Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Montag, 15.45 – 17.15 Uhr Raum 3065 Florian Vogler 04.02.20081 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Montag, 15.45 – 17.15 Uhr Raum 3065 Florian Vogler 04.02.20081 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian."—  Präsentation transkript:

1 Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Montag, – Uhr Raum 3065 Florian Vogler Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler

2 Schichtungen der Atmosphäre Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler - Mi. 15: :15 Uhr - Raum °C 10°C 7,5°C 13 °C Labile Schichtung > Größere Temperaturabnahme mit der Höhe als bei den Adiabaten Stabile Schichtung > geringere Temperaturabnahme mit der Höhe als bei den Adiabaten 10°C

3 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 3 Schematische Darstellung großräumiger Luftdruckveränderungen / Westwinddrift

4 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 4

5 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 5 in der Höhe bodennah

6 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 6 Ausscheren von Druckgebieten aus der Westwinddrift

7 Was ist und wie entsteht der Monsun? Auf welchen Prozess geht der Tropical Easterly Jet (TEJ) zurück? Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 7 Monsunales Regenregime im Sommer Monsunales Regenregime im Sommer kleine Trockenzeit im Sommer Tendenz zur Wolkenauflösung => Trockenheit sehr ergiebiges Monsunregime Staueffekt am Himalaya aber: Verstärkung des Tibet- Hochs sehr ergiebiges Monsunregime Staueffekt am Himalaya aber: Verstärkung des Tibet- Hochs

8 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 8 hp?string=de;1;k_777;7http://www.webgeo.de/beispiele/rahmen.p hp?string=de;1;k_777;7;;;;;

9 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 9 Zusammenhang zwischen SOI (Southern Oszillation Index) und ozeanischer Komponente Ursprung/Anstoß in atmosphärischer oder ozeanischer Komponente, nicht genau geklärt

10 Klausur 2006/ Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 10 zuerst:  Schwierigkeiten  Probleme  Fragen dann:  restliche Aufgaben

11 Frage Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 11 Landregen Aufgleitvorgänge Schichtwolken Charakteristika: – flächenhaft – lange Andauer – Gleichmäßigkeit – geringe Intensität Schauerniederschlag labile Schichtung u. konvektive Bewegungen Quellwolken Charakteristika: – räuml. Begrenzt – kurze Andauer – relat. große Intensität – kurzfristige Schwankungen

12 Frage Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 12 Thermische Druckgebiete entstehen durch temperaturbedingte Dichteänderungen Kaltluft: bodennahes Tief Warmluft: bodenn. Hoch Stationär konstanter, länger andauernd Polare Hochs russ. Kältehoch, Tibet-T Dynamische Druckgebiete entstehen aus horizontalen Strömungen durch Vergenzen Konvergenz in der Höhe > dynamisches Hoch Divergenz in der Höhe > dynamisches Tief auch wandernd Fronten vielfältiges Wetterge- schehen

13 Frage Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 13 Reflexion einfallende Strahlung wird zurückgeworfen (gerichtet od. diffus) keine Energieaufnahme oder –abgabe Absorption StrahlungsaufnahmeEnergiegewinn; Umsetzung in andere Energieformen Ausstrahlung (Emission) Aussenden von Strahlung in Abhängigkeit vom Wärmezustand Energieabgabe

14 a)verstärkter Treibhauseffekt; Erwärmung; Absorptionsbereich v.a. im langwelligen Bereich! b)erhöhte Reflexion; geringere Einstrahlung; Abkühlung c)geringere Reflexion (Albedo); mehr Absorption (Energieaufnahme) > Erwärmung! Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 14 Frage 4

15  labile Schichtung  Aufheizung von der Unterlage > thermische Konvektion  Kaltluftadvektion in der Höhe  Kaltlufteinbruch  Kaltlufteinbruch > erzwungene Konvektion  Vergenzen im horizontalen Strömungsfeld  Konvergenz in unterer Troposphäre  Divergenz in oberer Troposphäre Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 15 Frage 5

16 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 16 Frage 6

17 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 17 Frage 7  Regenzeit  Regenzeit im Winter – Einfluss der Westwindzone durch Verlagerung Richtung Äquator  sommerliche Trockenzeit  sommerliche Trockenzeit: subtropisch- randtropischer Hochdruckgürtel polwärts verlagert

18 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 18 Frage 8

19 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 19 Frage 9 a)Verdunstung 2/3, Abfluss 1/3 b)Niederschlag nimmt zu (+57mm/a/100m); Verdunstung nimmt etwas ab (-18mm/a/100m); Abfluss nimmt zu (+75mm/a/100m) c)Transpiration = 70% der Gesamtverdunstung

20 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 20 Frage 10  Materialzufuhr (Zuschüttung)  Ausfällungen (z.B. Kalk)  Erosion (Tieferlegung oder Entleerung)  Biogene Verlandung

21 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 21 Frage 11

22 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 22 Frage 12 Holozän Würm / Weichsel Saale Holstein Mindel Günz Donau Kreide Trias Silur Ordovizium

23 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 23 Frage 13  Strand:  bis zur obersten HW-Grenze; zweitweise trocken, zweitweise/sporadisch von Wasser überspült  Erosion:  häufigste Lehrmeinung: linienhafte Abtragung  auch: Massenbewegung unter Mithilfe von Transportmitteln  Denudation:  häufigste Lehrmeinung: flächenhafte Abtragung  auch: Massenbewegung unter unmittelbarer Wirkung der Schwerkraft  Verwitterung:  Zerfall, Aufbereitung, Umsetzung der Gesteine u. Minerale, die sie in Kontakt mit Atmosphäre, Hydrosphäre und Biosphäre erfahren

24 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 24 Frage 14 Außertropen : Außertropen :  Hohlformen  Karren, Dolinen, Uvalas, Poljen, Höhlen, etc. Tropen: Tropen:  Vollformen  Cockpits, Kuppen, Türme, Kegel, etc.

25 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 25 Frage 15

26 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 26 Frage 16

27 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 27 Frage 17

28 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 28 Frage 18  Abflussregime:  Mittlere regelhafte und jahreszeitliche Abfolge von Schwankungen des Abflusses (Min. / Max.)  einfaches Regime: ein Maximum  komplexes Regime 1. Grades: zwei od. mehr Maxima  komplexes Regime 2. Grades: Wechsel der Klima- oder Regime-Bereiche längs des Flusslaufs  nival, glazial, pluvial, pluvio-nival, nivo-pluvial

29 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 29 Frage 19

30 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 30 Frage 20 äolisch: nur kleine Korngrößen; wenn Sortierung, leichtestes Substrat zuletzt abgelagert

31 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian Vogler 31 Frage 21


Herunterladen ppt "Tutorium zur Vorlesung „Physische Geographie 1“ Montag, 15.45 – 17.15 Uhr Raum 3065 Florian Vogler 04.02.20081 Tutorium Physische Geographie 1 - Florian."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen