Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hinweise zur Belegarbeit Thomas Jung. Belegarbeit Keine Klausur !!! Dafür dreiteilige umfangreiche Belegarbeit Bearbeitung während der Übungstermine möglich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hinweise zur Belegarbeit Thomas Jung. Belegarbeit Keine Klausur !!! Dafür dreiteilige umfangreiche Belegarbeit Bearbeitung während der Übungstermine möglich."—  Präsentation transkript:

1 Hinweise zur Belegarbeit Thomas Jung

2 Belegarbeit Keine Klausur !!! Dafür dreiteilige umfangreiche Belegarbeit Bearbeitung während der Übungstermine möglich Gruppeneinteilung am Ende der heutigen Veranstaltung Festlegung auf genaues Belegthema in der Übung

3 Bezug zur Lehrveranstaltung Entwurf von Benutzerschnittstellen nach dem Schreibtischparadigma –Entwurf –Evaluierung / Test –Dokumentation Neuartige Benutzerschnittstellen –Immersive Benutzerschnittstellen (Virtuelle Realität) –Zukünftige Arbeitsumgebungen

4 Belegarbeit / Motivation System- implementierung Prüfen der Benutzbarkeit Entwurf einer neuen besseren Benutzerschnittstelle Prüfen der Benutzbarkeit eines bestehenden Systems System- implementierung (entfällt) System- implementierung (bereits fertig) Entwurfsprozeß Veränderte Reihenfolge für die Belegarbeit Entwurf der Benutzerschnittstelle

5 Belegarbeit: 3 Teile Benutzbarkeitsanalyse mehrerer Werkzeuge anhand einer konkreten Aufgabe Beinhaltet Erledigung der Aufgabe ! Erstellung einer Attrappe einer verbesserten Benutzerschnittstelle für diese Aufgabe

6 Benutzbarkeitsanalyse Nur in Zweier- oder Dreiergruppen ! Ein Gruppenmitglied protokolliert genau mit, während ein anderes Gruppenmitglied versucht, die Aufgabe zu erledigen –Alle Irrwege dokumentieren ! –Entweder ohne Vorkenntnisse oder nach kurzer Übung –Bearbeitungszeiten dokumentieren –Bewertung: Identifizierung von Schwachstellen –Interview des Bearbeiters (ebenfalls dokumentieren)

7 Die Aufgabe Aus dem Bereich Virtuelle Realität Modellierung eines vorgegebenen Gebäudes (Gebäudekomplexes) in VRML97 Integration in ein vorgegebenes Stadtmodell

8 Werkzeuge Empfohlen: –VRML-Modellierer (CosmoWorlds oder InternetSpaceBuilder oder ???) –Bildbearbeitungswerkzeug zur Erstellung der Texturen (Gimp oder Photoshop oder ???) Alternativen (schwieriger): –Statt VRML-Modellierer Geometriemodellierer mit VRML-Export (z. B. 3DStudioMax) –3DRekonstruktionswerkzeug (PhotoModeler oder Canoma)

9 Entwurf der neuen Benutzerschnittstelle Empfohlen: –Mit einem Interface Builder für Motif, der interaktive Attrappen erzeugen kann Alternativen: –Softwareentwicklungsumgebung mit IB (Visual Cafe, MFC, Visual Basic,...) –Attrappe ohne Funktion (Screendesign mit Beschreibung, z. B. in HTML)

10 Auswahl des Stadtmodell Interessant Überschaubar Erschließbar (mit Digitalkamera oder durch vorhandene Fotos) Überprüfbar Berlin- Bezug

11 Auswahl des Stadtmodell (2) Stadtmodell vom heutigen Berlin –zu groß –gibt es schon Modell von Stadtteil –Karlshorst ?  Zu uninteressant Modell vom historischen Berlin –Aber von wann ?

12 Berlin um 1250

13 Berlin um 1415

14 Berlin um 1640

15 Berlin um 1685

16 Berlin um 1737

17 Berlin um 1842

18 Berlin um 1861

19 Berlin um 1896

20 Auswahl des Zeitraums Zwischen Mitte und Ende des 18. Jahrhunderts keine große Veränderung Gebiet umfasste im wesentlichen den heutigen Bezirk Mitte (und ein bischen Tiergarten, Kreuzberg, Prenzl´berg und Friedrichshain) Straßenverläufe völlig anders als heute

21 Vergleich zwischen 1800 und 2000

22 Vergleich Alte Mitte / Neue Mitte

23 Gebäudemodelle / Alternativen Fotografische Erfassung, Vermessung und Modellierung noch unverändert bestehender Gebäude Auswertung von historischen Grafiken (Kupferstichen) Auswertungen von alten Fotos, in denen die Gebäude noch unverändert bestanden Modellierung von Gebäudekomplexen anhand von historischen Überblicksgrafiken

24 Modellierung unverändert bestehender Gebäude Recherche, Verifizierung, daß seit 1800 keine wesentlichen Verände- rungen stattfanden Beispiel: Marienkirche (Neubau 15. Jh.) Fotographische Aufnahme Texturbearbeitung/ Modellierung

25 Auswertung historischer Grafiken Dokumentieren der Quelle(n) Digitalisieren der Grafik(en) Texturbearbeitung/ Modellierung Molkenmarkt um 1785, Kupferstich von J.G.Rosenberg

26 Auswertung von alten Fotos Fotografie erst seit Mitte des 19. Jh. Verifizieren, daß bis zum Zeitpunkt der Aufnahme keine wesentlichen Veränderungen stattfanden Quelle dokumentieren Texturbearbeitung / Modellierung Beispiel: Stadtschloß

27 Übersichtsgrafiken Quelle dokumentieren Gebäudeprototypen (Klötzchenmodelle) anordnen

28 Berlin um 1800 Keine Fotografie Keine Elektrizität, keine Stromleitungen Kutschen, keine Motorisierung, keine Schienen Beleuchtung durch Öllicht (wenn überhaupt) Keine geteerten Straßen sondern Sandwege Fast ausschließlich niedrige Gebäude (2 Etagen)

29 Tips zur Entfernungsbestimmung in Bildern Linien zum Horizont (Fluchtpunkt) Schnitt von Linien mit Diagonaler Linie erzeugen gleichmäßiges Bodenraster in z-Richtung  Entfernung

30 Tips zur Größenbestimmung in Bildern Referenz 1,75m Mauerhöhe also circa 2 * 1,75m = 3,5 m

31 Stadtmodell VRML97, Nicolaikirche im Ursprung, Maße in Meter –http://www.f4.fhtw-berlin.de/people/tj/berlin18/berlin18.wrl –-x bis +x, West bis Ost, -z bis +z Süd nach Nord Beispiel Brandenburger Tor als Inline eingefügt –Maßstabsgerecht, Positioniert und ausgerichtet mit eigener Kamera

32 Belegaufgabe Bildmaterial vom Dozenten Abzugeben –in Stadtmodell eingepasstes neues VRML-Modell –Benutzbarkeitsanalyse der dazu verwendeten Werkzeuge (Dokument von ca Seiten) –Für die Aufgabe angemessene Benutzerschnittstelle (Visueller Prototyp/ Attrappe, plus Dokument von ca. 10 Seiten)

33 Themenvorschläge Kirchen: Marienkirche (steht noch), Nicolaikirche,... Altes Rathaus (Teile stehen jetzt in Potsdam!) Stadtschloß (viele Fotos) Tore: Hallesches, Oranienburger, Frankfurter,... Opernhaus, Humboldt-Uni,... Unter den Linden, Fassaden aus der „Lindenrolle“ Alte Plätze nach Stichen von Rosenberg Klötzchenmodelle nach Übersichten


Herunterladen ppt "Hinweise zur Belegarbeit Thomas Jung. Belegarbeit Keine Klausur !!! Dafür dreiteilige umfangreiche Belegarbeit Bearbeitung während der Übungstermine möglich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen