Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Fortbildungsseminar Oberwolfach 24.10. bis 28.10.2005 Teilbericht Sigrid Thelen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Fortbildungsseminar Oberwolfach 24.10. bis 28.10.2005 Teilbericht Sigrid Thelen."—  Präsentation transkript:

1 1 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Fortbildungsseminar Oberwolfach bis Teilbericht Sigrid Thelen

2 2 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Inhalt E-Learning Standards Didaktik

3 3 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz E-Learning Wikipedia: E-Lernen bzw. E-Learning (englisch electronic learning – elektronisch unterstütztes Lernen) ist Lernen unter Einbezug elektronischer Kommunikationsmittel und verschiedener Publikationsformen, indem PC, CD-ROM oder das Internet eingesetzt werden. Prof. Thissen, HDM (Stuttgart): experience-learning - Text ins Netz stellen - Simulation - kommunikative Elemente - Kollaboration - Teleteaching - Lernspiele

4 4 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz E-Learning Vorstellung ILIAS im Projekt Informationskompetenz UB Konstanz Hier finden Sie umfangreichste Informationen und Beispiele zu allen Oberwolfach-Themen. ILIAS: Vorteile von ILIAS: genaue Zugriffsdefinierung, Benutzerrechte können sehr genau definiert werden. Inhalte werden in ILIAS erstellt und nicht wie bei anderen Lernumgebungen aufgespielt. ILIAS erlaubt Import von einer Lernumgebung in eine andere mit sehr geringem Aufwand.

5 5 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz E-Learning Vortrag Peter Rempis, UB Tübingen - E-Learning Dienstleister für die ganze Univ. Tübingen: - Ariadne (einfache Lernplattform), ILIAS, ESEM Formen des e-learning - reines e-learning - blended learning - bei allen Formen: Glossar ganz wichtig !!

6 6 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz E-Learning Vorteile des E-Learning - kein Frontalunterricht (Nürnberger Trichter) - interaktiv - Veranschaulichung durch Simulation - individuelle Lernkontrollen - Kurse können an bestimmte Inhalte adaptiert werden - zeit- und ortsunabhängig - Arbeitsersparnis durch Formalisierung - Module austauschbar, anpassbar

7 7 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Standards Definition: Ein Standard ist eine breit akzeptierte und angewandte Regel oder Form (Wikipedia) Standards in vielen Bereichen : - Gesundheitswesen: Pflegestandard Richtlinien - Technik : DIN - Landwirtschaft: Bio-Siegel - Umwelt: Richtwerte, Grenzwerte - Bildungswesen: Bildungsstandards (KMK-Beschlüsse 2003/04)

8 8 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Standards Standards im Bibliothekswesen ACRL Standards 2000, Deutsche Übersetzung Homann 2002 Standards zur Vermittlung von Informationskompetenz an der Hochschule (AG Informationskompetenz NRW, 2003) International Guidelines for Information Literacy, IFLA 2005 Heidelberger Standards für Informationskompetenz, Entwurf 2005 Standards Sühl-Strohmenger, UB Freiburg, 2004 u.a.

9 9 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Standards ACRL Standards Standard Der informationskompetente Studierende erkennt seinen Informationsbedarf und bestimmt Art und Umfang der benötigten Informationen. 2. Standard...verschafft sich effizienten Zugang zu den benötigten Informationen. 3. Standard...bewertet die gefundenen Informationen und Quellen und wählt sie für seinen Bedarf aus.

10 10 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Standards 4. Standard... wendet die Informationen im technischen und sozialen Kontext effektiv an. 5. Standard... ist sich seiner Verantwortung bei der Informationsnutzung und -weitergabe bewusst.

11 11 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Standards Warum sind Standards hilfreich ? Standards bieten Orientierung für die Unterrichtsplanung Standards bieten Orientierung und Transparenz für die Studierenden Standards sorgen für Gleichwertigkeit und Durchlässigkeit Standards bieten Hilfestellung für die Legitimation des Aufgabenfeldes Vermittlung von Informationskompetenz landes- und/oder bundesweite Standards sind anzustreben und müssen an die lokalen Bedingungen angepasst werden Standards sind keine Garantie für eine automatische Qualitätsverbesserung die erfolgreiche Umsetzung von Standards erfordert ausreichende Ressourcen und Qualifikationen.

12 12 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Standards Überarbeitung der ACRL-Standards in Gruppen ergab teils konträre Ergebnisse. Weiterer Diskussionsbedarf wurde offensichtlich ebenso wie die Dringlichkeit des Themas Weiterbearbeitung im NIK, Direktorenkonferenz,...

13 13 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Didaktik Michael Fischer, Freiburg Mein Traum vom Fliegen ist nicht dein Traum vom Fliegen. Info-Markt der Möglichkeiten: Wie funktioniert HÖREN Prinzipien des Selbstmanagements: Wissensmanagement, Zeitmanagement,Stressmanagement, Körpermanagement Gedächtnistraining, Rhetorik, Positives Denken Methoden : ADDIE-Modell Sandwich-Methode Lernen in Gruppen Lerntypen / Trainertypen

14 14 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Didaktik Evaluation Didaktische Prinzipien Rolle des Lehrenden: Vermittler u. Motivator, Lernunterstützer, Moderator, Lernberater Tipps für eine nachhaltige Schulung: Erwartungen abschätzen können Motivation wecken Vorwissen kennen und beachten klare Sprache, nicht zu viele Fachtermini

15 15 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Didaktik Nicht nur Vortrag, Praxisteile Lernumgebung beachten: räumlich und emotional Lehrpersonal kompetent u. didaktisch geschult abwechslungsreicher Vortrag: Medienmix Lehrender immer zugleich Lernender: Evaluation Kontakt zum Einzelnen aufnehmen: motivieren, helfen Gruppengröße


Herunterladen ppt "1 Kommunikations- und Informationszentrum Universität Ulm kiz Fortbildungsseminar Oberwolfach 24.10. bis 28.10.2005 Teilbericht Sigrid Thelen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen