Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Dr. Gil Yaron 2007 Die Hamas in Gaza Ein neuer neuer Naher Osten?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Dr. Gil Yaron 2007 Die Hamas in Gaza Ein neuer neuer Naher Osten?"—  Präsentation transkript:

1 © Dr. Gil Yaron 2007 Die Hamas in Gaza Ein neuer neuer Naher Osten?

2 © Dr. Gil Yaron 2007

3 Der Gazastreifen 360 km 2 Fläche –Kleiner als halb so groß wie HH (750 km 2 ) 1,4 Millionen Einwohner Davon etwa 81% unter der Armutsgrenze 2001: pro Kopf Einkommen von 625$ pa

4 © Dr. Gil Yaron 2007 ?

5 1928: Die Muslimbruderschaft Allah ist unser Ziel, der Prophet unser Model, der Koran unser Gesetz, Dschihad unser Weg, und Tod im Namen Allahs unser höchstes Bestreben (Hamas Charta 1988, Artikel 8)

6 © Dr. Gil Yaron 2007 Muslimbruderschaft -Ist heute die größte islamische Organisation der Welt -In vielen arabischen Staaten ist sie die wichtigste Oppositionsbewegung

7 © Dr. Gil Yaron 2007 Fünfstufenplan -Erziehungsarbeit -Mobilisierung von Kämpfern und Waffen -Militärische Strukturen -Militärische Ausbildung -Finanzielle Vorbereitung -(dabei scheinen die Nazis tatkräftig mitgeholfen zu haben)

8 © Dr. Gil Yaron 2007 Muslimbrüder und Palästina -Wird früh zu einem Kristallisationspunkt der neuen Bewegung, und zu einem Vorwand, um in Ägypten Waffen zu horten -wird am verboten -drei Wochen später wird PM Mahmud Fahmi a-Nuqashri von einem MB erschossen -zwei Monate später tötet der Geheimdienst al-Banna

9 © Dr. Gil Yaron Hassan Al Banna Muslimbrüder und Palästina In unseren Herzen nimmt Pal ä stina einen heiligen, einen spirituellen Platz ein, der ü ber abstrakten nationalistischen Gef ü hlen angesiedelt ist. In Pal ä stina haben wir die gesegneten L ü fte Jerusalems und die Segnungen der Propheten und ihrer Sch ü ler und die Krippe von Christus, Friede sei mit ihm. All dies erfrischt und n ä hrt unsere Seele.

10 © Dr. Gil Yaron 2007 Muslimbrüder in Palästina

11 © Dr. Gil Yaron 2007 Muslimbrüder in Gaza 1947 gibt es bereits 20,000 Mitglieder Nach der Niederlage 1948 anfangs gute Beziehungen zu den freien Offizieren Bis 1954 ein Attentatsversuch auf Gamal Abd an-Nasser scheitert

12 © Dr. Gil Yaron 2007 Die Muslimbrüder in Gaza Werden angeführt von Scheich Ahmad Jassin ( ) Nach einem Sportunfall gelähmt Lehrer Ist seit 1968 Amir al Muminin Gründet die Mudschamaa

13 © Dr. Gil Yaron 2007 Al Mudschamaa al Islami Am Anfang nur ein Religionszentrum in Gaza – mit israelischer Genehmigung Während die Fatah sich auf den bewaffneten Kampf gegen Isael konzentriert, wirft die Hamas ihr soziales Netz aus 65% aller schulischen und vorschulischen Einrichtungen befinden sich laut einer Schätzung im Jahr 2000 in den Händen der Hamas

14 © Dr. Gil Yaron 2007 Der Feind meines Feindes ist mein Freund?

15 © Dr. Gil Yaron 2007 Anfangs scheint die Taktik aufzugehen… Von 1967 bis 1987 verdoppelt sich die Zahl der Moscheen in Gaza (600 auf >1300) Flugblätter gegen enge Schulkleidung Januar 1980 Ausschreitungen der Hamas gegenLinke und Kommunisten in Gaza Angriffe gegen Büros des roten Halbmonds, Spirituosengeschäfte, Restaurants, Bars, Hotels 1986 werden in Gaza die Majmuat ad Djihad aufgestellt, die gegen Feinde des Islam vorgehen (Videotheken, Diebe, Drogen, Kollaborateure) Angriffe gegen Wallfahrtsstätten (Haschem Bin Abd Manaf 1984) Zusammenstöße und Morde an der Islamischen Universität in Gaza bis zu ihrer Übernahme

16 © Dr. Gil Yaron 2007 Fallbeispiel Al Bireh Banken (Beit Al Mal, Al Aksa Bank) Vier Gymnasien Zwei Kindergärten Ein College Sport- und Kulturzentren Karateschule Koranschulen Drei Druckereien, für islamische Poster, Bücher, Videokasetten Vier Computerfirmen Islamisches Damenmodengeschäft Kaffeehaus Vier medizinische Zentren, Fachpraxen, ein Labor, Apotheke, mit jährlich mehr als Patienten

17 © Dr. Gil Yaron 2007 Geld? Kein Problem Saudi Arabien Iran USA Deutschland (Aachener Al-Aqsa Stiftung – bis 2003) Libanon und Syrien Büros Südamerika

18 © Dr. Gil Yaron 2007 Jassin gründet 1987 die Hamas, die jetzt offen anti-israelisch ist

19 © Dr. Gil Yaron 2007 Charta der Hamas Endziel Credo: Ein islamisches Palästina vom Mittelmeer bis zum Jordan

20 © Dr. Gil Yaron 2007 Charta der Hamas 1988 – Beziehung zu Israel Artikel 11: Das Land Palästinas ist ein islamisches Waqf Land für die Generationen der Muslime bis zur Auferstehung Artikel 5: Dieses Recht steht allen Muslimen zu, und keine palästinensische Generation darf sich das Recht herausnehmen, dieses Land, das vom Blut der Märtyrer getränkt ist, aufzugeben

21 © Dr. Gil Yaron 2007 Charta der Hamas 1988 – Beziehung zu Israel Artikel 13: –Die so genannten friedlichen Lösungen und die internationalen Konferenzen zur Lösung des Palästinenserproblems, befinden sich allesamt im Gegensatz zum Glauben der Hamas. Teile des Vaterlands aufzugeben bedeutet eine Aufgabe des Glaubens. –Friedensverhandlungen werden die Ungläubigen zu Herrschern auf dem Boden Palästinas machen –Es gibt keine Lösung ausser den Djihad

22 © Dr. Gil Yaron 2007 Charta der Hamas - Antijudaismus Artikel 22 zitiert dieProtokolle der Weisen von Zion –Zionisten standen hinter dem Ersten und Zweiten Weltkrieg –sie schufen den Völkerbund und die UN, um damit die Welt zu beherrschen –Der Tag wird kommen, an dem die Muslime die Juden bekämpfen, und die Juden sich hinter Bäumen und Steinen verstecken werden. Und diese werden rufen: O Muslim! Ein Jude versteckt sich hinter mir, komm her und töte ihn…

23 © Dr. Gil Yaron 2007 Charta der Hamas – Djihad der gesamten Gesellschaft Artikel 19: Kunst hat eine wichtige Rolle im Befreiungskampf durch die geistige Mobilisierung und Nahrung für die Fortsetzung des Marsches

24 © Dr. Gil Yaron 2007 Charta der Hamas – Djihad der gesamten Gesellschaft Artikel 17: Die Rolle der Frau ist nicht geringer als die des Mannes, denn sie bringt die Männer hervor, und wegen ihrer Rolle in der Orientierung und der Erziehung der Generationen Artikel 12:Eine Frau muss hinausziehen und den Feind bekämpfen, selbst wenn sie nicht die Erlaubnis ihres Mannes erhalten hat, ebenso wie ein Sklave, der keine Genehmigung seines Herrn hat.

25 © Dr. Gil Yaron 2007 Hamas Kindergarten

26 © Dr. Gil Yaron 2007 Djihad der gesamten Gesellschaft

27 © Dr. Gil Yaron Ahmad Matar wird erdrosselt in den Strassen des Flüchtlingslagers Nusseirat in Gaza aufgefunden As A Din Al Qassam Brigaden

28 © Dr. Gil Yaron 2007 Der Feind meines Feindes ist mein Freund?

29 © Dr. Gil Yaron 2007 Während die Hamas wächst und in ihr soziales Netz investiert… Verhandelt die PA ergebnislos mit Israel – die Siedlungen wachsen weiterhin Schenkt die PA einer Frau in Paris zwei Gemälde im Gesamtwert von US$ Bezahlt Arafat die Studien der Tochter seines Medienberaters in London US$ Zahlungen an manche Fatah Funktionäre: –Hochzeit – US$ PA Polizei erpresst Schutzgelder, Nepotismus…

30 © Dr. Gil Yaron 2007 Qassam Brigaden Erste Märtyreroperation am 27. Juli 1992 In Folge der Ausweisung von 415 führenden Mitgliedern Annäherung an die Hisbollah und Iran, denen die Annäherung zwischen Arabern und Israel ebenfalls ein Dorn im Auge ist Die Hamas wird zur wichtigsten Terrororganisation (allein 1993 werden 95 Israelis getötet)

31 © Dr. Gil Yaron 2007 Kampf zwischen Hamas und Fatah Herrschte von Anfang an, schon vor der ersten Intifada versucht Arafat, die Hamas brutal zu unterdrücken In Antwort kommt es im November 1994 zu Demonstrationen, in denen Polizisten der PA 14 Hamasanhänger erschiessen 1995 grosse Verhaftungswellen und Folter Dezember 1995 erstes Kairoer Abkommen

32 © Dr. Gil Yaron 2007 ?

33 September 2000 Während der Al Aqsa Intifada wird Arafat auf die Seite der Islamisten gedrängt Es kommt zu einem Konkurrenzkampf des Terrors 2001 führt die Hamas mit 23 Selbstmordattentaten Versuche, die Hamas zu bremsen, misslingen

34 © Dr. Gil Yaron 2007 ?

35 Eine neue Konstellation entsteht

36 © Dr. Gil Yaron November 2004

37 © Dr. Gil Yaron 2007 Der erste pragmatische palästinensische Führer War von Anfang an gegen die Intifada sondern friedlichen Widerstand Arbeitete mit israelischen Politikern an potentiellen Friedensverträgen Wird am 9. Januar 2005 von 62% zum Präsidenten gewählt Am Scharm a Scheich verkündet er das Ende der Intifada

38 © Dr. Gil Yaron 2007 Wie kontrolliert man die Hamas? Abbas will einen Bürgerkrieg um jeden Preis vermeiden und wird in israelischen Augen unglaubwürdig

39 © Dr. Gil Yaron 2007 Das demokratische Korsett

40 © Dr. Gil Yaron 2007 Wahlen Dezember 2004: –Kommunalwahlen in 26 Gemeinden der Westbank Abbas gewinnt nur knapp, aber Chaos in der Fatah, vielerorts gibt es keine Fatah Wahllisten Wahlergebnisse werden nur indirekt publik gemacht Hamas gewinnt in 8-13 Wahlkreisen (?) Januar 2005: –Kommunalwahlen im Gazastreifen Hamas gewinnt in 7 von 10 Kommunen Mai 2005: –Zweite Runde der Kommunalwahlen Hamas gewinnt 60% der Gesamtstimmen September 2005: –Dritte Runde der Kommunalwahlen in 104 Gemeinden Hamas gewinnt in der Hälfte der grossen Gemeinden Dezember 2005: –Letzte Runde der Kommunalwahlen in 39 Gemeinden Hamas gewinnt die grossen Städte der Westbank

41 © Dr. Gil Yaron 2007 Nach den Kommunalwahlen Hamas siegt in 81 Gemeinden, insgesamt mehr als 1 Million Einwohner Fatah siegt in 121 Ortschaften, aber nur knapp Einwohner

42 © Dr. Gil Yaron 2007 Der Weg zur Macht März 2005: Hamas kündigt Teilnahme an Parlamentswahlen an Gleichzeitig werden die Angriffe der Hamas gegen Israel verstärkt Gespräche in Kairo enden nur in einer Tahdiya, Hamas wird ihre Waffen nicht aufgeben (Staat im Staate)

43 © Dr. Gil Yaron 2007 Januar 2006: Der Erdrutschsieg Hamas erringt mit nur 42.9% der Stimmen 74 von 132 Parlamentssitzen –Mehrheit wird in den Disktriktwahlen errungen –In der Listenwahl erhalten Hamas und Fatah gleich viele Stimmen Amtsantritt am

44 © Dr. Gil Yaron 2007 Der Boykott Die internationale Staatengemeinschaft stellt der Hamas 3 Bedingungen: –Anerkennung des Existenzrechts Israels –Anerkennung bisher unterschriebener Verträge –Abkehr von Gewalt Hamas lehnt ab – es beginnt der Boykott

45 © Dr. Gil Yaron 2007 Der Boykott De facto erreichen die PA 2006 aber mehr Gelder als je zuvor 1.2 Milliarden US$ über TIM vs 1 Milliarde 2005 Hinzu kommen mindestens 160 Mio US$ aus Iran u.a.m. Zusammenbruch Prinzipientreue

46 © Dr. Gil Yaron 2007 Juni 2006 – Nationale Einheitsregierung

47 © Dr. Gil Yaron 2007 Im Jahr 2006 wurden 166 Palästinenser im Bruderkrieg getötet (680 von Israelis) Im Jahr 2005 wurden 222 Palästinenser im Bruderkrieg getötet (113 von Israelis) Im Jahr 2007 wurden >230 Palästinenser im Bruderkrieg getötet

48 © Dr. Gil Yaron 2007 Februar 2007 Das Abkommen von Mekka

49 © Dr. Gil Yaron 2007 Juni 2007 – Mekka Abkommen bricht endgültig zusammen

50 © Dr. Gil Yaron 2007 Hamas Herrschaft in Gaza

51 © Dr. Gil Yaron 2007 Hamas Herrschaft in Gaza

52 © Dr. Gil Yaron Jahre nach dem Sechs Tage Krieg sind West Bank und Gaza wieder getrennt

53 © Dr. Gil Yaron 2007

54

55 Die Hamas in Gaza Soon at a theater near you….

56 © Dr. Gil Yaron 2007 Neue strategische Lage

57 © Dr. Gil Yaron 2007 Was bringt die Zukunft?

58 © Dr. Gil Yaron Million US$ im Jahr

59 © Dr. Gil Yaron 2007

60 Geburtstagsfeier in Sderot

61 © Dr. Gil Yaron 2007 Gl ü cklicher Zufall

62 © Dr. Gil Yaron 2007 Neben dem Haus von Minister Dichter

63 © Dr. Gil Yaron 2007 Kassam – eine statistische Waffe? /2008 Seit Geschosse 574 Geschosse Mehr als 8000

64 © Dr. Gil Yaron 2007 Modus Operandi– Beit Hanun 2007

65 © Dr. Gil Yaron 2007 Vielen Dank…


Herunterladen ppt "© Dr. Gil Yaron 2007 Die Hamas in Gaza Ein neuer neuer Naher Osten?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen