Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

 Zweck: Information der Öffentlichkeit über strafgesetzwidrige Veröffentlichung  Rehabilitation des Geschädigten  Publizistische Wiedergutmachung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: " Zweck: Information der Öffentlichkeit über strafgesetzwidrige Veröffentlichung  Rehabilitation des Geschädigten  Publizistische Wiedergutmachung."—  Präsentation transkript:

1

2  Zweck: Information der Öffentlichkeit über strafgesetzwidrige Veröffentlichung  Rehabilitation des Geschädigten  Publizistische Wiedergutmachung

3

4

5

6  Gerichtliche Feststellung des Delikts  Antrag, uU Zustimmung (Ehrenbeleidigung, Verleumdung, Intimsphäre)  Alle Arten von Medien  Anspruch MUSS zugesprochen werden  ABER: Bei überwiegendem öffentlichen Interesse und wahrheitsgetreues Zitat keine UV! (Abs 3a)

7  Darstellung in „gedrängter Form“  Aber auch Komplettveröffentlichung möglich  Ermessen des Gerichts  Gleicher Veröffentlichungswert  Bei periodischen Medien Veröffentlichung in diesem

8  Nichtperiodisches oder ausländisches Medium oder kein Fortbestand des alten Mediums:  Ersatzmedium (gerichtsbestimmt)  Gericht hat Form und Erscheinung festzulegen  Annähernd gleiches Publikum, Veröffentlichungswert

9  Pflicht des Inhabers des Ersatzmediums zur Veröffentlichung  Kosten: Staat (Teil des Verfahrens)  Aber Regress möglich  Berufung möglich (keine Parteistellung für Drittmedium)

10  Sinn: Möglichst zeitnahe Information der Öffentlichkeit über ein Verfahren wegen eines Medieninhaltsdelikts  Vorläufige Maßnahme  TB des Delikts muss anzunehmen sein  Antrag des Klägers – Kurzverfahren  Meist in Verbindung mit 8a

11

12

13

14  Kurze Mitteilung  Keine Einzelheiten (laufendes Verfahren)  Text vom Gericht zu formulieren, Vorschlg des Klägers möglich  Kosten beim Staat – Regress  Ohne Verurteilung 39 Abs 2

15  Schutz des freigesprochenen Angeklagten  Rehabilitation in der Öffentlichkeit  Verfahren muss abgeschlossen sein  Periodisches Medium

16

17  Erstberichterstattung muss wahrheitsgemäß erfolgt sein  Nur gerichtlich strafbare Handlungen  Einstellung des Verfahrens oder Freispruch  Gegen Medieninhaber  Amtszeugnis muss Medieninhaber im Original vorgelegt werden  §§ gelten

18  Schutz des schuldlosen Medieninhabers  UV, Kurzmitteilung (8 Abs 5)  „Er musste aufgrund des Gesetzes veröffentlichen, hat aber nichts verschuldet“  Binnen 6 Wochen ab Rechtskraft – Regress gg Verursacher möglich

19

20 Download von Präsentation und Seminararbeit unter


Herunterladen ppt " Zweck: Information der Öffentlichkeit über strafgesetzwidrige Veröffentlichung  Rehabilitation des Geschädigten  Publizistische Wiedergutmachung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen