Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler Dresdner Institut für Erwachsenenbildung und Gesundheitswissenschaft Vorstandsmitglied.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler Dresdner Institut für Erwachsenenbildung und Gesundheitswissenschaft Vorstandsmitglied."—  Präsentation transkript:

1 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler Dresdner Institut für Erwachsenenbildung und Gesundheitswissenschaft Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit Mitherausgeber „Erster Deutscher Männergesundheitsbericht“ „Männergesundheitsbericht Im Fokus: Psychische Gesundheit“ 1

2 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 2 * Daten: Statistisches Bundesamt Sterbefälle durch Vorsätzliche Selbstbeschädigung je Einwohner, unterteilt nach Alter und Geschlecht (2011)

3 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Lebenserwartung bei Männern 5,3 Jahre niedriger Biologisch bedingt: max. 1 Jahr mit Industrialisierung begann die Entwicklung des Unterschieds zu Ungunsten der Männer – Gipfel des Unterschieds 1980 (6,7 Jahre) Dr. Matthias Stiehler 3

4 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 4 Geringere Lebenserwartung 1.Verursacht in erster Linie durch riskantes Verhalten Risikoverhalten ist Bewältigungsverhalten 2.Riskante Arbeitsbedingungen Unfallrisiko, Berufskrankheiten 3.Gesellschaftliche Zuschreibungsprozesse Männern wird selbst dann noch Handlungsmächtigkeit zugeschrieben, wenn sie in Not sind.

5 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 5 „Wir stoßen bei der Betrachtung des Gesundheitsthemas demnach auf Fragen des Umgangs der Gesellschaft mit Männern. Dieses gestaltet sich anders als die Sicht auf bzw. der Umgang mit Frauen. Gibt es gegenüber Frauen eine umfangreiche Benachteiligungsdebatte, die Themen wie soziale Stellungen, Teilhabe an Entscheidungspositionen, angemessenen Verdienstmöglichkeiten, Gewaltwiderfahrnisse und anderes mehr beinhaltet, werden bei Männern nicht nur keine gesellschaftlichen Benachteiligungen konstatiert, sondern Problemlagen insgesamt eher gering geschätzt. Dies gilt im sozialwissenschaftlichen Diskurs zwar nicht für die Männer, die marginalisierten Gruppen angehören, etwa Homosexuelle oder Männer mit Migrationshintergrund. Es gilt jedoch für den „Mann an sich“. Das heißt, es fällt schwer, gesellschaftliche Problemlagen zu identifizieren und zu akzeptieren, die Männer treffen, weil sie Männer sind. Dieser gesellschaftlichen Haltung stellt sich der Männergesundheitsdiskurs quer, da in ihm zwangsläufig gesellschaftlich verursachte Problemlagen von Männern aufgezeigt werden.“

6 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 6 Was ist zu tun?

7 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 7 Was ist zu tun? 1.Überwindung der Externalisierung

8 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 8 Was ist zu tun? 1.Überwindung der Externalisierung falsche Stärke vs. echte Stärke verlogene Schwäche vs. wirkliche Schwäche Ein Mann ist stark, wenn er auch zu seinen Schwächen, Begrenzungen und Defiziten stehen kann.

9 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 9 Was ist zu tun? 1.Überwindung der Externalisierung 2.Hilfe suchen und annehmen

10 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 10 Was ist zu tun? 1.Überwindung der Externalisierung 2.Hilfe suchen und annehmen 3.Einen gesellschaftlichen Prozess anzuschieben, der die beschriebenen Zuschreibungen ändert

11 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 11 Fazit: Im gegenwärtigen Männergesundheitsdiskurs spiegeln sich gesellschaftliche Erwartungen, aber auch Benachteiligungen wider. Er eröffnet damit Diskussionen, die quer zum gesellschaftlichen Mainstream verlaufen und entideologisieren damit die Genderdebatte.

12 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 12 Leseempfehlungen: Matthias Stiehler Der Männerversteher Verlag C. H. Beck München 2010 Matthias Stiehler Väterlos Eine Gesellschaft in der Krise Gütersloher Verlagshaus 2012

13 Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler 13 Leseempfehlungen: Matthias Stiehler Der Männerversteher Verlag C. H. Beck München 2010 Matthias Stiehler Väterlos Eine Gesellschaft in der Krise Gütersloher Verlagshaus 2012 Matthias Stiehler Partnerschaft ist einfach Ein kleines Buch für ein gutes Leben Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat 2014


Herunterladen ppt "Die gesellschaftliche Dimension von Männergesundheit Dr. Matthias Stiehler Dresdner Institut für Erwachsenenbildung und Gesundheitswissenschaft Vorstandsmitglied."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen