Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Zielpublikum  Ausbildung  Tätigkeit in 8 Schritten Die weibliche Schreibweise.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Zielpublikum  Ausbildung  Tätigkeit in 8 Schritten Die weibliche Schreibweise."—  Präsentation transkript:

1 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Zielpublikum  Ausbildung  Tätigkeit in 8 Schritten Die weibliche Schreibweise schliesst die männliche jeweils ein. Sämtliche Abbildungen stammen aus den Wohnberaterkursen  obt

2 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wer wird Wohnberaterin? Alle, mit einer abgeschlossenen Grundbildung. Detailhandelsangestellte  Innendekorateurin  Schreinerin Hochbauzeichnerin  Floristin  Gärtnerin  Juristin  Autolackiererin  Gestaltungslehrerin  Zimmermann…

3 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wer wird Wohnberaterin? Alle, die mit Kundenberatung und Verkauf im Wohnbereich zu tun haben, aber nicht Innenarchitektur studieren möchten. Personen jeden Alters und Geschlechts aus der Schweiz und dem Ausland. Im Basiskurs nach dem Prinzip open admission.

4 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wie wird man Wohnberaterin? Stufe 1: Basiskurs Teilnahme am Berufs begleitenden Wohnberaterkurs in Lyss während vier Mal zwei Wochen, insgesamt 320 Lektionen. rezertifiziert 2008

5 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wie wird man Wohnberaterin plus? Teilnahme am Berufs begleitenden Wohnberaterkurs in Lyss Stufe 2: Aufbaukurs während acht Mal einer Woche, insgesamt 320 Lektionen. rezertifiziert 2008

6 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Was lernt man als Wohnberaterin? Grundlagen für erfolgreiches Beraten und Verkaufen. Stufe 1: Basiskurs Produktkenntnisse  Grundrissplanung  Skizzieren  Darstellungstechnik  Farbenlehre  Möbelbau  Perspektive  Skizzieren  Designgeschichte  Beleuchtungsplanung  Grundlagen Verkauf  … Leitmotto: Einrichten kann man nicht delegieren. Aber man kann sich professionelle Unterstützung holen. Leitmotto: Einrichten kann man nicht delegieren. Aber man kann sich professionelle Unterstützung holen.

7 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Produktkenntnisse Im Zentrum steht der Kundennutzen. Vorteile / Nachteile Stufe 1: Basiskurs Leder  Textilien  Bettwaren  Holzarten und Parkett  textile Bodenbeläge  Metall + Glas  Stein + Kunststein  Synthetische Materialien  Innenbeschattung  … Leitmotto: Learning by doing; Training on the job. Praxisnah, produktneutral, individuell, selbständig. Leitmotto: Learning by doing; Training on the job. Praxisnah, produktneutral, individuell, selbständig.

8 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Grundrissplanung Gesamtzusammenhänge mit Bezug zur Architektur erkennen. Stufe 1: Basiskurs Kunden- und Anforderungsprofil  Bodenbelag  Raum-proportion  Lichtverhältnisse  Eigentumsverhältnisse  Bindung zur Architektur  Budget  Termine  … Leitmotto: Nicht die Wohnung bestimmt, wie ich wohne, sondern ich und die Einrichtung richtet sich danach. Am Anfang steht die detaillierte Bedarfserfassung. Leitmotto: Nicht die Wohnung bestimmt, wie ich wohne, sondern ich und die Einrichtung richtet sich danach. Am Anfang steht die detaillierte Bedarfserfassung. Kundenprofil: Er: 52, Inhaber einer Autogarage (VW und Audi), Musikfreak, Fotofreund, Videoamateur, Kunstsammler, Hobbykoch, fährt gerne Sportwagen Sie: 38, Detailhandelsangestellte, sehr sportlich, spielt Golf und segelt, liest sehr gerne, mag „wellnessen“ in jeder Form, hat gerne Pflanzen Kundenprofil: Er: 52, Inhaber einer Autogarage (VW und Audi), Musikfreak, Fotofreund, Videoamateur, Kunstsammler, Hobbykoch, fährt gerne Sportwagen Sie: 38, Detailhandelsangestellte, sehr sportlich, spielt Golf und segelt, liest sehr gerne, mag „wellnessen“ in jeder Form, hat gerne Pflanzen

9 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Skizzieren Grundideen rasch und verständlich zu Papier bringen. Stufe 1: Basiskurs Bereiche und Verkehrswege  Platzhalter von Möbeln  grobe räumliche Darstellung  Ausarbeitung von Perspektiven  Details der Ausführung  … Leitmotto: Eine Idee entwickeln ist einfach; diese zu vermitteln zentral. Wichtigste Kompetenz ist das Vorstellungsvermögen. Leitmotto: Eine Idee entwickeln ist einfach; diese zu vermitteln zentral. Wichtigste Kompetenz ist das Vorstellungsvermögen.

10 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Was lernt man als Wohnberaterin plus? Grundlagen für professionelles Planen und Verkaufen. Stufe 2: Aufbaukurs Verkaufstechnik  Digitale Bildbearbeitung  CAD  Modellbau  Perspektive  Marketing & PR  Präsentationstechnik  Projekt- arbeiten im Team  … anhand realer Aufträge mit Kunden Leitmotto: Nicht verkaufen, sondern machen bis der Kunde kauft. Die Hauptaufgabe der Wohnberaterin ist es Fehlkäufe zu verhindern. Leitmotto: Nicht verkaufen, sondern machen bis der Kunde kauft. Die Hauptaufgabe der Wohnberaterin ist es Fehlkäufe zu verhindern.

11 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Beispiel Projekt mit realem Kunden als Teamarbeit mit Präsentation Stufe 2: Aufbaukurs Bedarfserfassung  Grundrisskonzept  Farb- und Materialkonzept Beleuchtungsplan  Kostenschätzung  Präsentation

12 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wo findet der Wohnberaterkurs statt? In modernen Räumlichkeiten des BZW in Lyss. Holzbau von 1996  nur 8 Gehminuten vom Bahnhof  grosse & helle Räume  Gruppenarbeitsraum  Restaurant & Übernachtungs- möglichkeit im Haus  Gratisparkplätze  …

13 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wieviel kostet der Wohnberaterkurs? Kurskosten CHF. 5’250. ̶ für 320 Lektionen Stufe 1: Basiskurs Materialkosten ca. CHF ̶ Gesamtkosten ca. CHF. 9‘550. ̶ inkl. eigenes Material, Unterkunft, Anreise und Verpflegung

14 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wieviel kostet der Wohnberaterkurs plus? Kurskosten CHF. 5’250. ̶ für 320 Lektionen Stufe 2: Aufbaukurs Materialkosten ca. CHF ̶ Gesamtkosten ca. CHF. 9‘350. ̶ inkl. eigenes Material, Unterkunft, Anreise und Verpflegung

15 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wer leitet den Wohnberaterkurs? Thomas Oberli: Innenarchitekt & Erwachsenenbildner Daniela Aebi: Wohnberaterin & Referentin Anita Gerber: Personal Trainerin & Marketingfachfrau Stufe 1: Basiskurs

16 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wer leitet den Wohnberaterkurs? Thomas Oberli: Innenarchitekt & Erwachsenenbildner Stefan Leuenberger: selbständiger Schreiner, Wohn- & Farbberater Kurt Tschanz: selbständiger Raumgestalter Leitmotto: Erkenntnisorientierter Unterricht. Teilnehmen und Teilgeben. Ressourcen erkennen und gezielt fördern. Leitmotto: Erkenntnisorientierter Unterricht. Teilnehmen und Teilgeben. Ressourcen erkennen und gezielt fördern. Stufe 2: Aufbaukurs

17 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wer leitet den Wohnberaterkurs? Dominik Rollé: Feng Shui & Elektrosmog Franziska Weber: Beraterin im Bereich Schulraumplanung Konrad Gerster: Betriebswirtschafter bei Gastrobern Stufe 2: Aufbaukurs

18 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wo arbeitet man als Wohnberaterin? Als Angestellte im Bereich Beratung, Planung und Verkauf. im Mitnahmemarkt  beim Grossverteiler  im gehobenen Möbelfachhandel  im Architekturbüro  im Innenausbau-betrieb  beim Innendekorateur  beim Küchenbauer  … Stufe 1: Basiskurs

19 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wo arbeitet man als Wohnberaterin? Als selbständig Erwerbende im Bereich Beratung, Planung und Verkauf. Raumkontext  Raumkonzept  raum-raum  Wohnraumplus  wohnu … Stufe 2: Aufbaukurs

20 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Was verdient man als Wohnberaterin? Als Angestellte im Bereich Beratung, Planung und Verkauf. Im grossen Möbelhaus ab CHF. 4‘400. ̶ netto als Fixlohn ausbezahlt. Im gehobenen Möbelfachhandel ca. CHF. 5‘600. ̶ netto als Fixlohn ausbezahlt.

21 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Was verdient man als Wohnberaterin? Als selbständig Erwerbende im Bereich Beratung, Planung und Verkauf. Pro Stunde ca. CHF ̶ pauschal.

22 Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Wohnberaterkurs Seit 40 Jahren erfolgreich am Markt. Mit Ihrer Unterstützung noch viele Jahre mehr. Vielen Dank.


Herunterladen ppt "Inhalt Frage 1 Frage 2 Frage 3 Frage 4 Frage 5 Frage 6 Frage 7 Frage 8 Zielpublikum  Ausbildung  Tätigkeit in 8 Schritten Die weibliche Schreibweise."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen