Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz."—  Präsentation transkript:

1 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 1 AINF-Lehrgang 24. – 28. Februar 2003 in Wien, HTL Rennweg TitelTopologien NameMag.Wolfgang Reischitz

2 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 2 Topologien

3 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 3 Beschreibung Physikalische Topologie : –Wie werden Kabel verlegt –Wo werden Antennen positioniert Logische Topologie –Beschreibt die „Verkehrsregeln“ –Wer darf wie auf das Übertragungsmedium zugreifen >> „Zugriffsverfahren“

4 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 4 Topologie der Netzwerke –Bus –Stern –Ring

5 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 5 Bustopologie Gekennzeichnet durch ein einziges zentrales Kabel. Dieses wird als BUS bezeichnet Signale breiten sich in beide Richtungen aus Einsatz von Signalverstärkern (Repeater) Bus-Enden Abschlusswiderstände

6 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 6 Bustopologie Bus

7 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 7 Bustopologie Vorteile; –relativ niedrige Kosten da geringe Kabelmengen –Ausfall einer einzelnen Station führt zu keiner Störung im übrigen Netz Nachteile –Bei Störung im Bus Blockade des gesamten Netzwerkes –Fehlersuche sehr aufwendig –Hoher Datenverkehr – jeder sendet an jeden

8 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 8 Sterntopologie Jede Station ist mit einem eigenen Kabel an einem zentralen Verteiler angeschlossen Zentrale Komponente wird als HUB bezeichnet (engl.: Nabe, Mittelpunkt)

9 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 9 Sterntopologie HUB

10 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 10 Sterntopologie Vorteile –Kabeldefekt keine Auswirkungen auf das restliche Netz –Aktive Verteiler wirken gleichzeitig als Signalverstärker –Weitere Stationen und Verteiler können problemlos hinzugefügt werden Nachteile –Große Kabelmengen –Ausfall Verteiler kein Netzverkehr möglich

11 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 11 Ringtopologie Kabel bilden geschlossene Form Als physikalische Topologie erscheint dieser Netzentwurf selten Als logische durchaus in der Praxis zu finden > Ringleitungsverteiler Stichwort: Token Ring

12 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 12 Ringtopologie Ring

13 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 13 Mischformen: Stern-Bus-Netz

14 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 14 Stern Bus

15 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 15 Mischformen: Stern-Stern-Netz

16 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 16 Stern Haupthub Stern

17 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 17 Weitere Topologien Baumtopologie Vermaschte Netze –Jeder mit jedem direkt verbunden

18 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 18 Funk-LAN 1-11 MBit/s Indoor: mOutdoor: 1-20 km Trägerfrequenz 2,4-2,5GHz

19 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 19 Kollisionen Was passiert wenn mehrere Stationen gleichzeitig senden ? Wie könnte man dies vermeiden ? Daher >>> Zugriffsverfahren Alle beteiligten Knote müssen das gleiche Zugriffsverfahren verwenden Im LAN – Bereich haben sich 2 Zugriffsverfahren etabliert

20 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 20 Kollisionen Zugriffsverfahren: CSMA/CD (Carrier Sense Multiple Acess with Collision Detection) Token Passing (Token = „Redestab“)

21 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 21 Zugriffsverfahren CSMA/CD Carrier sense: Station „hört“ ob Übertragungsmedium frei ist Multiple access: Ausbreitung in alle Richtungen Collision Detection: jede Station die eine Kollision feststellt sendet ein so genanntes JAM-Signal. Alle stoppen daraufhin die Übertragung. Neuerliche Übertragung nach zufällig gewählter Verzögerungszeit

22 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 22 Zugriffsverfahren CSMA/CD Umsetzung: Wird bei logischen Bus-Topologien eingesetzt (Es spielt keine Rolle ob Verkabelung als Bus oder Stern erfolgt) Ethernet Prinzip: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst Einsatzgebiet: Norm: IEEE Initiatoren: INTEL, XEROX

23 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 23 Zugriffsverfahren Token Passing Token: Bitmuster das durch ein Netz kreist und an allen Stationen vorbeikommt (passing) Wer Token erhält darf senden Nach Sendung Token wieder im Umlauf

24 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 24 Zugriffsverfahren Token Passing Umsetzung: Wird bei logischen Ringtopologien eingesetzt Token Ring, FDDI Prinzip: Jeder zu seiner Zeit Norm: IEEE Initiatoren: IBM

25 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 25 Ethernet Als Standard für viele kleinere Netze durchgesetzt Folgende Kennzeichen: Logischer Aufbau Bus-Topologie Physikalischer Aufbau je nach Kabel Stern oder Bus Zugriffsverfahren CSMA/CD

26 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 26 Ethernet Versionen: 10Base2: Verwendet dünnes Koaxialkabel 10BaseT: Verwendet Twisted-Pair-Kabel 10Base-F: Verwendet Glasfaserkabel 100Base-X (Fast Ethernet): Geschwindigkeit 100 Mbps Verwendet Twisted-Pair-Kabel oder Glasfaser

27 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 27 Ethernet KabelTopologieMax. LängeStationen 10Base5 „Thick Ethernet“ (Koax, dick, gelb) Physikalischer und logischer Bus 2500m300 10Base2 „Thin Ethernet“ Koax Physikalischer und logischer Bus 925m90 10Base-T „Twisted Pair, RJ45“ Physikalisch Stern Logisch Bus 100m1024 / Segment 10Base-F „Glasfaser“ Physikalisch Stern Logisch Bus 2000m1024 / Segment

28 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 28 Übertragungsmedien Koaxialkabel Twisted Pair Kabel Glasfaserkabel

29 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 29 Anforderungen an Übertragungsmedien fehlerfreie Übertragung (wenig Signalverzerrung und Dämpfung) hohe Übertragungsgeschwindigkeit große Reichweite gutes Langzeitverhalten

30 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 30 Twisted Pair: Kupferkabel Lichtwellenleiter: Glasfaser Luft: Wireless Koaxialkabel Telefonkabel Übertragungsmedien

31 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 31 Aufbau eines Kabels

32 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 32 Aufbau: Innenleiter – Kupfer Isolation Abschirmung Mantel Einsatz: Bus – Topologien Max. Datenübertragung: 10 Mbps Koaxialkabel: (=BNC-Kabel)

33 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 33 Koaxialkabel:

34 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 34 Twisted Pair Kabel Unshielded Twisted Pair (UTP): ohne Paarschirm und ohne Gesamtschirm Screened Unshielded T. Pair (S/UTP): Abschirmung lediglich des Gesamtkabels Screened Shielded T. Pair (S/STP): sowohl gesamtkabel als auch das verdrillte Kabelpaar sind abgeschirmt

35 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 35 Twisted Pair Kabel: Kupferkabel Verdrillung wegen: –Verminderung der restelektromagnetischen Felder –Minimierung des Übersprecheffekts Screen = Kabelschirm Shield = Schirmung einer Doppelader (Twisted Pair): verbessert Übertragung

36 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 36 Twisted Pair Kabel: Kategorien: –Heute Kabel der Kategorie 5 oder 6 im Einsatz –Kat5: 100 Mbps –Kat6: 250 Mbps –Kat7: 600 Mbps (in Planung) Verbindungselement: –RJ-45 Stecker

37 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 37 Twisted Pair Kabel

38 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 38 Twisted Pair Kabel: Paarweise geschirmt Vierer geschirmt Twisted Pair geschirmt

39 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 39 Kabelkategorien 1100 kHzISDN-Basisanschluss 21MHzISDN - Primärmultiplexanschl. 316MHz10BaseT, Token Ring 420 MHz16-MBit-Token-Ring 5100 MHz100-MBit-Ethernet 5e MHzGigabit-Ethernet 6250 MHz155-MBit-ATM, GBit-Ethernet6250 MHz155-MBit-ATM, GBit-Ethernet 7600 MHz622-MBit-ATM, GBit-Ethernet7600 MHz622-MBit-ATM, GBit-Ethernet

40 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 40 Momentaner Standard 4-paarig verdrillte Kabel... TWISTED PAIR RJ45 Steckverbinder Kategorie 5 Bis 100 MHz Datenübertragungsrate 100 Mbps Wellenwiederstand 100  Kabellänge max. 100 m IEEE 802.3u (Ethernet-Fast Ethernet) Apple Talk ISDN......

41 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 41 Momentaner Standard 4-paarig verdrillte Kabel... TWISTED PAIR RJ45 Steckverbinder Kategorie 6 –Bis 250 MHz –Datenübertragungsrate 1 Gbps –Wellenwiederstand 100  –Kabellänge max. 100 m –IEEE 802.3u (Ethernet-Fast Ethernet) –......

42 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 42 RJ-45 Stecker: (CAT 5) (CAT 6)

43 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 43 Glasfaserkabel – Lichtwellenleiter - LWL Fein zylindrische Faser aus Quarzglas Kern und Mantel mit geringerer optischer Dichte Informationsträger: Licht –Monomodefaser: leitungsfähiger aber teurer –Gradientenfasern

44 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 44 Glasfaserkabel: Aufbau: –Dünner Glaszylinder (Kern oder Core) –Umgeben von konzentrischer Glasschicht (Cladding) –Ummantelt von Schutzschicht (Zug- und Bruchfestigkeit) Hohe Übertragungsrate (Gigabit-Bereich) Gute Sicherheit (Störstrahlung, abhören) Monomode - Multimode

45 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 45 Glasfaserkabel: Breakout Duplex Simplex Innenkabel (leichte Ausführung)

46 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 46 Glasfaserkabel:

47 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 47 Link-Klassen Klasse C - 16 MHz (10 Base T) Klasse D MHz (DDI, ATM155) Klasse E MHz (CDDI, Gigabit) Klasse F- 600 MHz (ATM622,Gigabit) Klasse LWL über 10 MHz

48 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 48 Strukturierte Verkabelung Standortverteiler: SV Gebäudeverteiler: GV Etagenverteiler: EV Primärbereich Sekundärbereich Tertiärbereich

49 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 49 Verkabelung gemäß EN Standort 2 Standort Meter 500 Meter Optomod 90 Meter

50 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 50 Verkabelung gemäß EN 50173

51 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 51 ISDN, ADSL, XDSL XDSL: (Digital Subscriber Line, x-als Oberbegriff für etliche DSL-Varianten) DSL versucht auf vorhandenen Kupferkabeln (Telefon, UTP) höhere Durchsatzraten zu erzielen. Die meisten DSL-Vorschläge sind so konzipiert, dass auf denselben Übertragungsmedien der „normale“ Telefonverkehr und die Datenübermittlung koexistieren können.

52 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 52 ISDN, ADSL, XDSL ADSL: (Asymmetric Digital Subscriber Line) „Asymmetric“ bedeutet unterschiedliche Übertragungsraten für Upstream (Senderichtung) und Downstream (Empfangsrichtung). Max. Übertragungsrate „Senden“: 16 – 768 Kbps. Max. Übertragungsrate „Empfangen“: 1,5 – 8 Mbps. Maximale Leitungslänge zur Vermittlungsstelle: 6km bei Geschwindigkeit <1,5 Mbps 4km bei höherer Geschwindigkeit

53 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 53 ISDN, ADSL, XDSL ISDN: ((Integrated Services Digital Network) ISDN arbeitet mit mehreren B-Kanälen und einem D-Kanal. B-Kanal: Eigentlicher Datenkanal: 64 Kbps. Mehrere Kanäle können für höhere Datenübertragungsraten zusammengefasst werden. D-Kanal: Dient zu Übertragung von Steuerinformationen für den B- Kanal. Geräteanschluss mittels RJ-45 (nur mittlere 4 Kontakte belegt)

54 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 54 Schüleraufgaben Planen Sie ein Netzwerk für diesen Raum –Geben Sie die Typologie sowohl logisch als auch physikalisch an –Welche Zusatzgeräte benötigen Sie –Wie viele Stationen können sie unterbringen –Welchen Kabeltypus benötigen Sie –Worauf müssen Sie noch achten (Netzwerkkartentypus, max. Kabellänge,..)

55 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 55 Medien Twisted Pair, häufigste derzeit verwendete Form Sternvierer

56 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 56 Medien F/UTP (Folienschirm) (hier als Zwillingskabel) UTP (= ungeschirmt) häufigste Form in USA, GB und Asien

57 Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz 57 Folientitel Arial 14 Punkt fett Überschrift: Arial 24 Punkt fett Das ist der Fließtext, den wir für den Regelfall vorgesehen haben, er ist in Arial 20 Punkt normal vorgesehen. Hier ist eine Möglichkeit der Hervorhebung von Texten: Arial 20 Punkt kursiv Eine weitere Möglichkeit der Hervorhebung Farbe Dies sind die einzigen Vorgaben, die wir geben. Spaltenbreiten, Platzierung von Bildern etc. je nach Bedarf.


Herunterladen ppt "Beschreibung Bus Stern Ring Mischformen Weitere Topologien Kollisionen Zugriffsverfahren Ethernet Übertragungsmedien ISDN, xDSL, ADSL Wolfgang Reischitz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen