Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Doppelspurausbau der zb in Hergiswil Stand der Arbeiten Weiteres Vorgehen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Doppelspurausbau der zb in Hergiswil Stand der Arbeiten Weiteres Vorgehen."—  Präsentation transkript:

1 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Doppelspurausbau der zb in Hergiswil Stand der Arbeiten Weiteres Vorgehen

2 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Ausgangslage Die Realsierung einer Doppelspur der zb zwischen Hergiswil Bahnhof und Halti- waldtunnel ist Bestandteil der integralen Doppelspur Luzern-Hergiswil, welche in den Richtplänen von Luzern, Obwalden und Nidwalden aufgeführt ist.

3 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion  Das Steuerungsgremium zum Vorprojekt Tunnel lang und kurz hat an seiner Sitzung vom 10. Juni 2013 vom Ergebnis der Planungsarbeiten Kenntnis genommen und die zwei Varianten zu Handen der Evaluation verabschiedet.  Die zb Zentralbahn AG hat der Baudirektion mit Schreiben vom 4. Juni 2013 das Vorprojekt des Doppelspurausbaus à-Niveau in Hergiswil abgeliefert.  Damit sind die Planungsarbeiten für die Doppelspur der zb in Hergiswil abgeschlossen.  Es liegen 3 Varianten für den Doppelspurausbau in Hergiswil vor. Stand des Projekts

4 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Die 3 Varianten im Überblick  Tunnel lang.  Tunnel kurz mit modifiziertem Auflageprojekt.  Doppelspur à-Niveau Hergiswil Dorf bis Schlüssel (bestehendes Trassee).

5 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Linienführung Tunnel lang

6 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Kenndaten Tunnel lang Gesamtlänge Neubaustrecke1‘707 m Tunnellänge1‘383 m (ohne Absenkung Haltiwaldtunnel) Länge Tagbau Nord 235 m Länge Tagbau Süd 22 m Länge bergmännisch 1‘126 m Länge Haltestelle Matt (Option) 190 m Ausbaugeschwindigkeit90 km/h Bauzeit5 ½ Jahre Gebäudeabbrüche (excl. zb) 3 Gebäude, 3 kleine Dienstgebäude/Garagen, 1 Hausverschiebung

7 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Einige Details (1) Tunnel lang Option unterirdische Haltestelle Matt

8 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Einige Details (2) Tunnel lang

9 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Einige Details (3) Tunnel lang Sohleabsenkung Haltiwaldtunnel auf 37m um rund 1 m

10 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Kosten Tunnel lang Preisbasis 2013, Genauigkeit +/- 20%  mit unterirdischer Haltestelle:CHF 382 Mio.  ohne unterirdische Haltestelle:CHF 343 Mio.  Mehrkosten unterirdische Haltestelle: CHF 39 Mio.

11 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Tunnel kurz mit modifiziertem Auflageprojekt Linienführung

12 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Tunnel kurz mit modifiziertem Auflageprojekt Kenndaten Gesamtlänge Neubaustrecke1‘727 m Tunnellänge 831 m Länge Tagbau Nord 45 m Länge Tagbau Nord 22 m Länge bergmännisch 764 m Injektionsdeckel Grossmatt: 110 m Ausbaugeschwindigkeit90 km/h Gebäudeabbrüche (excl. zb) 1 Gebäude, div. kleine Dienstgebäude/Garagen, 1 Hausverschiebung

13 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Tunnel kurz mit modifiziertem Auflageprojekt Einige Details (1)

14 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Tunnel kurz mit modifiziertem Auflageprojekt Einige Details (2) Potalzone Nord

15 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Tunnel kurz mit modifiziertem Auflageprojekt Kosten Preisbasis 2013, Genauigkeit +/- 20%  Feldbach bis Bahnhof Hergisiwl:CHF 244 Mio.  Südportal Haltewildtunnel bis Feldbach: CHF 40 Mio.* (Auflageprojekt modifiziert)  Total:CHF 284 Mio. * Genauigkeit geringer als +/- 20% das Schätzung zb; CHF 29 Mio. aus Auflageprojekt CHF 10 Mio. für Anpassungen Bäche.

16 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Doppelspur à-Niveau Hergiswil Dorf bis Schlüssel Linienführung

17 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Doppelspur à-Niveau Hergiswil Dorf bis Schlüssel Kenndaten Gesamtlänge Neubaustrecke1‘850 m Ausbaugeschwindigkeit zwischen90 km/h Haltiwald und Matt Ausbaugeschwindigkeit zwischen50-70 km/h Hergiswil Matt und Bahnhof Bauzeit3 ½ Jahre Gebäudeabbrüche (excl. zb) keine, 1 Hausverschiebung

18 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Doppelspur à-Niveau Hergiswil Dorf bis Schlüssel Kosten Preisbasis 2013, Genauigkeit +/- 20%  Abschnitt Hergiswil Schlüssel bisCHF 33,5 Mio. Matt inkl. Haltestelle Matt  Abschnitt Hergiswil Matt bis Dorf CHF 33,5 Mio. (Auflageprojekt modifiziert)  Allgemeines CHF 24 Mio.  Total: CHF 91 Mio. Vergleichbarkeit wird geprüft.

19 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Weiterer Projektablauf  Am 12. März 2013 legte der Regierungsrat Nidwalden das Vorgehen zur Evaluation der Bestvariante des Doppelspurausbaus der zb in Hergiswil fest.  Im März 2013 wurde Ernst Basler + Partner, Zürich mit der externen Unterstützung der Variantenevaluation beauftragt.  Am 4. Juni 2013 wurde der Baudirektion die à-Niveau Variante von der zb abgeliefert.  Am 10. Juni 2013 nahm das Steuerungsgremium vom Abschluss der Vorprojekte Tunnel lang und kurz Kenntnis und verabschiedete diese zu Handen der Baudirektion.  Die Variante à-Niveau der zb wird von den Planern der Vorprojekte Tunnel lang und kurz (IG Zentralbahn) überprüft um, Vergleichbarkeit sicher zu stellen.  Das Begleitgremium zur Variantenevaluation kommt am 20. Juni 2013 zu seiner Startsitzung zusammen.

20 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Varianten-Evaluation (1) Zielsetzung Transparente und nachvollziehbare Bewertung der 3 Varianten unter Miteinbezug aller relevanten Akteure. NIBA Bewährte Methode, welche vom Bundesamt für Verkehr zur Bewertung von Projekten im Schienenverkehr angewendet wird. Diese Bewertung basiert auf Nachhaltigkeitsindikatoren für Bahninfrastrukturprojekte.  Ergebnis der Evaluation ist eine Bestvaritante zu Handen der politischen Entscheidungsträger und Aktuere.

21 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Varianten-Evaluation (2) Die Evaluation wird von einem Begleitgremium in folgender Zusammensetzung unterstützt : - Hans Wicki, Baudirektor Nidwalden - Markus Hoenke, Stv. Sektionschef Planung, BAV - Remo Zberg, Gemeindepräsident Hergiswil - Renato Fasciati, Geschäftsführer Zentralbahn AG, zb - Hanspeter Schüpfer, Fachstelle öV und Projekte

22 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Varianten-Evaluation (3)  Parallel zur Varianten-Evaluation wird ein Vorschlag für einen Kostenteiler auf Fachebene erarbeitet.  Teilnehmer der Arbeitsgruppe sind Vertreter der Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden sowie die Gemeinde Hergiswil.  Ziel : Die Partner sollen nach Vorliegen der Bestvaiante wissen, welcher Beitrag erwartet wird.

23 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Weiteres Vorgehen Vorliegen eines Berichts zur Baudirektion, Begleit- Oktober 2013 Evaluation (Gesamtschau) mit gremium mit externer Vorschlag für Bestvariante und Unterstützung möglicher Kostenteiler. Präsentation der Gesamtschau Baudirektion November 2013 beim Regierungsrat mit Freigabe zur externen Vernehmlassung Schriftliche Stellungnahmen der Bund, Kantone LU Jan.-März 2014 Partner und Betroffenen zu den und OW, Gemeinde Ergebnissen der Gesamtschau. Hergiswil, PSF, zb Verabschiedung der Vorlage zu Regierungsrat Juni 2014 Handen des Landrats. Behandlung der Vorlage Landrat Nidwalden 2. Hälfte 2014 Was ?Wer ?Wann ?

24 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Weiteres Vorgehen  Den beteiligten Akteuren wird die Gelegenheit gegeben zu folgenden Unterlagen Stellung zu nehmen : - Bericht mit Gesamtschau und Vorschlag für eine Bestvariante. - Vorschlag für einen Kostenteiler zum Doppelspurausbau.  Wir erwarten eine Stellungnahme mit Angaben zur Akzeptanz der Bestvariante und den Möglichkeiten einer Mitfinanzierung.  Termin: 1. Halbjahr 2014

25 Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Information Politstrategische Führung 21. Juni 2013 Baudirektion Doppelspurausbau der zb in Hergiswil Stand der Arbeiten Weiteres Vorgehen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen