Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 7. Woche: Ethnische Konflikte nach dem Kalten Krieg Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 7. Woche: Ethnische Konflikte nach dem Kalten Krieg Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische."—  Präsentation transkript:

1 1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 7. Woche: Ethnische Konflikte nach dem Kalten Krieg Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Center for Comparative and International Studies (CIS) Seilergraben 49, Raum G.2 Assistent: Tim Dertwinkel CIS, Raum E.3

2 2 Das Ende des Kalten Krieges Das Brandenburger Tor als Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands Francis Fukuyama: „The end of history“

3 3 Die Desillusion nach der Euphorie Die offizielle Gedenkstätte des Dorfes Ntarama, Ruanda Konzentrationslager in Bosnien

4 4 Die zerstörte Brücke Mostars Die berühmte Brücke von Mostar wurde 1993 zerstört

5 5 Konflikttrends Quelle: Center for Systemic Peace

6 6 Ethnischer Konflikt in Ex-Jugoslawien Josep Broz Tito ( )

7 7 Der Weg zum Bürgerkrieg Milosevic schürt den serbischen Nationalismus 1987 im Kosovo Der Krieg fängt 1991 mit der Intervention gegen Slowenien an Franjo Tudjman mobilisiert die kroatischen Nationalisten

8 8 Ethnische Säuberung in Bosnien Der bosnisch-serbische Kriegsverbrecher Radovan Karadzic, der immer noch auf der Fluch vor der Justiz ist 1993 wurden 8000 moslemische Männer in Srebrenica ermordet Das Dayton-Abkommen von 1995 beendet die erste Gewaltwelle

9 9 Der Völkermord in Ruanda

10 10 Der Völkermord von 1994 Die Hutu-Miliz „Interahamwe“ Die Mörder benutzen Müllwagen, um die Leichen loszuwerden Weitgehend wurden Macheten benutzt

11 11 Definitionen Ein ethnischer Konflikt, der sich gegen Mitglieder einer ethnischer Gruppe richtet aufgrund ihrer Ethnizität Ethno-nationalistische Gewalt ist eine Unterkategorie davon: –Der gewaltsame Kampf handelt sich um politische Grenzziehungen und/oder Regierungsmacht

12 12 Ein Spektrum von interethnischen Beziehungen Integration Interethnisches Vertrauen Interethnisches Misstrauen Sporadische Gewaltanwendung Massaker Völkermord

13 13 Drei Typen ethnischer Gewalt Der Ethnozid ist ein vorsätzlicher Versuch, eine ethnische Identität zu zerstören Die ethnische Säuberung ist ein vorsätzlicher Versuch, Mitglieder einer ethnischen Gruppe mit Gewalt aus einem Gebiet zu entfernen Der Völkermord/Genozid ist ein vorsätzlicher Versuch, eine ganze ethnische Gruppe auszulöschen

14 14 Drei Erklärungskategorien „Alter Hass“ (oder „ancient hatred“) Sicherheitsdilemma Nationalistischer Makroprozess –innerhalb von festen Staatsgrenzen –mit wechselnden staatlichen und nationalen Grenzen (Vergesellschaftungstheorie)

15 15 Eine spieltheoretische Illustration Keine Gewalt Keine Gewalt Gewalt 2,2 1,4 4,13,3 “Alter Hass”: Deadlock-Spiel Keine Gewalt 3,3 1,4 4,12,2 Security Dilemma: Gefangenendilemma Nash- Equilibrium Keine Gewalt Gewalt


Herunterladen ppt "1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 7. Woche: Ethnische Konflikte nach dem Kalten Krieg Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen