Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Theater-AG am HG Wir machen Theater! Hier kommt ein aktuelles Gruppenfoto hin. Auf Klick geht‘s weiter…

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Theater-AG am HG Wir machen Theater! Hier kommt ein aktuelles Gruppenfoto hin. Auf Klick geht‘s weiter…"—  Präsentation transkript:

1 Theater-AG am HG Wir machen Theater! Hier kommt ein aktuelles Gruppenfoto hin. Auf Klick geht‘s weiter…

2 Wir sind derzeit ca. 20 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen Wir treffen uns in diesem Schuljahr montags in der 10. und 11. Stunde im Forum zur Probe. Wir arbeiten unter der Anleitung von Frau Hirschle und Frau Völk an einem abendfüllenden Theaterstück, das wir Anfang des Jahres 2014 aufführen werden. Wir freuen uns auf neue Mitstreiter, die uns bei der Arbeit vor und vor allem auch hinter den Kulissen unterstützen! Wir haben noch freie Stellen für Maskenbildner, Bühnenbildner, Statisten, Ton- und Lichttechniker, Musiker… … bitte setzt Euch bei Interesse mit Frau Hirschle oder Frau Völk in Verbindung. Auf Klick geht‘s weiter…

3 Unser Stück. Hört das Lied der Bücher Jean Paul Alègre: Histoires à lire debout Übersetzt und bearbeitet von C. Scherer Ein Mausklick startet den Trailer.

4 Ein geheimnisvolles Reich

5 Ich bin der alte Bibliothekar. Ja, es gibt sie noch, die Bücherfreunde! Und ich bin einer dieser Freunde. Ich habe mein ganzes Leben den Büchern gewidmet! Das ist mein Reich. Schaut, wie alles strahlt! Hier in der Bibliothek habe ich alle meine Bücher versammelt. Es gibt nicht eines, das ich nicht mag! All diese Jahre voll Arbeit gehen jetzt auf ihr Ende zu. Wissen Sie, man sagt es mir nicht offen, aber man lässt es mich spüren, dass es Zeit ist in Rente zu gehen. Auf Klick geht‘s weiter…

6 Ich bin das Buch. Ich erzähle dir die Geschichte dieses Theaterstücks. Ich bin nicht alt und nicht jung, ich bin nicht auffällig, aber trotzdem bin ich einzigartig und magisch. Und ich habe Angst! Ich sehe, dass die Menschen sich verändert haben. Sie lieben die Bücher nicht mehr! Dagegen müssen wir etwas tun. Ihr müsst den Büchern zuhören: Hört das Lied der Bücher, es ist ein heftiges und ein zärtliches Lied, das im Verlauf seiner Seiten auch DIR von DEINER GESCHICHTE erzählt! Auf Klick geht‘s weiter…

7 Ich bin Flora, ein Gedichtbüchlein. Ich habe 48 Seiten, bin noch ganz neu und eine sehr sanfte, zarte und empfindsame Natur. Ausgerechnet ich soll das Opfer der Zensoren werden. Sie zerstören den Regenbogen meiner Gedichte. Meiner Wörter. Re - - gen- - -bo-----gen… Auf Klick geht‘s weiter…

8 Ich bin Namenlos, das verwirrte Buch. Ich habe keinen Namen, weil man nicht genau sagen kann, was für ein Buch ich eigentlich bin. Beim Drucken sind die Seiten von mindestens fünf Büchern durcheinandergeraten. Deshalb bin ich eine etwas chaotische Erscheinung. Außerdem bevorzuge ich es, verkehrt herum im Regal zu stehen. Aber das ist nicht mein Fehler! Das ist wegen dem Eischnee auf dem Schraubenschlüssel! Man kann sich bloß aufregen und außerdem sorgfältig auf die Sicherheit achten, nachdem man das Eiweiß vom Eigelb getrennt hat und 50 Gramm Zucker hinzufügt. Und man darf nicht vergessen, das schöne Viertel im Norden der Stadt zu besichtigen, wo die Kathedrale steht, zu der auch ein sehr interessantes Museum gehört. Wir raten dem Besucher, vor dem Schlafengehen folgende Yoga- Übungen zu machen… … Auf Klick geht‘s weiter…

9 Eine dunkle Bedrohung

10

11

12 Wir sind die Zensoren. Unsere Aufgabe ist es, im Auftrag des großen Autokraten und seiner Abgeordneten alles aus den Büchern zu streichen, was der Regierung nicht passt. Wir besuchen die Bibliotheken und dann machen wir kurzen Prozess: Wir reißen alles heraus, was uns stört. Alles Soziale, lieber zu viel als zu wenig. Wir hassen Poesie. Gedichte sind gefährlich! Wir sind für das Graue! Wir sind für einheitliche Stille! Wir sind für Beton und Realität. Und wir sind sogar gegen alte Damen vor dem Kamin! Auf Klick geht‘s weiter…

13 Ein Kampf auf Leben und Tod

14 Auf Klick geht‘s weiter…

15 Ich bin das Kind. Wisst ihr, wie die Bücher gerettet werden können? Ich will nicht zu viel verraten, aber wir, die Kinder, spielen dabei eine wichtige Rolle! Ich tauche erst ganz am Ende der Geschichte auf. Und ich finde es schade, dass ich selbst nicht weiß, wie ich aussehe.Das Buch verrät mir nicht, ob ich Junge oder Mädchen bin, von welcher Farbe meine Augen sind, ob ich eine Stupsnase habe, oder Sommersprossen. Dabei ist das doch wichtig! Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich eine Art ideales Kind bin. Mit abnehmbaren Sommersprossen!

16 Neugierig geworden? …dann freut Euch auf die Premiere! Und wir freuen uns auf Euch, Eure HG Theater-AG Verantwortlich für Inhalt: N. Hirschle, A. Völk Medien (Fotos, Videos, Musik): av


Herunterladen ppt "Theater-AG am HG Wir machen Theater! Hier kommt ein aktuelles Gruppenfoto hin. Auf Klick geht‘s weiter…"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen