Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jugend-Ausbildung- Weiterbildung Wir sichern die Zukunft des DARC Warum Jugendarbeit? Analyse der Mitgliederdaten des DARC 2004 - 2014 Erfolge der Jugendarbeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jugend-Ausbildung- Weiterbildung Wir sichern die Zukunft des DARC Warum Jugendarbeit? Analyse der Mitgliederdaten des DARC 2004 - 2014 Erfolge der Jugendarbeit."—  Präsentation transkript:

1 Jugend-Ausbildung- Weiterbildung Wir sichern die Zukunft des DARC Warum Jugendarbeit? Analyse der Mitgliederdaten des DARC Erfolge der Jugendarbeit in P Erhard Blersch, DB2TU Distrikversammlung G

2 Kurze Vorstellung: Erhard Blersch, DB2TU Geb:1953 in Hohentengen-Ursendorf Beruf:Chirurg Lizenz seit 1976 OVV P34 seit 3/2006 Jugendarbeit seit 2005 mit 1. Ferienspiel Lizenzkurse Klasse A 2 Lizenzkurse Klasse E Seit März 2011 JAW Referent P zusammen mit Axel Tüner DF9VI

3 Mitgliederverlust 2004 – 2014: Mitgliederverlust 1995 –

4 Mitgliederverlust 2004 – 2014: Altersverteilung

5 Mitgliederverlust 2004 – 2014:

6 Der DARC hat 61.4 % der 0 – 40 jährigen Mitglieder, 50.7 % der 0 – 50 jährigen Mitglieder und 42,3 % der 0 – 60 jährigen Mitglieder verloren, bei einem globalen Verlust von 23,6 %.

7 Wie sieht es in den Distriken aus?

8

9

10

11 Ursachen des Mitgliederverlusts Vor 1980 hatten die Funkamateure ein „Kommunikationsmonopol“. Es gab noch keine neuen Medien, wie das Internet oder Mobiltelefone. Die CB-Funker machten die Lizenz und kamen in den DARC. Nach 1980 ändert sich diese Situation. Die Computer ziehen langsam in die Wohnungen ein. Das Internet kommt als Kommunikations- medium hinzu, später die Mobiltelefone.

12 Ursachen des Mitgliederverlusts 2004 – 2014: Verlust in den Altersverteilung Altersgruppen J. = J. = J. = Insges Ursachen? Mangelnde Attraktivität der Ovs? Schnitzel Ovs?

13 Mitgliederverlust 2004 – 2014: Warum die hohen Mitgliederverluste bis 40 Jahren? Fast alle Ortsverbände haben die Jugendarbeit eingestellt! Auswertung der 1002 Ortsverbände: Stand März 2014: Mitgliedsalter:0 Mitgl.1 – 4 Mitgl.Mehr als 5 Mitgl. G 0 – –

14 JAW: Wir sichern die Zukunft des DARC! Über 96 % der Ortsverbände verstoßen seit Jahren gegen die satzungsgemäße Pflicht Jugendarbeit zu betreiben! § 2 Zweck des Clubs ist die Förderung des Amateurfunkens 1. Zweck des Clubs und seiner Untergliederungen Distrikte und Ortsverbände ist die Förderung des Amateurfunkens. Der Satzungszweck wird verwirklicht, insbesondere durch die Förderung a) von Wissenschaft und Forschung, b) der Bildung, Erziehung und Jugendarbeit

15 Was ist zu tun? Weiter wie bisher? Den Kopf in den Sand stecken? Ändern der Strategie?

16 Jugendarbeit im Distrikt P Das Konzept Mit dem Lötkolben zur Amateurfunklizenz

17 JAW: Wir sichern die Zukunft des DARC! Was wollen wir? Aktive, attraktive, wachsende Ortsverbände!

18 JAW: Wir sichern die Zukunft des DARC! Ursache „Vergreisung „ der Ortsverbände Inaktive, unattraktive Ortsverbände Werkzeug: Lösung Junge Mitglieder durch Aufbau einer Jugendarbeit Rekrutieren der Helfer aus dem OV. Damit Aktivierung des Ovs. Das JAW-System des Distriks P für Jugendliche von 0 – 100 ist der Hebel, für die Transformation von inaktiven Ovs zu aktiven Ovs und zur Generierung neuer Mitglieder!

19 JAW : Grundüberlegungen zum Konzept: Alle Jugendlichen sind Funker. Sie haben ein Funkgerät mit 2 Watt Sendeleistung in der Hosentasche. Das primäre Interesse am Amateurfunk ist deswegen gering. Die Jugendlichen haben mit dem Handi und dem Internet kein Kommunikationsdefizit. Die Jugendlichen haben ebenso wie früher eine ungebrochen Lust am Basteln, und am Erforschen. Hier holen wir die Jugendlichen ab. Uns Funkamateuren liegt die Technik. Wir haben eine hohe technische Kompetenz.

20 Distrikt P: Das Konzept Das System in 4 Stufen: 1. Stufe: Anfängergruppe  Beginn mit einfachen Bauprojekten in Reisnageltechnik.  Später Projekte mit Platinen. 2. Stufe: Fortgeschrittenenengruppe  Aufbau von Mikrokontrollerprojekten. Der Mikrokontroller dient später als Basis für viele Amateurfunkprojekte.  Aufbau eines Roboters. Der Roboter ist der Renner im Distrikt P. 3. Stufe: Motivation zum Amateurfunk  Aufbau von Amateurfunkhardware. Morsetasten. Empfänger  Durchführung einer Lizenzprüfung. 4. Stufe: Der aktive OV  Nach der Lizenz muss es weitergehen. Z.B. Aufbau eines Transceivers und Bau einer Stationsausrüstung.

21 JAW: Das System P

22 Stufe 1:Anfängergruppe- Elektronikbasteln Spielerisches Erlernen der Elektronik. Anfangs Aufbau von Schaltungen in Reissnageltechnik. Später Übergang zu Platinenprojekten. Theoretischer Unterricht. Nicht zu lang! Nicht verschult Morsetaste Wechselblinker

23 Stufe 1:Anfängergruppe- Elektronikbasteln Weihnachtsbaum Magische Sirene Sirene

24 Stufe 1:Anfängergruppe- Elektronikbasteln

25 Stufe 2:Fortgeschrittenengruppe Roboterbau Der Roboter dient als Objekt, um lustvoll das Programmieren zu erlernen. System Arduino:  Warum?  Preisgünstig!  Selbstbau möglich  Eigenentwicklungen möglich  Viel Literatur vorhanden  Große Fan-Gemeinde vorhanden Programmiersprache C

26 Stufe 2:Fortgeschrittenengruppe Roboterbau Roboter P31 Roboter P26/42

27 Stufe 2:Fortgeschrittenengruppe : Mikrokontroller Alternative zum Roboter: LED Kubus P31 Kubus

28 Stufe 2:Fortgeschrittenengruppe Amateurfunk In der Fortgeschrittenen- gruppe steht die Gruppenarbeit im Vordergruppe. Die älteren Jugendlichen sollen die Bastelobjekte selber entwickeln. Einhorn: 40 m Empfänger:

29 Stufe 2:Fortgeschrittenengruppe Amateurfunk NetzwerktesterQRP-TRX: Minima

30 Stufe 4: Der aktive OV Der aktive OV Jugendarbeit ist nur dann nachhaltig, wenn ein aktiver Ortsverband mit attraktiver Infrastruktur vorhanden ist oder aufgebaut wird. Seniorengruppe Von der Wiege bis zu Bahre. Amateurfunk ist ein Hobby fürs ganze Leben

31 Wie komme ich zu einer Jugendgruppe? Entscheidungsfindung: Diskussionsrunde? Tatkraft einzelner? Schäferprinzip. Viele Funker habe Angst vor der Verantwortung, Angst vor dem Versagen. Wenn einer anfängt und vorausläuft, folgen oft viele.

32 Wie komme ich an Jugendliche  Anschreiben an Schulen  Zeitungsanzeigen- Gemeindeblätter  Ferienspiele: Pfingsten – Sommer. Veranstalter: Üblicherweise Gemeinden und Städte  Schulen: Technik – Funk-AGs  Messen - Ausstellungen- Stadtfeste  Mund zu Mund Propaganda

33 Jugendgruppe wo und wie oft? Wo Klubheim Schulen Vereinshäuser Wie oft soll man sich treffen? Alle 2 Wochen? Alle 4 Wochen? Alter der Jugendlichen?

34 Wie komme ich an die Bastelprojekte? Projektstufe 1: Reisnageltechnik: Jugendtechnikschule Berlin CQ-DL Bastelspaß (7.50 € ) Zentrale Anlaufstelle: /P/AJW Bastelklub P34 auf der Homepage Distrik P Homepage P34 / P31

35 Wie komme ich an die Bastelprojekte Projektstufe 1: Platinenprojekte Zentrale Anlaufstelle: /P/AJW Aatis Bastelklub Pollin Reichelt Conrad Kemo

36 Wie komme ich an die Bastelprojekte Projektstufe 2 : Arduino Arduinoroboter „Albtraum II“ Ardubot ( P07 und P 31 ) Beschreibung auf der AJW-Seite des Distrikt P und Homepage P31 Weitere Arduinoprojekte: Morsetaste CW-Morsedekoder finden sich auf der P34 und AJW-Distrikseite

37 Jugendaktive Ortsverbände in P Start Zahl der Jugendlichen 0-17 / 18 – 23 / P05 HeilbronnOktober P07 ReutlingenOktober P12 TübingenNovember P19 FreudenstadtNovember P26 BöblingenJanuar P30 Balingen P31 Ermstal P34 AlbstadtJanuar P37 WaiblingenDezember P42 SindelfingenJanuar P47 WendlingenSeptember P56 Taubertal MitteSeptember Stand:

38 Der Distrikt P hat sich auf den Weg gemacht!

39 P34 Albstadt

40 Bastelklub P34: 23 Jungs 3 Mädchen Helfer: 9 Helfer, davon 2 Nichtfunker

41 Wer soll das leisten? Wer ist der DARC?  Es sind nicht die da oben, die das stemmen müssen.  Es ist die Aufgabe jedes einzelnen Mitglieds dafür zu sorgen, dass der DARC nicht stirbt, sondern wieder wächst.  Die DARC-Führung kann für passende Rahmenbedingungen sorgen, dass sich eine umfassende JAW-Kultur ausbilden kann. Die Arbeit vor Ort müssen wir leisten! Wir müssen uns um die Jugendlichen kümmern. Wir wollen die Jugendlichen für den Amateurfunk begeistern. Wir veranstalten Lizenzkurse. Wir integrieren alle in den Ortsverband. Packen wir es an! Wir sind der DARC!

42 Fragen ?


Herunterladen ppt "Jugend-Ausbildung- Weiterbildung Wir sichern die Zukunft des DARC Warum Jugendarbeit? Analyse der Mitgliederdaten des DARC 2004 - 2014 Erfolge der Jugendarbeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen