Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TOD IM SYMBOLISMUS Albert P. Ryder: Die Rennbahn (1895- 1910) Referat von NADINE RASCHE DR. SUSANNE KÄHLER IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TOD IM SYMBOLISMUS Albert P. Ryder: Die Rennbahn (1895- 1910) Referat von NADINE RASCHE DR. SUSANNE KÄHLER IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE."—  Präsentation transkript:

1 TOD IM SYMBOLISMUS Albert P. Ryder: Die Rennbahn ( ) Referat von NADINE RASCHE DR. SUSANNE KÄHLER IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE

2 INHALT 1 SYMBOLISMUS 1.1HISTORISCHER HINTERGRUND 1.2 MERKMALE & THEMEN 2DER TOD 2.1TYPEN DES TODES 2.1.1PSYCHOPOMPOS 2.1.2SENSENMANN 2.1.3DER MENSCHLICHE TOD QUELLEN ABBILDUNGSNACHWEISE IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 1 von 15

3 1 SYMBOLISMUS 1.1 HISTORISCHER HINTERGRUND fortschreitende Industrialisierung hoher Bedarf an Arbeitskräften in den Städten (Mangel an Wohnraum) vom ländlichen Alltag zum Großstadt-Leben Psychoanalyse (Sigmund Freud) Wissenschaftliche Entdeckungen führen zum medizinischen Fortschritt (Zahl der Todesfälle sinkt) Schienennetze verbinden Europas Metropolen Dampfschifffahrt verbindet Kontinente IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 2 von 15

4 1 SYMBOLISMUS 1.2 MERKMALE & THEMEN literarische & künstlerische Gegenbewegung zum Realismus und Naturalismus Ausdruck einer Geisteshaltung entwickelte sich Mitte des 19. Jahrhunderts in Frankreich Verbreitung von dort aus in ganz Europa Typische Themen sind Tod, Leidenschaft, Erotik, Sünde unausgesprochene Botschaften sollen durch Symbole vermittelt werden Symbolistisches Manifest (Jean Moréas, 1886) ist grund- legendes Dokument der Bewegung IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 3 von 15

5 1 SYMBOLISMUS 1.2 MERKMALE & THEMEN Die wesentliche Eigenschaft der symbolistischen Kunst besteht darin eine Idee niemals begrifflich zu fixieren oder direkt auszusprechen. Und deshalb dürfen die Bilder der Natur, die Taten der Menschen, alle konkreten Erscheinungen in dieser Kunst nicht selbst sichtbar werden, sondern sie werden durch feinnervig wahrnehmbare Spuren, durch geheime Affinitäten zu den ursprünglichen Ideen versinnbildlicht. Jean Moréas: Symbolistisches Manifest (Le symbolisme), 1886 IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 4 von 15

6 2 DER TOD 2.1 TYPEN DES TODES Häufige Attribute des Todes: Sanduhr, Stundenglas, Schädel, Sichel oder Sense, Kreuz, Schwarze Kutte mit Kapuze, Krone, Flügel, Pfeil & Bogen Form der Allegorie: die Personifikation Abstraktum erhält menschliche Züge und wird mit verschiedenen Eigenschaften charakterisiert kein Wesen, mit dem wir in Verhandlung treten könnten Vermenschlichung dient der Annäherung zum Thema Tod IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 5 von 15

7 2 DER TOD 2.1 TYPEN DES TODES PSYCHOPOMPOS (GRIECH.) SEELENGELEITER FÜHRER UND HELFER INS JENSEITS VERKÖRPERT WUNSCH NACH SANFTEN TOD TRITT HÄUFIG AUCH ALS WEIBLICHES WESEN AUF (TODESENGEL) NEUTRAL & UNNAHBAR IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 6 von 15

8 CARLOS SCHWABE: DER TOD DES TOTENGRÄBERS , AQUARELL & GOUACHE ÜBER BLEISTIFT AUF PAPIER, MUSÉE DU LOUVRE (PARIS)

9 2 DER TOD 2.1 TYPEN DES TODES SENSENMANN GEVATTER TOD ODER GRIM REAPER GENANNT OFT ALS SKELETT MIT SENSE, SICHEL ODER SCHÄDEL DARGESTELLT SENSE / SICHEL DIENT ZUM TRENNEN VON KÖRPER UND SEELE ER REISST MENSCHEN AUS LEBEN BRUTAL, ABSCHRECKEND & ANGSTERREGNEND UNBEZWINGBAR & ALLGEGENWÄRTIG IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 8 von 15

10 ARNOLD BÖCKLIN: DIE PEST 1898, TEMPERA AUF HOLZ, KUNSTMUSEUM BASEL (SCHWEIZ)

11 2 DER TOD 2.1 TYPEN DES TODES DER MENSCHLICHE TOD SANFTMÜTIG AUFMERKSAM FÜRSORGLICH, UMSORGEND BEHUTSAM MENSCHLICHE EMOTIONEN HARMLOS & GEZÄHMT IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 10 von 15

12 HUGO SIMBERG: IM GARTEN DES TODES 1896, AQUARELL & GOUACHE AUF PAPIER, ATENEUM ART MUSEUM (HELSINKI) 1 23

13 DANKE FÜR EURE AUFMERKSAMKEIT IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 12 von 15

14 QUELLEN - GEDRUCKTE LITERATUR - Cumming, Robert: Kunst. Kompakt und Visuell. München. Dorling Kindersley, Verlag, 2006 Gibson, Michael: Symbolismus. Köln. Taschen GmbH, 2011 Riese, Brigitte: Seemanns Lexikon der Ikonografie. Leipzig. Seemann Verlag, 2007 Zuffi, Stefano: Bildlexikon der Kunst Band 20: Der Tod Die Auferstehung und das ewige Leben. Berlin. Parthas Verlag, 2008 IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 13 von 15

15 QUELLEN - INTERNET - ( ) ( ) ( ) ( ) gemaelde-des-symbolismus-a91827 ( ) gemaelde-des-symbolismus-a ( ) ( ) pdf ( ) pdf IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 14 von 15

16 ABBILDUNGSNACHWEIS TITELFOLIE am_Ryder_002.jpg am_Ryder_002.jpg FOLIE 7 soyeur.jpg soyeur.jpg FOLIE 9 2C_1898.jpg 2C_1898.jpg FOLIE 11 rg_Garden_of_Death.jpg rg_Garden_of_Death.jpg IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE NADINE RASCHE SEITE 15 von 15


Herunterladen ppt "TOD IM SYMBOLISMUS Albert P. Ryder: Die Rennbahn (1895- 1910) Referat von NADINE RASCHE DR. SUSANNE KÄHLER IKONOGRAPHIE & IKONOLOGIE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen