Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gliwice ist eine Stadt in der Woiwodschaft Schlesien im südlichen Teil Polens, es ist eine der ältesten Städte des oberschlesischen Industriegebiets.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gliwice ist eine Stadt in der Woiwodschaft Schlesien im südlichen Teil Polens, es ist eine der ältesten Städte des oberschlesischen Industriegebiets."—  Präsentation transkript:

1

2 Gliwice ist eine Stadt in der Woiwodschaft Schlesien im südlichen Teil Polens, es ist eine der ältesten Städte des oberschlesischen Industriegebiets. Gliwice ist Sitz der Schlesischen Technischen Universität. Mit rund Einwohnern ist sie die viertgrößte Stadt in der Woiwodschaft Schlesien.

3 Wappen Das Wappen der Stadt ist in zwei Hälften geteilt. Auf der linken Seite befindet sich der oberschlesische gelbe Adler auf blauem Grund. Auf der rechten Seite ist ein weißer Wehrturm auf rotem Grund zu sehen.

4 Sehenswürdigkeiten

5 Rathaus Die Höhe des Rathausturms beträgt 41 Meter. Nachdem die Stadtverwaltung in die Zwycięstwa- Straße gezogen ist, dient das Rathaus nur noch als Standesamt. In den letzten Jahren wurde es renoviert.

6 In Gliwice gibt es 25 katholische Kirchen und 7 Kirchen anderen Glaubens. Die wichtigsten Kirchen in Gliwice sind die Peter-Paul-Kirche, die Allerheiligenkirche, die Bartholomäuskirche und die Barbarakirche. Weitere bedeutende Kirchengebäude sind die alte Bartholomäuskirche, die Mariä- Himmelfahrt-Kirche, die Trinitatiskirche, die Kirche zum heiligen Kreuz und die Christus-König-Kirche.

7 Peter-Paul-Kirche Allerheiligenkirche Bartholomäuskirche Barbarakirche

8 Museum Das Museum in Gliwice (Gleiwitz) ist eines der ältesten in Oberschlesien. Das Museum in Gliwice wurde am 22. März 1905 im Hotel „Deutsches Haus“ am Gleiwitzer Ring gegründet und hieß von 1905 bis 1933 „Oberschlesisches Museum in Gleiwitz“. Das Museum konzentrierte sich auf Sammlungen zur Geschichte und Gegenwart Oberschlesiens wurde das Eigentum des Museums vom polnischen Staat übernommen. Das Museum wurde zu einem Stadtmuseum, die Thematik auf die Stadt Gliwice beschränkt.

9 Die Villa Caro wurde zwischen 1882 und 1885 für den oberschlesischen Industriellen Oscar Caro im Neorenaissancestil erbaut. Seit 1934 gehört die Villa Caro dem Oberschlesischen Museum in Gleiwitz. Sit 1945 ist sie der Sitz des Museums. Zwischen 1991 und 2000 wurde das Gebäude aufwendig renoviert. Die Abteilung Villa Caro beherbergt die Abteilung für Kunst und Kunstgewerbe und den Fachbereich Ethnografie.

10 Die Ursprünge des Schlosses gehen auf die Stadtmauer zurück, die im 14. Jahrhundert errichtet wurde. Ein Teil dieser Mauer (noch heute erkennbar) wurde in das Schloss einbezogen, als diese und ein Wehrturm zur Residenz des Stadtherrn Friedrich von Czettritz (Zetritz) ausgebaut wurden. Das gotische Gebäude aus Stein und Ziegeln wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Später diente das Schloss auch als Zeugheus, Gefängnis und Bauernhof. Ende der 1950er Jahre wurde das Schloss saniert und ist seit 1959 Teil des Museums in Gliwice.

11 Der Sender Gleiwitz war ein deutscher Radiosender in Gleiwitz, einer Großstadt in der bis zum Jahr 1945 preußischen Provinz Oberschlesien. Der erste Rundfunksender in Gleiwitz wurde am 15. November 1925 an der Raudener Straße in Betrieb genommen. Er verwendete als Sendeantenne eine T-Antenne, die an zwei 75 Meter hohen Stahltürmen befestigt war. Da diese Anlage, deren Sender 1928 in der Leistung gesteigert wurde, nicht mehr den Anforderungen genügte, wurde zwischen dem 1. August 1934 und dem 23. Dezember 1935 an der Tarnowitzer Landstraße ein neuer Sender gebaut, der als Antennenturm einen noch heute vorhandenen 118 Meter hohen Holzturm besitzt.

12 Denkmäler

13 Chopin-Denkmal Neptun-Brunnen am Ring Wachender Löwe Józef Piłsudski

14 Theater Das Gliwicki Teatr Muzyczny besteht seit dem Jahr Im Jahre 2001 wurde das Theater nach einer Renovierung wiedereröffnet.

15 Das Teatr A besteht seit Hier werden überwiegend Theaterstücke mit religiösem Hintergrund aufgeführt. Das Teatr Nowej Sztuki besteht seit Dezember 2002 und gehört zu den kleineren Theatern in der Woiwodschaft Schlesien.

16 Parks

17 Palmenhaus Das Palmenhaus besteht aus 4 Hallen und hat eine Gesamtgröße von 2000 m². Im Palmenhaus befinden sich 5600 verschiedene Pflanzenarten, die ältesten sind ca. 100 Jahre alt. Das Palmenhaus beherbergt auch Kanarienvögel, Papageien, Aquarien mit Schildkröten sowie Terrarien mit Reptilien.

18 Sport und Schwimmbäder Der Fußballverein Piast Gliwice wurde 1945 gegründet und spielte bereits zweimal im Finale um den Polnischen Fußballpokal, ging aber aus beiden Partien geschlagen vom Platz. Im Stadtzentrum gibt es keine Freibäder. Die drei Freibäder (Leśne, Neptun und Czechowice) befinden sich in den Vororten von Gliwice und sind im Sommer gut besucht. In Gliwice gibt es 5 Schwimmhallen.

19 Persönlichkeiten Joanna Domańska - Pianistin Piotr Lachmann - Dichter und Regisseur Lukas Podolski - deutscher Fußballprofi Paul Freier - deutscher Fußballprofi Włodzimierz Lubański - ein ehemaliger polnischer Fußballspieler Horst Bienek - war ein deutscher Schriftsteller


Herunterladen ppt "Gliwice ist eine Stadt in der Woiwodschaft Schlesien im südlichen Teil Polens, es ist eine der ältesten Städte des oberschlesischen Industriegebiets."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen