Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auslösung von Gewalt und Angstzustand. Gewaltprävention Definition: Gewaltprävention bedeutet vorbeugende Maßnahmen zu treffen das Gewalt nicht eintritt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auslösung von Gewalt und Angstzustand. Gewaltprävention Definition: Gewaltprävention bedeutet vorbeugende Maßnahmen zu treffen das Gewalt nicht eintritt."—  Präsentation transkript:

1 Auslösung von Gewalt und Angstzustand

2 Gewaltprävention Definition: Gewaltprävention bedeutet vorbeugende Maßnahmen zu treffen das Gewalt nicht eintritt Ein Schüler oder eine Schülerin ist Gewalt ausgesetzt oder wird gemobbt, wenn er oder sie wiederholt und über eine längere Zeit den negativen Handlungen eines oder mehrerer anderer Schüler oder Schülerinnen ausgesetzt ist. Prävention muss dort ansetzen, wo Konflikte bereits mit Gewalt – in welcher Form auch immer – ausgetragen werden

3 Welche Arten von Gewalt gibt es?  Sachbeschädigung  Graffitis  Diebstahl  Hänseleien und Mobbing  Prügeleien  Sexuelle Übergriffe

4 Welche Auslöser von Gewalt gibt es?  Erziehung von den Eltern  Drogen  Alkohol  Killer-Spiele

5 Erziehung „Eine Ohrfeige hat noch nie geschadet!“ Früher war das Anwenden von Gewalt in der Erziehung üblich und gesellschaftlich akzeptiert. Kinder wurden und werden von ihren Eltern immer wieder zum Gehorsam genötigt, notfalls mit Gewalt. Es galt das Sprichwort: „Wer nicht hören will, muss fühlen!“

6 Erziehung  Anlässe und Auslöser von Gewalt in der Erziehung Den meisten Eltern rutscht im wahrsten Sinne des Wortes die Hand aus, obwohl sie eigentlich körperliche Züchtigung ablehnen. Umfragen belegen immer wieder, dass dem Schlagen die Reue folgt Misshandlungen können spontan oder geplant auftreten. Die Grenzen zwischen Strafen und Misshandlungen fließend verlaufen!

7 Drogen Die Zusammenhänge sind vielschichtig: Drogen verändern die Wahrnehmung, sie intensivieren Stimmungen und bauen Hemmungen ab. Wenn man unter Drogen steht, verliert man schnell die Kontrolle über seine Reaktionen, man rastet viel leichter aus und wird körperlich gewalttätiger als wenn man klar im Kopf ist

8 Alkohol Im Freundeskreis wird generell schon Alkohol konsumiert – warum also auf das Verbot hören? Viele Jugendliche trinken nicht aus dem Grund sich zu berauschen oder gar weil es ihnen schmeckt, sondern weil sie zur Gruppe dazugehören wollen oder bestimmte Umstände aus ihrem Umfeld verdrängen wollen. Nicht selten greift ein Jugendlicher aus Frust zum Alkohol

9 Was kann dagegen unternommen werden?  Die Stärkung des Selbstvertrauens,  die Stärkung der Selbstkompetenz eines Heranwachsenden bildet eine Schlüsselqualifikation zur Abwehr von Gefährdungen irgendwelcher Art, sei es die Bereitschaft zu Gewalt oder radikalen Denkansätzen, sei es die Schwächung der Persönlichkeit  Familie Starke Kinder brauchen starke Eltern. Der Einfluss der Familie auf die Entwicklung des Jugendlichen

10 Was kann dagegen unternommen werden? Das Kind muss das Gefühl haben,  dazuzugehören und geliebt zu werden,  wichtig zu sein für sein Umfeld und Bedeutung für seine Mitmenschen zu haben,  Sicherheit zu erlangen und Einfluss auf das Miteinander nehmen zu können  Im Umkreis der Familie geborgen zu sein, selbst wenn es Fehler gemacht hat.

11 Fragebogen Salzburg

12

13

14 Fragebogen London

15

16

17 Gewalt in Salzburg Angezeigte Fälle 2009: Zahl der geklärten Fälle stieg um 7,4 % 2009 konnte die Polizei Tatverdächtige ermitteln

18 Gewalt in London Die Jugendkriminalität nimmt immer mehr Ausmaßen an Alle 5 Tage kommt dort ein Jugendlicher um 2008 gab es mind. 65 Todesfälle 97 % sind Jungs im Alter von 15 – 17 Jahren

19 Gegenmaßnahmen in Salzburg  Beim ersten Gewaltsvergehen wird man vorbestraft  Bei den darauffolgenden Gewaltsvergehen bekommt man entweder  eine Geldstrafe  Kindesentzug oder  Freiheitsberaubung

20 Gegenmaßnahmen in London  Strengere Kontrollen bei Veranstaltungen  Mehr Aufsicht auf Straßen  Höhere Strafen bei Gewaltdelikten

21 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Auslösung von Gewalt und Angstzustand. Gewaltprävention Definition: Gewaltprävention bedeutet vorbeugende Maßnahmen zu treffen das Gewalt nicht eintritt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen