Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neues Recht im Direktmarketing. Seite 2Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Erweiterte Informationspflicht die Ansprache zum Zwecke der Werbung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neues Recht im Direktmarketing. Seite 2Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Erweiterte Informationspflicht die Ansprache zum Zwecke der Werbung."—  Präsentation transkript:

1 Neues Recht im Direktmarketing

2 Seite 2Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Erweiterte Informationspflicht die Ansprache zum Zwecke der Werbung Information des Betroffenen über sein Widerspruchsrecht bei jeder adressierten Ansprache zum Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung Information des Betroffenen über sein Widerspruchsrecht bei jeder adressierten Ansprache zum Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung Bei Verstoß Ordnungswidrigkeit, Geldbuße bis zu EUR Bei unbefugte Erhebung oder Verarbeitung sowie unbefugte Weitergabe an Dritte: bis zu EUR Geldbuße

3 Seite 3Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Sowohl bei B2B als auch bei B2CSowohl bei B2B als auch bei B2C Agentur ist grundsätzlich für diese Information verantwortlichAgentur ist grundsätzlich für diese Information verantwortlich greift nicht bei Postwurfsendung und Postwurf Spezial, da einzelne Person nicht bestimmbargreift nicht bei Postwurfsendung und Postwurf Spezial, da einzelne Person nicht bestimmbar Sowohl bei B2B als auch bei B2CSowohl bei B2B als auch bei B2C Agentur ist grundsätzlich für diese Information verantwortlichAgentur ist grundsätzlich für diese Information verantwortlich greift nicht bei Postwurfsendung und Postwurf Spezial, da einzelne Person nicht bestimmbargreift nicht bei Postwurfsendung und Postwurf Spezial, da einzelne Person nicht bestimmbar Erweiterte Informationspflicht die Ansprache zum Zwecke der Werbung

4 Seite 4Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Beispiele Der Nutzung oder Übermittlung Ihrer Angaben für Zwecke des Direktmarketings und der Marktforschung können Sie jederzeit durch eine kurze schriftliche Nachricht an die oben stehende Adresse widersprechen. Wenn Sie einer Nutzung oder Übermittlung Ihrer Angaben für Zwecke des Direktmarketing widersprechen wollen, kreuzen Sie bitte das folgende Kästchen an Wichtig: Information über sein Widerspruchsrecht und nicht nur Antwortmöglichkeit: bitte schreiben Sie mich nicht mehr an!!!!

5 Seite 5Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Einmalige Informationspflicht des Betroffenen über: Identität der verantwortlichen Stelle = wer?Identität der verantwortlichen Stelle = wer? Zweck der Verarbeitung = was?Zweck der Verarbeitung = was? Empfänger = wer außerdem?Empfänger = wer außerdem? Freiwilligkeit der Beantwortung bei KundenbefragungenFreiwilligkeit der Beantwortung bei Kundenbefragungen Einmalige Informationspflicht des Betroffenen über: Identität der verantwortlichen Stelle = wer?Identität der verantwortlichen Stelle = wer? Zweck der Verarbeitung = was?Zweck der Verarbeitung = was? Empfänger = wer außerdem?Empfänger = wer außerdem? Freiwilligkeit der Beantwortung bei KundenbefragungenFreiwilligkeit der Beantwortung bei Kundenbefragungen Informationspflicht bei der Erhebung Bspw. Ihre Bestellangaben werden von uns und unseren Dienstleistern zur Abwicklung der Bestellung verarbeitet und genutzt. Außerdem verwenden wir Ihre Angaben, um Sie schriftlich über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Wenn Sie dies nicht wünschen, genügt eine kurze Mitteilung an... Bspw. Ihre Bestellangaben werden von uns und unseren Dienstleistern zur Abwicklung der Bestellung verarbeitet und genutzt. Außerdem verwenden wir Ihre Angaben, um Sie schriftlich über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Wenn Sie dies nicht wünschen, genügt eine kurze Mitteilung an...

6 Seite 6Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Sonderfall: die besonderen Datenarten = sensible Daten rassische und ethnische Herkunftrassische und ethnische Herkunft politische Meinungenpolitische Meinungen religiöse und philosophische Überzeugungenreligiöse und philosophische Überzeugungen GewerkschaftszugehörigkeitGewerkschaftszugehörigkeit Gesundheit und SexuallebenGesundheit und Sexualleben Sonderfall: die besonderen Datenarten = sensible Daten rassische und ethnische Herkunftrassische und ethnische Herkunft politische Meinungenpolitische Meinungen religiöse und philosophische Überzeugungenreligiöse und philosophische Überzeugungen GewerkschaftszugehörigkeitGewerkschaftszugehörigkeit Gesundheit und SexuallebenGesundheit und Sexualleben Informationspflicht bei der Erhebung Die Einwilligung muss sich ausdrücklich auf diese Daten beziehen: Zweck der SpeicherungZweck der Speicherung vorhergesehene Übermittlungvorhergesehene Übermittlung Die Einwilligung muss sich ausdrücklich auf diese Daten beziehen: Zweck der SpeicherungZweck der Speicherung vorhergesehene Übermittlungvorhergesehene Übermittlung Mit Ihrer Unterschrift willigen Sie ausdrücklich ein, dass Ihre Angaben zur Sehstärke für die Abwicklung der Bestellung verwendet werden. Ihre anderen freiwilligen Angaben verwenden wir für die Bearbeitung Ihrer Bestellung sowie für die Zusendung von weiteren schriftlichen Produktinformationen; dieser werblichen Nutzung können Sie jederzeit schriftlich bei uns widersprechen.

7 Seite 7Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Telefonmarketing B2B: Einholen einer Einwilligung oder mutmaßliches Einverständnis definieren Erlaubt: Anruf eines HeadhuntersAnruf eines Headhunters auf konkrete Empfehlungauf konkrete Empfehlung bestehende Geschäftsbeziehung, wenn Nutzung konkreter DL oder Produkte > Briefmarken reichen nicht ausbestehende Geschäftsbeziehung, wenn Nutzung konkreter DL oder Produkte > Briefmarken reichen nicht ausErlaubt: Anruf eines HeadhuntersAnruf eines Headhunters auf konkrete Empfehlungauf konkrete Empfehlung bestehende Geschäftsbeziehung, wenn Nutzung konkreter DL oder Produkte > Briefmarken reichen nicht ausbestehende Geschäftsbeziehung, wenn Nutzung konkreter DL oder Produkte > Briefmarken reichen nicht aus Nicht erlaubt: Adresse aus gelben Seiten etc.Adresse aus gelben Seiten etc. Nicht erlaubt: Adresse aus gelben Seiten etc.Adresse aus gelben Seiten etc.

8 Seite 8Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Telefonmarketing B2C: ausdrückliche oder konkludente (schlüssige) Einwilligung notwendig Konkludente Einwilligung: Bestellangaben und freiwillige AngabenBestellangaben und freiwillige Angaben TelNr ist freiwillige AngabeTelNr ist freiwillige Angabe vorherige Information des Lesers mit einem *, was mit seiner TelNr gemacht wirdvorherige Information des Lesers mit einem *, was mit seiner TelNr gemacht wird Konkludente Einwilligung: Bestellangaben und freiwillige AngabenBestellangaben und freiwillige Angaben TelNr ist freiwillige AngabeTelNr ist freiwillige Angabe vorherige Information des Lesers mit einem *, was mit seiner TelNr gemacht wirdvorherige Information des Lesers mit einem *, was mit seiner TelNr gemacht wird

9 Seite 9Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Einholen einer ausdrücklichen oder konkludenten EinwilligungEinholen einer ausdrücklichen oder konkludenten Einwilligung mutmaßliches Einverständnis (z.B. Geschäftsbeziehung) entfällt!mutmaßliches Einverständnis (z.B. Geschäftsbeziehung) entfällt! Einholen einer ausdrücklichen oder konkludenten EinwilligungEinholen einer ausdrücklichen oder konkludenten Einwilligung mutmaßliches Einverständnis (z.B. Geschäftsbeziehung) entfällt!mutmaßliches Einverständnis (z.B. Geschäftsbeziehung) entfällt! Faxmarketing

10 Seite 10Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt B2C: es ist unlauter, die Teilnahme an einem Gewinnspiel vom Kauf abhängig zu machenes ist unlauter, die Teilnahme an einem Gewinnspiel vom Kauf abhängig zu machen alternative kostenlose Teilnahme sollte gegeben sein (Internet, Call Center)alternative kostenlose Teilnahme sollte gegeben sein (Internet, Call Center) bei B2B sind Kopplungen erlaubtbei B2B sind Kopplungen erlaubtB2C: es ist unlauter, die Teilnahme an einem Gewinnspiel vom Kauf abhängig zu machenes ist unlauter, die Teilnahme an einem Gewinnspiel vom Kauf abhängig zu machen alternative kostenlose Teilnahme sollte gegeben sein (Internet, Call Center)alternative kostenlose Teilnahme sollte gegeben sein (Internet, Call Center) bei B2B sind Kopplungen erlaubtbei B2B sind Kopplungen erlaubt Gewinnspiele Früher: kein übertriebenes Anlocken in LadengeschäfteFrüher: kein übertriebenes Anlocken in Ladengeschäfte heute: kein Anlocken in personalintensive Ladengeschäfte; Teilnahmemöglichkeit außerhalb der Räume muss gegeben seinheute: kein Anlocken in personalintensive Ladengeschäfte; Teilnahmemöglichkeit außerhalb der Räume muss gegeben sein Früher: kein übertriebenes Anlocken in LadengeschäfteFrüher: kein übertriebenes Anlocken in Ladengeschäfte heute: kein Anlocken in personalintensive Ladengeschäfte; Teilnahmemöglichkeit außerhalb der Räume muss gegeben seinheute: kein Anlocken in personalintensive Ladengeschäfte; Teilnahmemöglichkeit außerhalb der Räume muss gegeben sein


Herunterladen ppt "Neues Recht im Direktmarketing. Seite 2Direkt Marketing Center Frankfurt, Sandra Haidt Erweiterte Informationspflicht die Ansprache zum Zwecke der Werbung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen