Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst 1. Die Verheißung: Die Geistestaufe ist der Anfang (Verse 4-5) 2. Der Zeitpunkt: Gott weiß wann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst 1. Die Verheißung: Die Geistestaufe ist der Anfang (Verse 4-5) 2. Der Zeitpunkt: Gott weiß wann."—  Präsentation transkript:

1

2 Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst 1. Die Verheißung: Die Geistestaufe ist der Anfang (Verse 4-5) 2. Der Zeitpunkt: Gott weiß wann und wie (Verse 6-7) 3. Der Auftrag: Zur Zeugenschaft bis an das Ende der Erde (Vers 8) Apostelgeschichte 1,4-8

3 1. Die Verheißung: Die Geistestaufe ist der Anfang In Jerusalem bleiben: Lukas 24,49; Apostelgeschichte 2,33  Jesus fordert seine Nachfolger auf, gehorsam zu sein! Der Geist der Wahrheit wird kommen und ewig in den Erretteten bleiben (Johannes 14,16-17) Der Geist wird kommen um Jesu Worte zu lehren und daran zu erinnern (Johannes 14,26) Der Geist – vom Vater gesendet – wird von Jesus zeugen (Johannes 15,26) Der Geist kommt, wenn Jesus weg ist und überführt die Welt von Sünde, Gerechtigkeit und Gericht (Johannes 16,7-8) Der Geist leitet in die Wahrheit, redet nicht aus sich selbst, wird Jesus verherrlichen, und vom Vater / von Jesus verkündigen (Johannes 16,13-15) Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst

4 1. Die Verheißung: Die Geistestaufe ist der Anfang „Im Heiligen Geist getauft werden“: 1.Jemand stärkeres wird mit HG taufen (Matthäus 3,11) 2.Jemand stärkeres wird mit HG taufen (Markus 1,7-8) 3.Er, der Christus, wird mit HG taufen (Lukas 3,15-16) 4.Der, auf den der Geist herab kommt, tauft mit HG (Johannes 1,32- 34)  Jesus selbst wird mit dem Heiligen Geist taufen.  Aus Sicht von Johannes dem Täufer ein zukünftiges Ereignis. 5.Zu Himmelfahrt „nach diesen wenigen Tagen“ und in Jerusalem (Apostelgeschichte 1,5)  Aus Sicht von Himmelfahrt zukünftig.  Das Ereignis wird in Jerusalem stattfinden. Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst

5 1. Die Verheißung: Die Geistestaufe ist der Anfang „Im Heiligen Geist getauft werden“: 6.Geist empfangen und „wie auch auf uns im Anfang“ (Apostelgeschichte 10,44-48; 11,15-16)  Das „im Anfang“ ist irgendwo zwischen Apostelgeschichte 1,5 „nach diesen wenigen Tagen“ und 10,44-48 erfüllt worden.  Pfingsten (Apostelgeschichte 2,1ff), Gemeindegründung! 7.Eingliederung in die weltweite Gemeinde Jesu Christi (1. Korinther 12,12-13) Voll Geistes werden: Epheser 5,18-21; Galater 5,16ff Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst

6 2. Der Zeitpunkt: Gott weiß wann und wie Wiederherstellung des Reiches für Israel: Lukas 19,11; 24,21; Jesaja 32,15-20; 44,3-5; Hesekiel 36,16-38; Joel 2-4; Sacharja 12,8-10 Der richtige Zeitpunkt und die rechte Zeit sind Gottes Angelegenheit: Markus 13,32; Daniel 2,21; Psalm 31,16; Prediger 3,1ff Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst

7 3. Der Auftrag: Zur Zeugenschaft bis an das Ende der Erde Die Apostelgeschichte Das Zeugnis in Jerusalem (Apostelgeschichte 1,4-8,3) Das Zeugnis in Samaria (Apostelgeschichte 8,4-25) Das Zeugnis in Judäa (Apostelgeschichte 8,26-9,43) Das Zeugnis bei den Heiden (Apostelgeschichte 10,1-12,25) Das Zeugnis bis an das Ende der Erde (Apostelgeschichte 13,1- 28,31)  Sei Zeuge durch die Kraft des Heiligen Geistes – bis an das Ende der Erde! Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst

8


Herunterladen ppt "Die Vorbereitung der Jünger Jesu für den Zeugendienst 1. Die Verheißung: Die Geistestaufe ist der Anfang (Verse 4-5) 2. Der Zeitpunkt: Gott weiß wann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen