Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konvektive Extremereignisse - eine Herausforderung für die Regionale Klimamodellierung Prof. Dr. Daniela Jacob Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konvektive Extremereignisse - eine Herausforderung für die Regionale Klimamodellierung Prof. Dr. Daniela Jacob Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg."—  Präsentation transkript:

1

2 Konvektive Extremereignisse - eine Herausforderung für die Regionale Klimamodellierung Prof. Dr. Daniela Jacob Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg Professor II, Universität Bergen, Norwegen

3 Inhalt Motivation Methoden und Ergebnisse Zusammenfassung und Ausblick

4 Thanks to Armelle Remedio

5 Impact: Around Rs 10,000 crores (~160 billion Euro) estimated loss in the Mumbai with loss of nearly 100 life's (media report). No electricity in certain areas of Mumbai city for up to five days. One million people rendered homeless. About 1100 flights cancelled and airport closed for two days. Five million mobile and land lines crashed. Train services to and from Mumbai were cancelled for more than a week including local train services (called life line of Mumbai carrying 4.5 million passengers daily) 1.Location: Santacruz, Mumbai, west coast of India (18.52N, 72.52E) 2.Population: 17.7 million in 2001 most populated city in India, and fourth most populated city in the world. 3.Event Spatial Scale: ~30 Km 4.Event Date: 26 July Event Duration: 1 Day with maximum rainfall in Afternoon 6.Amount of Rainfall: 94.4 cm (climatological mean ~ 20 cm /day) Example of mesoscale convective event Thanks to Dr. Pankaj Kumar

6 Figure: Daily rainfall over Santacruz, Mumbai India during June to August 2005 Thanks to Dr. Pankaj Kumar

7 Quellen: Rapp, 2000; Schönwiese, 2003; ergänzt Beobachtete Klimatrends in Deutschland 10 wärmsten Jahre in D seit 1901 (Quelle DWD): 2000, 2007, 1994, 1934, 2002, 2008, 2006, 1990, 1999, 1989 ….und wie ändern sich die Starkniederschläge?

8 Jahrhunderthochwasser in Rhein und Mosel, Dez Jahrhunderthochwasser in Rhein und Mosel, Dez Jahrhunderthochwasser in Rhein und Mosel, Jan Jahrhunderthochwasser in Rhein und Mosel, Jan Jahrhunderthochwasser in der Oder, Juli 1997 Jahrhunderthochwasser in der Oder, Juli 1997 Hochwasser in der Donau und Lake Constance, Mai 1999 Hochwasser in der Donau und Lake Constance, Mai 1999 Ausgedehnte und lang anhaltende Überschwemmungen in Westeuropa, bes. in Südengland und Wales, Herbst 2000 Ausgedehnte und lang anhaltende Überschwemmungen in Westeuropa, bes. in Südengland und Wales, Herbst 2000 Hochwasser in der Vistula, Juli 2001 Hochwasser in der Vistula, Juli 2001 Hochwasser in der Donau, August 2002 Hochwasser in der Donau, August 2002 Jahrhunderthochwasser in der Elbe, August 2002 Jahrhunderthochwasser in der Elbe, August 2002 Extreme Niederschläge und Überschwemmungen in Südfrankreich, Sept Extreme Niederschläge und Überschwemmungen in Südfrankreich, Sept Schwere Überschwemmungen entlang einiger deutscher Flüsse, Jan Schwere Überschwemmungen entlang einiger deutscher Flüsse, Jan source: Spiegel Nr ; Quarterly report of the DWD, special topic July 2003 Dresden, August 2002

9 Häufigkeit der Tagesniederschläge in Klassen in Baden-Württemberg von aus Feldmann, Früh, Schädler, Panitz, Keuler, Jacob, Lorenz, MZ Vol. 17, No. 4, (2008)

10 Anteil der Niederschlagsklassen am Gesamtniederschlag in Baden-Württemberg von aus Feldmann, Früh, Schädler, Panitz, Keuler, Jacob, Lorenz, MZ Vol. 17, No. 4, (2008)

11

12 Methode Berechnung der Vergangenheit und Vergleich mit Beobachtungen Güte des Modells (Alpenniederschlag) Zukunftsszenarien (Global, Europa und Deutschland)

13

14

15 Temperatur- änderung Mitte des JH

16 Niederschlags- änderung Mitte des JH

17 Mittel-Europa, del T für GCMs in blau Mittel-Europa, del P für GCMs in blau

18 Niederschlags- [%] und Temperaturänderung [°C] zu

19 Niederschlagsänderungen (%) für im Vergleich zu A1BA2B1

20

21 Änderung der Starkniederschläge (mm/d)

22 A1B Magdeburg: Gumbel-Verteilung Januar Juli Monatsniederschlagssumme [mm/Monat] :

23 Winter: PDF Heute und Ende des 21.Jh. Zunahme

24

25 Extreme Events in the A1B Scenario Ist dies ein robustes Verhalten?

26 Zusammenfassung und Ausblick konvektive Extremereignisse richten weltweit Schäden an sie haben sehr unterschiedliche Ausdehnungen und Stärken sie können grob modelliert werden, aber sehr feine Gitterauflösungen in den Modellen sind notwendig und viele Details fehlen noch (Boen, Hagel ) Kombinationen von meteorologischen Parametern können Situationen dramatisch verschärfen es gibt erste Signale, dass sich diese extremen konvektiven Ereignisse im Sommer und im Winter verstärken (in Intensität und Häufigkeit)


Herunterladen ppt "Konvektive Extremereignisse - eine Herausforderung für die Regionale Klimamodellierung Prof. Dr. Daniela Jacob Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen