Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Verhaltenslernen Lernen durch Erfahrung Klassische Konditionierung Instrumentelle u. operante Konditionierung Lernen am Modell.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Verhaltenslernen Lernen durch Erfahrung Klassische Konditionierung Instrumentelle u. operante Konditionierung Lernen am Modell."—  Präsentation transkript:

1 Verhaltenslernen Lernen durch Erfahrung Klassische Konditionierung Instrumentelle u. operante Konditionierung Lernen am Modell

2 Lernen durch Erfahrung Speicherfähigkeit Orientierungs- reaktion Konsequenzen vorhersehen

3 Klassische Konditionierung I. Pawlow Iwan Pavlov (weißer Vollbart, um 1905) entdeckte im Experiment die Klassische Konditionierung: Bereits Glockenklang genügte, um den Verdauungsprozess der Versuchshunde anzuregen.

4 Klassische Konditionierung

5 UCS (Futter)→UCR (Speichel)NS (Glocke)→XNS + UCS (Glocke + Futter)→UCR (Speichel)CS (Glocke)→CR (Speichel)

6 Klassische Konditionierung UCS →UCR NS→XNS + UCS→UCR+ = zeitliche Kontiguität oder KontingenzCS→CR

7 Klassische Konditionierung Ausbreitung der Konditionierung auf ähnliche Objekte Generalisation Löschung der konditionierten Reaktion, durch wiederholtes Erleben des CS ohne UCS → Systematische Desensibilisierung Extinktion

8 Instrumentelle Konditionierung Thorndike (etwa 1899) Problemkäfig Bedürfnisspannung → Versuch – Irrtum Lernen am Erfolg

9 operante Konditionierung Operante Konditionierung Skinner (Mitte des 20.Jh) „Skinnerbox“ Gesetz des Effekts

10 operante Konditionierung

11 Primäre und Sekundäre Verstärker / Strafreize Verstärkerpläne“ - intermittierende Verstärkung festigt das gelernte Verhalten am stärksten → Glücksspiel Abergläubisches Verhalten: Annahme, dass eine bestimmte Verhaltensweise angenehme Folgen haben wird → Sport: Rituale vor Wettkämpfen,…

12 Problem der Bestrafung Bestrafungssituation kann zu einer „Lernsituation“ werden. (Aggression als Konfliktlösung, Lernen durch Imitation,…) Verhalten wird unterdrückt – meist nur in Anwesenheit des Strafenden ( - Kontrollproblem), neues (erwünschtes Verhalten wird meist nicht gelernt) Emotionale Reaktion bei Strafenden und Bestraften, die über die Bestrafungssituation generalisieren.

13 Problem der Bestrafung Gefahr der Entstehung „diffuser Sanktionsangst“ Häufig in soz. Situationen angewandt → zusätzliche Demütigung (wirkt länger !) Person nicht Reaktion (Verhalten) wird bestraft ( → Selbstwert !) Problem der Unmittelbarkeit und der Konsistenz. Intensität oft unterschätzt – Brutalität

14 Lernen durch Beobachtung Bandura (1977) Soziale Lerntheorie Lernen und Ausführung (Imitation) des beobachteten Verhalten

15 Lernen durch Beobachtung Aufmerksamkeit Zahl der Beobachtungen Kodierung und Organisation Lernen Speicherung

16 Lernen durch Beobachtung Motivation (Erwartung pos. Konsequenzen) Stellvertretenden Belohnung und Bestrafung Fähigkeit zur Ausführung Ausführung

17 Lernen durch Beobachtung Lernen vs. Ausführung Motivationsvariablen beeinflussen die Ausführung nicht das Lernen des beobachteten Verhaltens


Herunterladen ppt "Verhaltenslernen Lernen durch Erfahrung Klassische Konditionierung Instrumentelle u. operante Konditionierung Lernen am Modell."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen