Offenbach Oktober 2003 Dezember 2005 von bis als

31 P lanung K onstruktion B erechnung Kernkraftwerke Raffinerien Konventionelle Kraftwerke Planung, Berechnung und Konstruktion von Rohrleitungen und Halterungen Erstellen von Vorprüfunterlagen Datenbankanwendungen PKB GmbH --- Breitlacher Straße Frankfurt am Main

32 mehr Infos unter: Eine Tochtergesellschaft der

33 Tätigkeiten: Konfiguration und Administration des Windows-Netzwerks Konfiguration, Beschaffung und Montage von Computersystemen Installation und Konfiguration der PCs inkl. Anwendersoftware Entwicklung von Datenbankanwendungen mit Borland Delphi Dokumentation und Erstellung von Benutzerhandbüchern Hotlinefunktion für Softwarefunktionen bei Kunden und Mitarbeitern

34 Hilfsmittel: Borland Delphi (V3 und V5) Microsoft Word und Excel (97 bis 2003) Microsoft Access (97 bis 2003) RoboHelp 2000 Bentley Microstation SE und V8

35 Angestellt Technischer Angestellter bei PKB GmbH Offenbach / Frankfurt Januar 2006 November 2006 von bis als

36 Tätigkeiten: Konfiguration und Administration des Windows-Netzwerks Konfiguration, Beschaffung und Montage von Computersystemen Installation und Konfiguration der PCs inkl. Anwendersoftware Erstellen von Vorprüfunterlagen für kerntechnische Anlagen Anfertigen von Isometrien und technischen Zeichnungen

37 Hilfsmittel: Microsoft Word und Excel (97 bis 2003) Microsoft Access (97 bis 2003) Autodesk AutoCAD 2004 Bentley Microstation SE und V8 verschiedene Datenbankanwendungen

38 Angestellt Technischer Angestellter für PKB GmbH im Kraftwerk Biblis November 2006 seit als

39 Tätigkeiten: Erstellen von Vorprüfunterlagen für kerntechnische Anlagen Dokumentation der Vorprüfunterlagen kraftwerksgerechter Wareneingang

40 Hilfsmittel: Microsoft Word und Excel 2003 Microsoft Access 2003 Papier, Bleistift und Tusche

41 Weiterbildung

42 zum Staatlich geprüften Techniker Prozessautomatisierung an der BBS I Mainz Dauer: September 1998 Juni 2002 von bis Fachrichtung Abschluss der nebenberuflichen Weiterbildung

43 mehr Infos unter:

44

45

46

47 Erworbene Fähigkeiten: Erweiterung der Kenntnisse in der Elektrotechnik Grundlagen der Programmiersprache C / C++ Grundlagen der SPS-Programmierung Grundlagen zur Erstellung von Schaltplänen in CADDY Grundlagen der Microcomputertechnik Auftragsabwicklung (Siemens S5 und S7, Phoenix Interbus) (Mikrocontroller, Assembler, Funktionsweise von PC-Systemen) Grundlagen der Webseitenerstellung Grundlagen der Netzwerktechnik

48 Techniker Abschlussarbeit: Ein weiterer Bestandteil der Techniker-Ausbildung war das Ablegen einer Techniker-Arbeit. Diese wurde von einer Gruppe bestehend aus sechs Schülern erstellt. Das Thema dieser Projektarbeit war Behindertengerechtes Wohnen

49 Dieses Projekt wurde nicht nur in der Schule sondern auch auf der Rheinland-Pfalz Ausstellung sowie bei der Firma Phoenix Contact in Blomberg ausgestellt und ebenfalls als ein Video auf der Hannover-Messe vorgeführt.

50 Neben den positiven Kritiken über dieses Projekt in den lokalen Pressen und im Internet gewann es auch den ersten Preis beim Automatisierungs-Wettbewerb der Firma Phoenix Contact, wo wir uns gegen zehn Mittbewerber in der Kategorie durchsetzten.

51 zum Netzwerkbetreuer an der SGD Darmstadt Dauer: Oktober 2006 März 2008 von bis Nebenberufliche Weiterbildung

52 mehr Infos unter:

53

54

55 Grundlagen der Telekommunikation und Datenfernübertragung: Grundlagen der Telekommunikation Analoge und digitale Telefonie Datenfernübertragung und Rechnernetze Grundlagen des Internets Administration des Netzwerks Microsoft Windows 2003 Grundlagen Aufbauwissen Technische Übersicht Installation, Konfiguration und Verwaltung Netzwerkinfrastruktur Verzeichnisdienst-Infrastruktur Verwaltung einer Serverumgebung Verwaltung einer Netzwerkinfrastruktur Erworbene Fähigkeiten:

56 Netzwerktechnik: Lokale Netze Aktive Komponenten in lokalen Netzen Netzwerkpraxis Übertragungsprotokolle/Switchingtechnologien/Sicherheit TCP/IP Wireless LAN und Bluetooth Virtuelle private Netzwerke (VPN) LAN-WAN-Kopplung: Telekommunikationstechnik ISDN in der Praxis Übertragungsverfahren Analoges Telefon und Fax Analoge Modems und ISDN ISDN und Nebenstellenanlagen Kommunikation mithilfe des PCs Mobile Kommunikation und Geschäftsanwendungen Erworbene Fähigkeiten:

57 DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT (Ende mit ESC)


Herunterladen ppt "Markus Weinel. Zur Person Geboren am 17.04.1977 in Mainz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen