Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bernhard Bosio1 GEORG BÜCHNER WOYZECK LEONCE & LENA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bernhard Bosio1 GEORG BÜCHNER WOYZECK LEONCE & LENA."—  Präsentation transkript:

1 Bernhard Bosio1 GEORG BÜCHNER WOYZECK LEONCE & LENA

2 Bernhard Bosio2 GLIEDERUNG DER AUTOR INHALT AUFBAU/STRUKTUR SPRACHE/STIL TEXTBEISPIELE HAUPTPERSONEN ENTSTEHUNG/REZEPTION INTERPRETATION TEXTAUSZUG WEBTIPPS

3 Bernhard Bosio3 DER AUTOR Am in Goddelau (Hessen) geboren. 1831: Studium der Medizin in Straßburg: Verlobung mit Wilhelmine Jaeglé (Tochter eines Pfarrers) 1835: Endgültige Flucht nach Straßburg (aufgrund seines Flugblattes, „Der Hessische Landbote“)  “Dantons Tod“ (Drama) 1836: Privatdozent für Anatomie (Zürich)  Lenz (Novelle) Georg Büchner starb am in Zürich an einer Typhusinfektion.

4 Bernhard Bosio4 INHALT “WOYZECK“ 41 jähriger ehemaliger Soldat, danach arbeitsloser Perückenmacher, J.C. Woyzeck Ersticht seine Geliebte am 3. Juni 1821 in Leipzig Er lässt sich widerstandslos festnehmen  wird zum Tod mit dem Schwert verurteilt 2. Gutachten wird angefordert; Woyzeck wird am 27.August 1824 hingerichtet

5 Bernhard Bosio5 INHALT „Leonce und Lena“ Kronprinz Leonce vertreibt durch Langeweile mit bösen Spielen und Selbstinszenierungen die Zeit Vater: Leonce soll heiraten (Lena) und König werden  Leonce flüchtet mit Valerio nach Italien Auch Prinzessin Lena flüchtet mit ihrer Gouvernante Leonce und Lena begegnen sich, ohne sich zu kennen und verlieben sich. Mit Schrecken erkennt Leonce, er hat nur dessen Vaters Willen erfüllt Glück oder Katastrophe?

6 Bernhard Bosio6 AUFBAU/STRUKTUR „Woyzeck“ Werk auf einzelne Szenen ausgerichtet Figuren werden eingeteilt in 3 Gruppen keine geographisch Einordnung (wahrscheinlich Hessen) sozialer Raum im Vordergrund zahlreiche Schauplatzwechsel

7 Bernhard Bosio7 AUFBAU/STRUKTUR „Leonce und Lena“ 3 Akte aus insgesamt 11 Szenen Äußere Aufbau ist klar und symmetrisch 1.Akt: Exposition Einführung in Personen, Ansichten Beziehungen, Orte, zentrale Themen  Langeweile, Melancholie

8 Bernhard Bosio8 SPRACHE/STIL Wiederholungen, Personifikationen, Vergleiche, Zitate usw. Redewendungen Metaphern Woyzeck lässt oft Verben aus Pronomen hätten oft als Subjekt stehen müssen

9 Bernhard Bosio9 TEXTBEISPIELE Bibelzitate: (Woyzeck) „ Und trat hinein zu seinen Füssen und weinete, und fing an seine Füssen zu netzen mit Tränen und mit den Haaren ihres Hauptes zu trocknen, und küsste seine Füsse und salbete sie mit Salben...„ Medizinische Fachbegriffe "musculus constrictor vesicae", "Aberratio mentalis partialis" Langeweile (Leonce und Lena) Es grassiert ein entsetzlicher Müßiggang.- Müßiggang ist aller Laster Anfang.- Was die Leute nicht alles aus Langeweile treiben! Sie studieren aus Langeweile, sie verlieben, verheiraten und vermehren sich aus Langeweile und sterben endlich aus Langeweile..."

10 Bernhard Bosio10 HAUPTPERSONEN Woyzeck: Hilflos, arm, vom Leben brutal herumgestoßen, elendes Dasein; kein befreiendes Ideenreich Sinnbild des wehrlosen, unbedeutenden Menschen Vom Armut und materiellen Wert in den Wahnsinn getrieben Leonce : Kronprinz; „Nichtstuer“: Langeweile und Melancholie treiben ihn in den Müßiggang; Leidet an einer Antriebs-, und Perspektivlosigkeit

11 Bernhard Bosio11 ENTSTEHUNG/REZEPTION Woyzeck: erschien 1879, 1913 in München uraufgeführt Ein „Fragment“, denn Büchner starb noch vor Abschluss Die Handlung reflektiert einen tatsächlichen Kriminalfall (nach heutiger Sicht)-2 ähnliche Fälle. „Leonce und Lena“: : Cotta- Verlag rief Schreibwettbewerb aus (Geldpreis): Büchner verfasst sein Lustspiel, sendet Manuskript aber zu spät ein.

12 Bernhard Bosio12 INTERPRETATION Woyzeck: „Quälende Erniedrigung“ Frage um Abhängigkeit menschlicher Existenz von Umständen, die „außer uns liegen“ "Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt?„ Erbärmliche Existenz  Erniedrigungen von sozial Höhergestellten führt zur Verzweiflungstat „Leonce und Lena“: „Satire auf das höfische Leben“ Gesellschaftskritik Soziale Ungerechtigkeit Unfähigkeit des deutschen Kleinstaates Monarch: bedeutungsloses Staatsoberhaupt

13 Bernhard Bosio13 TEXTAUSZUG VALERIO (mit Würde): Herr, ich habe die große Beschäftigung, müßig zu gehen, ich habe eine ungemeine Fertigkeit im Nichtstun, ich besitze eine ungeheure Ausdauer in der Faulheit. Keine Schwiele schändet meine Hände, der Boden hat noch keinen Tropfen von meiner Stirne getrunken, ich bin noch Jungfrau in. der Arbeit, und wenn es mir nicht der Mühe zu viel wäre, würde ich mir die Mühe nehmen, Ihnen diese Verdienste weitläufiger auseinanderzusetzen. LEONCE (mit komischem Enthusiasmus): Komm an meine Brust! Bist du einer von den Göttlichen, welche mühelos mit reiner Stirne durch den Schweiß und Staub über die Heerstraße des Lebens wandeln, und mit glänzenden Sohlen und blühenden Leibern gleich seligen Göttern in den Olympus treten? Komm! Komm![...]

14 Bernhard Bosio14 TEXTAUSZUG Hauptmann: […] Oh! Er ist dumm, ganz abscheulich dumm. (Gerührt) Woyzeck, Er ist ein guter Mensch, ein guter Mensch- aber (mit Würde) Woyzeck, Er hat keine Moral! Moral das ist wenn man moralisch ist, versteht Er. Es ist ein gutes Wort. Er hat ein Kind ohne den Segen der Kirche, wie unser hochehrwürdiger Herr Garnisonsprediger sagt, ohne den Segen der Kirche, es ist nicht von mir.

15 Bernhard Bosio15 WEBTIPPS WOYZECK: Zusammenfassung der Szenen Der Text bei Gutenberg Interpretation Woyzeck und die Obrigkeit Biographie: Georg Büchner LEONCE & LENA: Der Text bei Gutenberg Textbeispiele und Basisinformationen Interpretation


Herunterladen ppt "Bernhard Bosio1 GEORG BÜCHNER WOYZECK LEONCE & LENA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen