Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Orga Werkstofftechnik Lernhilfen: Internet: www.karteikarte.com App: Flashcards Diese Folien: www.rfh-koeln.de.gg Prof. Dr. Remo Ianniello, gesprochen:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Orga Werkstofftechnik Lernhilfen: Internet: www.karteikarte.com App: Flashcards Diese Folien: www.rfh-koeln.de.gg Prof. Dr. Remo Ianniello, gesprochen:"—  Präsentation transkript:

1 Orga Werkstofftechnik Lernhilfen: Internet: App: Flashcards Diese Folien: Prof. Dr. Remo Ianniello, gesprochen: „Jan Yellow“ /

2 Teil 1: Struktur und Eigenschaften

3 Bindungsarten W

4 „gleich “ „wertig“ W

5 Bindungsarten W

6 Metall-Bindung Elektronengas-Modell: Die Metallatome geben Ihre Valenzelektronen in den Zwischenraum ab. Daraus folgt: - Keine Vorzugsrichtung in der Bindung, - Metallkristalle sind sehr dicht gepackt, - Metalle haben eine gute elektrische Leitfähigkeit W

7 Bindungsarten W

8 Fragen Bei keramischen Werkstoffen liegt in der Regel eine a)metallische Bindungnein b)kovalente Bindungnein c)Ionenbindungnein d)Mischform von ionischer und kovalenter Bindung vor. ja Die starken Bindungskräfte keramischer Materialien kommen in den hohen a) E-Moduli- und Härtewerten, ja b) Schmelzpunkten, ja c) Wärmedehnung und nein d) chemischen Resistenz dieser Werkstoffe zum Ausdruck. ja Organische Polymere sind aus Molekülketten aufgebaut, die sich bei Raumtemperatur entweder ungeordnet verknäult oder in regelmäßiger Anordnung zusammengelagert haben. Zwischen den Makromolekülen chemisch nicht vernetzter Kunststoffe wirken ausschließlich … a) kovalente Bindungen, b) van der Waal´sche Kräfte, c) Ionenbindungen. W

9 amorph / kristallin Amorpher Feststoff: Bernstein, C 10 H 16 O Einkristall: Kaliumpermanganat, KMnO 4 UsedWashed Die Jeans wird vor dem Waschen mit Kaliumpermanganat behandelt. Dadurch entsteht der Secondhand-Look. Bernstein wird durch Reiben elektrisch geladen. Da Bernstein auf griechisch „Elektron“ heißt, sprechen wir heute von „Elektrizität“. W

10 Gitter der Metalle W

11 Gitter-Bezeichnungen W

12 gonia = Ecke → hexagonal = … sechs-Eck klinein = sich beugen → monoklin = … einer der drei Winkel ist geneigt. 4- eckiges 6- eckiges 3- eckiges 1- winkliges 3-winkliges System W

13 wichtige Gittertypen W

14 Besetzungszahl Anzahl der Atome je Elementarzelle W

15 Packungsdichte Verhältnis der Volumina von Atomen zu Elementarzelle Berechnen Sie die Packungsdichte der kubisch primitiven Elementarzelle in % W

16 Packungsdichte krz-Gitter Berechnen Sie die Packungsdichte der kubisch raumzentrierten Elementarzelle in % W

17 Packungsdichte kfz-Gitter Berechnen Sie die Packungsdichte der kubisch flächenzentrierten Elementarzelle in % W

18 Koordinationszahl W

19

20 Gitter im PSE Merkbrücken: Chrysler (USA) Mercedes, VW AlfaRomeo u. Ferrari Tata (Indien) Edelmetalle, weiche Metalle W

21 Hexagonal dichteste Kugelpackung W

22 Gleitebenen ? ? ? W 6

23 Fragen Wie nennt man … 1)einen ungeordnete Zusammenstellung von Atomen/Molekülen?amorph 2)die kleinste Einheit, die durch Replikation einen Kristall bildet?Elementarzelle 3)einen Kubus, der auf zwar auf der Grundfläche viereckig ist, 4)aber verschieden lange Kanten a, b und c hat? rhombisches System 5)einen Kubus, bei dem nur eine Kante schief ist? monoklines System 6)die Anzahl an Atomen, die in eine Elementarzelle passen? Besetzungszahl D z 7)die Raumerfüllung einer Elementarzelle in Prozent ? Packungsdichte 8)das Gitter, bei dem die Koordinationszahl am größten ist?hdp-Gitter 1)Welche Metalle kristallisieren in krz-Gittern? Cr, Mo, V, W, α-Fe, Ta 2)Welche Metalle kristallisieren in kfz-Gittern? Al, Au, Ag, Cu, Pb, γ- Fe 3)Wie viele Gleitebenen haben krz-Gitter?sechs

24 Isotropie gr.: isos = gleich gr.: tropos = Richtung isotropie = in alle Richtungen gleiche Eigenschaften besitzend Beispiel: Flüssigkeit Beispiel: Holz

25 Gefüge, Quasi-Isotropie

26 Isotropie gr.: isos = gleich gr.: tropos = Richtung isotropie = in alle Richtungen gleiche Eigenschaften besitzend anisotrop isotrop Einkristalle Flüssigkristalle Gase Flüssigkeiten Gläser Welche Werkstoffe in welche Spalte?

27 Textur Die Gesamtheit aller Orientierungen der Gefügekörner bezeichnet man als Textur. In der Technik beschränkt sich der Begriff „Textur“ auf die Fälle, in denen die Körner gleichartig orientiert sind.

28 Allotropie, Polymorphie

29 Dilatometrie

30 Fragen Was versteht man unter … 1Isotropie Die Richtungsunabhängigkeit der Werkstoff-Eigenschaften 1Quasi-Isotropie Die anisotropen Kristalle sind räumlich verschieden orientiert und ergeben in ihrer Gesamtheit ein isotropisches Verhalten. 1Elementarzelle 2Kleinste Volumeneinheit des Raumgitters mit allen Symmetriemerkmalen des Kristallgitters. 1Gefüge Verband von Kristallen 1Allotropie Umkristallisation bei bestimmten Temperaturen 1Polymorphie s. Allotropie Gitterfehler Fragen

31 Die bisher beschriebene Kristallstruktur und Gittertypen zeigen die Beschaffenheit eines fehlerfreien Kristalls, einen sogenannten Idealkristall. In der realen Welt der Werkstofftechnik weisen jedoch alle kristallinen Werkstoffe unterschiedliche Fehler auf, die als Gitterfehler bezeichnet werden. Ohne die Fähigkeit eines Metalls Fehler in der Struktur zu besitzen, hätten Metalle auch nicht die uns bekannten (und vorteilhaften) Eigenschaften wie zum Beispiel ihre plastische Verformbarkeit oder Legierbarkeit. Gitterfehler

32

33 Gitterfehler, 0D Merkhilfe: Schottky-Defekt → Schotte → sparsam → ein Atom weniger

34 Die Punktdefekte erzeugen Verzerrungen im Gitter. Die Verzerrungen hemmen das Gleiten von Netzebenen. Diese Hemmung steigert die Festigkeit. Die Festigkeitssteigerung heißt auch „Verfestigung“. Gitterfehler, 0D

35

36 Gitterfehler, 1D

37

38 Welche Gitterfehler können Sie hier entdecken? Schottky-Defekt (Leerstelle) Zwischengitter-Atom (interstitielles Atom) Fremdatom auf reglärem Gitterplatz (Substitutions-Atom) Gitterfehler

39 Gitterfehler, 2D Kristalline Werkstoffe bestehen aus einem Verband vieler Kristallite, sog. „Körner“. Die Orientierung der Körner ist statistisch verteilt. Gefüge einer AluminiumOxid- Schneidkeramik. Mittlere Korngröße: 0,56 µm. Quelle: Fraunhofer IKTS

40 Gitterfehler, 2D

41 Gitterfehler, 3D

42 Gitterfehler 3) Was heißt „polykristallin“ ? Viel-Kristall, also ein Werkstoff mit einem Gefüge aus mehrern Körnern.


Herunterladen ppt "Orga Werkstofftechnik Lernhilfen: Internet: www.karteikarte.com App: Flashcards Diese Folien: www.rfh-koeln.de.gg Prof. Dr. Remo Ianniello, gesprochen:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen