Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Infopräsentation für Siemens Engineering Division H.-M. Schaef (SST) Falkenstr. 22 91580 Petersaurach H.-M. Schaef (SST) Falkenstr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Infopräsentation für Siemens Engineering Division H.-M. Schaef (SST) Falkenstr. 22 91580 Petersaurach H.-M. Schaef (SST) Falkenstr."—  Präsentation transkript:

1 Infopräsentation für Siemens Engineering Division H.-M. Schaef (SST) Falkenstr Petersaurach H.-M. Schaef (SST) Falkenstr Petersaurach

2 Übersicht Vorstellung der Firma Lösungsvorschlag Arbeitsabläufe für vorgeschlagene Lösungen

3 Vorstellung Schäf Systemtechnik GmbH Telemedizin Interfaces Sonderlösungen PACS - Lösungen RIS Lösungen (PARIS) Systempartner Canon, Siemens, Varian, u.A. Entwicklung von bildgebenden Systemen

4 Vorstellung Schäf Systemtechnik GmbH Seit 1997 Derzeit 8 Mitarbeiter (6 Technik 2 Verwaltung) 24 / 7 Servicebereitschaft Eigene Softwareentwicklung (kein Zwischenhandel) Eigenes Fernwartungszentrum Eigenes Engineering

5 Vorstellung Schäf Systemtechnik GmbH Präsenz international Süd Afrika China Schweiz Österreich Italien Großbritannien Frankreich Belgien Dänemark Schweden Irland Deutschland Polen Balkan Niederlande

6 Lösungsvorschlag 1 Medistore2000 DICOM 3 Archiv auf PC basis Dient auch als Plattform für RIS Lösung Dienst als DMWL SCP Sehr flexibel einsetzbar (DIMEX)

7 Arbeitsablauf Telefonische Teminvereinbarung MediStoreSpiegel Ein Termin wird telefonisch oder sonstwie vereinbart und im Terminplaner angelegt

8 Arbeitsablauf Begrüßung MediStoreSpiegel Patient wird in der Praxis begrüßt, die Versicherungskarte wird registriert bzw. überprüft

9 Arbeitsablauf MediStoreSpiegel Vorbef. Vorbefunde etc. papierbasierte Patientenunterlagen können eingescannt werden. Die Unterlagen liegen dann als DICOM 3 Bilder vor und können auf DICOM 3 Workstations beliebiger Hersteller wieder dargestellt werden.

10 Arbeitsablauf CT Scanner Dicom Worklist MediStoreSpiegel Am Untersuchungstermin werden die entsprechenden Daten auf die Modalität (das jeweilige Untersuchungsgerät) als Arbeitsliste gelanden

11 Arbeitsablauf CT Scanner MediStoreSpiegel Befundungskonsole Vorbef. Untersuchung Die Untersuchung wird durchgeführt Altaufnahmen sowie Vorbefunde werden automatisch übertragen

12 Arbeitsablauf Vorbef. Befundung MediStoreSpiegel )))))) )))))) )))))) )))))) )))))) )))))) Vorbef. Die Untersuchung wird befundet, hierbei wird ein Audiobefund erstellt

13 Lösungsvorschlag 1 Mamma Gatewa A Interface für Mammographielösungen wenn Speicherfolie involviert ist Kann auch mit Mammasoft u. Ä. kommunizieren Medistore 2000 Plattform kann auch als Mammasoft like Lösung eingesetzt werden Kann alsch Schnittstelle von Außen zur Siemens Mammographie Workstation dienen.

14 Lösungsvorschlag 1 Workflow SST Mamma Gateway A Appointment System Gateway Master Database Register patient based on the data of the Master Database Send patient information to CR Exposu re Transfer of images to the gateway Transfer of additional exam data to gateway Select a patient from the worklist (on the CR System) Merging of exam data into DICOM image Transfer of image to PACS

15 Lösungsvorschlag 2 Worklist Gateway HL7 Abfrage eine KIS Systemes nach Auftragsdaten für DICOM Modalitäten bzw. Import der entsprechenden Daten Einfügen der entsprechenden Termine in die Termindatenbank Manuelles Darstellen / Korrigieren der Termine Bereitstellen der Termine per DICOM Modality Worklist Abhaken erledigter Aufträge nach Empfang der entsprechenden DICOM Bilder

16 Lösungsvorschlag 2 Workflow SST Worklistgateway KIS Gateway Import patient data and appointment Information into appointment database Select patient from Worlkist Transfer of images to the gateway Send Worklist to ReaderExposureSend patient information to Gateway (e.g. utilizing HL7) Mark appointment as finished and transfer images to PACS

17 Lösungsvorschlag 3 Worklist Gateway GDT Import von GDT Dateien (wie aus den meisten in Deutschland verwendeten Praxisverwaltungssystemen Einfügen der entsprechenden Termine in die Termindatenbank Manuelles Darstellen / Korrigieren der Termine Bereitstellen der Termine per DICOM Modality Worklist Abhaken erledigter Aufträge nach Empfang der entsprechenden DICOM Bilder Aufruf der Bilder per Direct View

18 Lösungsvorschlag 3 Workflow SST Worklistgateway PMS Gateway Import patient data and appointment Information into appointment database Select patient from Worlkist Transfer of images to the gateway Send Worklist to ReaderExposureSend patient information to Gateway (e.g. utilizing GDT) Mark appointment as finished and transfer images to PACS

19 Lösungsvorschlag 4 Worklist Gateway dual Input Import von GDT Dateien (wie aus den meisten in Deutschland verwendeten Praxisverwaltungssystemen) und/oder HL7 Einfügen der entsprechenden Termine in die Termindatenbank Manuelles Darstellen / Korrigieren der Termine Bereitstellen der Termine per DICOM Modality Worklist Abhaken erledigter Aufträge nach Empfang der entsprechenden DICOM Bilder Aufruf der Bilder per Direct View

20 Lösungsvorschlag 4 Workflow SST Worklistgateway PMS Gateway Import patient data and appointment Information into appointment database Select patient from Worlkist Transfer of images to the gateway Send Worklist to ReaderExposure Send patient information to Gateway (e.g. utilizing GDT) Mark appointment as finished and transfer images to PACS KIS

21 Lösungsvorschlag 5 Telerad Gateway 1 Empfang von Daten per DICOM Store Verschlüsseln des Objektes Komprimieren des Objektes (verlustfrei) Upload auf Telerad Server Polling des Servers von der anderen Seite Download der Objekte Dekomprimieren Entschschlüsseln Versenden auf Endziel

22 Lösungsvorschlag 5 Telerad Gateway Gateway Select patient from Worlkist Exposure Telerad Server Compress and encrypt Transfer images to server

23 Lösungsvorschlag 5 Telerad Gateway Gateway Telerad Server decompress and decypt poll server and transfer images if there are any transfer to final destination

24 Weitere Produkte Gateways Mamma Gateway Siemens Mamma Gateway Kodak CR Gateway Flächendosis Cap2DICOM für standard Video (incl MPEG 2) Cap2DICOM für Durchleuchtung Medscan für Varian Medscan für Thales Medscan für Vidar Medscan für Lumisys Runestein (CD Roboter für Patienten CD) Printserver (empfängt DICOM Print und erzeugt dann Windows Print)

25 Weitere Produkte Archivierung Medistore 2000 DICOM Archiv (Mini PACS) Offline DVD Offline CD Kombiworkstation in diversen Ausführungen

26 Weitere Produkte Diagnostik Interview 2D mit Medical Disk

27 Weitere Produkte RIS PARIS basierter RIS Toolkit zur projektspezifischen Implementierung von RIS Funktionalität Lösung für Teleradiologie (TIS = Teleradiology Information System) Lösung für Mammographie (MIS = Mammography Information System) herstellerunabhängig

28 Implementierung RSS - Laptop Laptop mit UMTS o.Ä. von SST für Installation und Service. Der FSE schaltet ein und schaut zu. Wird jeder Außenstelle zur Verfügung gestellt.

29 Vor Ort SST Außenstellen SST gründet in wichtigen Ländern Außenstellen um legal eine lokale Firma zu sein. Dies geschieht nach dem Modell Süd Afrika d.h. Keine Verpflichtung für Siemens Keine exklusiven Vereinbarungen Regelmäßige Besuche durch SST (um neue Projekte zu aquirieren)

30 Vor Ort SST Vor Ort Service Vor Ort Service ist möglich wird im Falle Siemens aber vermutlich von den Außenstellen nicht gerne gesehen (die haben eine eigene Serviceorganisation die ausgelastet werden muss).

31 Diskussion Fragen ???


Herunterladen ppt "Infopräsentation für Siemens Engineering Division H.-M. Schaef (SST) Falkenstr. 22 91580 Petersaurach H.-M. Schaef (SST) Falkenstr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen