Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung24.11.20141 Stand Januar 2013 Berechnungsbeispiele für Fusionsprojekte projektbezogene Zuschüsse (FILAG) Finanzhilfe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung24.11.20141 Stand Januar 2013 Berechnungsbeispiele für Fusionsprojekte projektbezogene Zuschüsse (FILAG) Finanzhilfe."—  Präsentation transkript:

1 Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung Stand Januar 2013 Berechnungsbeispiele für Fusionsprojekte projektbezogene Zuschüsse (FILAG) Finanzhilfe (GFG)

2 Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung Gemeinde A: 315 Einwohner/innen Gemeinde B: 545 Einwohner/innen Beispiel 1: Fusion von 2 Gemeinden Finanzielle Unterstützung: a) Projektzuschuss (Art. 34 FILAG, ab ): max. CHF 70’000.- b) Fusionsbeitrag (Art. 3 GFG): Voraussetzungen NICHT erfüllt, da neue Gemeinde < 1’000 Einwohner/innen. c) auf begründetes Gesuch hin kann die Finanzhilfe ausnahmsweise gewährt werden, wenn die aus dem Zusammenschluss entstandene Gemeinde eine Wohnbevölkerung von weniger als 1000 Personen zählt (Art. 3 Abs. 2 GFG) 860

3 Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung Gemeinde A: 315 Einwohner/innen Gemeinde B: 1‘660 Einwohner/innen  Anrechenbar max. 1’000 Einwohner/innen pro beteiligte Gemeinde Beispiel 2: Fusion von 2 Gemeinden Finanzielle Unterstützung: a) Projektzuschuss (Art. 34 FILAG, ab ): max. CHF 70’000.- b) Fusionsbeitrag (Art. 3 GFG): Voraussetzungen erfüllt, da neue Gemeinde > 1’000 Einwohner/innen 1975

4 Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung Berechnung: Anrechenbare Einwohnerzahl = 1’315 Finanzhilfe = 1’315 x x 1.0 = CHF 526’000.- (Beispiel 2: Fortsetzung )

5 Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung Gemeinde A: 315 Einwohner/innen Gemeinde B: 545 Einwohner/innen Gemeinde C: 1‘660 Einwohner/innen Beispiel 3: Fusion von 3 Gemeinden Finanzielle Unterstützung: a) Projektzuschuss (Art. 34 Abs. 3 FILAG, ab max. CHF 80’000.- (3 Gemeinden) b) Fusionsbeitrag (Art. 3 GFG): Voraussetzungen erfüllt, da neue Gemeinde > 1’000 Einwohner/innen 2’520

6 Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung Anrechenbare Einwohnerzahl = ’000 = 1’860 Einwohner/innen Kantonsbeitrag: 1’860 x x 1.1* = 818’400.- * Multiplikatator, da mehr als 2 Gemeinden an der Fusion beteiligt sind (Art. 6 GFG) (Beispiel 3: Fortsetzung)


Herunterladen ppt "Kanton Bern Amt für Gemeinden und Raumordnung24.11.20141 Stand Januar 2013 Berechnungsbeispiele für Fusionsprojekte projektbezogene Zuschüsse (FILAG) Finanzhilfe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen