Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Umgang mit SFPs und Glasfaser Kurzvortrag. SFPs und Glasfaseranschlüsse Kurzvortrag Theorie: 1.) SFP 2.) Glasfaserkabel 3.) Steckverbinder 4.) Argus165.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Umgang mit SFPs und Glasfaser Kurzvortrag. SFPs und Glasfaseranschlüsse Kurzvortrag Theorie: 1.) SFP 2.) Glasfaserkabel 3.) Steckverbinder 4.) Argus165."—  Präsentation transkript:

1 Umgang mit SFPs und Glasfaser Kurzvortrag

2 SFPs und Glasfaseranschlüsse Kurzvortrag Theorie: 1.) SFP 2.) Glasfaserkabel 3.) Steckverbinder 4.) Argus165 und SFPs Praxis: 5.) Hinweise zum Umgang mit SFPs und Glasfaserkabel 6.) Praktischer Teil und Diskussion

3 SFPs und Glasfaseranschlüsse SFP Abgrenzung Abgrenzung SFPs zu anderen Modultypen: GBIC (Gigabit Interface Converter) Vorläufer des SFPs in größere Bauform SFP mini GBIC / Next Generation GBICs / New GBIC SFP+ 10 Gigabit Ethernet und 8 bzw. 10 Gigabit FibreChannel-Anwendungen XFP wie SFP aufgebaut aber größere Bauform für 10 Gigabit Ethernet XENPAK für 10 Gigabit Ethernet Anwendungen X2 als Nachfolger von XENPAK CFP (c = centum) 100 Gigabit Module in großer Bauform

4 SFPs und Glasfaseranschlüsse SFP = Small Formfactor Pluggable Transceiver SFPs are hotpluggable Transceiver for Datacom und Telecom (ATM, FDDI, Fibre Channel, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, SONET/SDH)

5 SFP Typen: TypenMediumWellen- länge Tx Wellen- länge Rx ReichweiteArgus165 unterstützt 1000BASE-SX IEEE meist Multimode 50/125 oder 62,5/125µm duplex 850nm 550m für 50/125µm Ja. 1000BASE-LX/LH/XLHSingle- oder Multimode duplex 1310nm 10km/20km/ 40km Ja. 1000BASE-BX BiDi SFP Singlemode simplex -U: 1310nm -D: 1550nm -U: 1550nm -D: 1310nm Typen für 10km bis 80km Ja. 1000BASE-XD/ ZX / EZX / EX Singlemode duplex 1550nm 80km bis 120km Ja. 100BASE-SX / BX und LX für 100Mbit/s Wie für 1000er Standards Ja. 100BASE-FX 4B5B Codierung MM duplex SM duplex 1310nm MM:2km SM: bis 60km Ja. 10/100/1000 BASE-TXKupfer--100mJa. CWDM, DWDMSinglemodeungetestet FibreChannel, Sonet (OC-3, OC-12, OC-48) Nein.

6 SFPs und Glasfaseranschlüsse Glasfaserkabel Multimode Gradientenindex- oder Stufenindexfasern Kern von 50µm oder 62,5µm Cladding / Mantelglas mit niedrigerem Brechungsindex Durchmesser Faser 125µm Coating / Schutzbeschichtung 250µm außen wenige mm Jacket zum Schutz Optische Klassen nach Bandbreite / Dämpfung (OM1 bis OM4(OM4 besser)) Singlemode Stufenindexfasern Kern 9µm Cladding 125µm Coating 250µm Optische Klassen nach Bandbreite (OS1 und OS2)

7 SFPs und Glasfaseranschlüsse Glasfaserkabel Farbliche Kennzeichnung von Glasfasern bei Patchkabeln: Multimode OM1 und OM262,5µm und 50µm orange OM3 und OM450µm aqua OM1 oft (eigentlich veraltet) 62,5µm grau Singlemode OS1 und OS2 gelb Bei Multifiber-Kabeln gibt es eine abweichende Farbcodierung, welche die Zuordnung im Kabelstrang unterstützt (die Farbzuordnung ist ebenfalls genormt).

8 SFPs und Glasfaseranschlüsse Steckverbinder Steckverbinder sind meist Stecker – Stecker Verbindungen Wichtigste Steckverbinder: LC und SC LC auch üblicher Steckverbinder am SFP Modul SC auch üblich Steckverbinder am Kundenanschluss E2000 und ST sind aus älteren Installation weit verbreitet: E2000 ST MT-RJ spielt in Nordamerika eine Rolle Außerdem sind noch FC, MU, Bisonic, DIN Steckverbinder, FDDI ESCON, LX5 zu nennen.

9 SFPs und Glasfaseranschlüsse Steckverbinder Neben dem Steckverbinder gibt es weitere Unterscheidungen: Simplex oder Duplex Steckverbinder und Kabel Endflächenausführung (PC, SPC, UPC, APC) Simplex = eine Glasfaserader ein Stecker (oft: Rx und Tx auf einer Ader mit unterschiedlichen Wellenlängen) Duplex = zwei Adern, Doppelstecker (Rx und Tx auf separaten Adern) Anschliff zur Verbesserung Return Loss PC physical contact (0°) SPCsuper physical contact (0°) UPCultra physical contact (0°) APCangled physical contact (8°) Die Steckverbinder werden dann entsprechen ihres Anschliffes bezeichnet: z. Bsp. SC/PC, SC/APC, LC/PC, LC/APC

10 SFPs und Glasfaseranschlüsse Steckverbinder Farbliche Kennzeichnung von Steckverbindern, Adaptern und teilweise auch Buchsen: GrünAPC BlauPCmeist Singlemode GrauPCMultimode Schwarz PC WeißPC Redhigh optical power

11 SFPs und Glasfaseranschlüsse Kompatibiltät SFPs können mit Multimode und Singlemodefasern betrieben werden. - Unterschied: Reichweite Standard gibt aber Faser vor. Multimode und Singlemode Fasern können auch verbunden werden, genauso wie APC und PC (Nachteil Insertion Loss, Reichweite). SFPs unterstützen meist nur eine Geschwindigkeit. Autoneg. gibt es bei 1000X nur für Duplexmode und Flow Control. => Passende SFPs, Kabel und Anschliff verwenden!

12 SFPs und Glasfaseranschlüsse Testmöglichkeiten mit SFP Modulen: Funktionale Tests (Ping, Up- und Download, …) wie an Ethernetschnittstellen oder VDSL Falls DDM (Digital Diagnostic and Monitoring) nach SFF-8472 vom SFP unterstützt wird, können Rx und Tx Power ausgelesen werden (Leistung jedoch gröber als mit einem Powermeter) Verbindung: Gerätebuchse: Direkte Verbindung über LWL-Patchkabel Glasfaserkabel mit Stecker: Verbindung über LWL-Patchkabel und Kupplung / Adapter Gerätebuchse: Falls anderer Steckertyp evtl. LC-Patchkabel, Hybridadapter, Patchkabel mit passendem Stecker für Gegenstelle

13 SFPs und Glasfaseranschlüsse Argus165 Beispiel Argus 165 direkt an ein ONT angeschlossen

14 SFPs und Glasfaseranschlüsse Argus165 Beispiel Verbindung am Teilnehmeranschluss:

15 SFPs und Glasfaseranschlüsse Argus165 Informationen für die Testdurchführung: Welcher Übertragungsstandard wird benötigt?(Wellenlänge, Geschwindigkeit, Range, Codierung) An welchen Steckverbindertypen soll kontaktiert werden? Welcher Anschliff wird benötigt? Informationen für funktionale Tests wie für Ethernet oder andere Schnittstellen (Protokoll, VLANs,...) Komponentenauswahl: Auswahl des SFPs mit richtigem Übertragungsstandard Auswahl des passenden Patchkabels (entweder auf gleichem Standard oder meist auf SC-Stecker für Hybridadapter) mit richtigem Stecker und richtigem Anschliff Auswahl des passenden Adapters als Adapter gleichen Typs oder als Hybridadapter (Farbcodierung, APC oder PC spielen hier keine Rolle, da die Kabel nur gegeneinander gedrückt werden, Duplex Adapter können auch für Simplex benutzt werden)

16 SFPs und Glasfaseranschlüsse Was ist im Umgang zu beachten? Kontaktflächen müssen sauber sein, daher gegebenenfalls reinigen, je nach Ferullengröße (Aufnahmehülse) des Steckverbinders werden unterschiedliche Reiniger benötigt Biegeradius des Glasfaserkabels darf nicht zu klein sein (Dämpfung, Beschädigung des Kabels) Offenes SFP (ohne Glasfaserkabel) muss mit Schutzkappe vor Verunreinigung und Beschädigung geschützt werden ungesteckte Glasfaserkabel müssen an Ihren Enden mit Schutzkappen vor Verunreinigung und Beschädigung geschützt werden Optik ungesteckte Adapter mit Schutzkappen schützen Argus165 SFP Slots ohne SFP mit Staubschutzkappen versehen werden Nicht in den Laser sehen, daher auch Tests vor Abziehen der Kabels beenden Es kann bei direkter Verbindung notwendig sein ein Dämpfungsglied zu verwenden


Herunterladen ppt "Umgang mit SFPs und Glasfaser Kurzvortrag. SFPs und Glasfaseranschlüsse Kurzvortrag Theorie: 1.) SFP 2.) Glasfaserkabel 3.) Steckverbinder 4.) Argus165."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen