Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 1. Woche: Einführung Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 1. Woche: Einführung Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische."—  Präsentation transkript:

1 1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 1. Woche: Einführung Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Center for Comparative and International Studies (CIS) Seilergraben 49, Raum G.2 Assistent: Tim Dertwinkel CIS, Raum E.3

2 2 Konfliktforschung II Wir konzentrieren uns auf die gegenwärtigen Herausforderungen der Konflikte in der heutigen Weltpolitik. Im Zentrum stehen –asymmetrische Konflikte wie der Terrorismus –Bürgerkriege und Staatenzerfall –der Nationalismus und ethnische Konflikte –die Mittel, die dagegen von Staaten und internationalen Organisationen eingesetzt werden

3 3 Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte Jenseits der zwischenstaatlichen Kriege Konfliktlösung, nicht nur Diagnose Fokus auf die Gegenwart

4 4 Hedley Bulls Kriegsdefinition organisierte Gewalt [in grossem Massstab] zwischen politischen Einheiten (Hedley Bull, Anarchical Society) –Intensität der Gewalt –Organisation der Gewalt –Politische Einheiten

5 5 Konflikttrends Quelle: Eriksson und Wallensteen, Journal of Peace Research 2004

6 6 Wallensteens Konfliktlösungsdefinition Wallensteen definiert Konfliktlösung als eine Situation, in der die Konfliktparteien 1.ein Abkommen schliessen, das ihre Unverträglichkeiten überwindet, 2.ihre weitere gegenseitige Existenz akzeptieren und 3.alle Gewalthandlungen gegeneinander einstellen

7 7 Gegenwärtige Konfliktregionen der Balkan der Kaukasus der Mittlere Osten die Region der grossen Seen in Afrika

8 8 Der Balkan Der instabile Balkan hat in der Periode nach dem Ende des Kalten Krieges einige der schlimmsten Konflikte produziert In Bosnien wurden weitgehende ethnische Säuberungen eingesetzt Es erfolgten auch spektakuläre zwischenstaatliche Interventionen

9 9 Der Kaukasus Nach dem Zerfall der UdSSR ist der Kaukasus zunehmend instabil. Hier gibt es eine Fülle von Konflikten: zwischen Armenien und Azerbaidschan, in Tschetschenien und Georgien. Grozny, die zerstörte Hauptstadt Tschetscheniens Die Rosen- revolution Georgiens

10 10 Der Mittlere Osten Der Mittlere Osten bleibt der schlimmste Unruheherd der Welt, wo mehrere zwischenstaatliche Kriege ausgebrochen sind Der Krieg im Irak 2003 Die zweite Intifada seit 2000

11 11 Die Region der grossen Seen Diese Region ist Afrikas schlimmster Unruheherd, da Bürgerkriege, Eroberungen und ethnische Säuberungen das Leben für Millionen unerträglich gemacht haben Der Völkermord in Ruanda 1994 hat die Region destabilisiert Kämpfer und menschliches Leid im Kongo

12 12 Literatur Zwei Lehrbücher: –Wallensteen, Peter Understanding Conflict Resolution. London: SAGE. (Klio Buchhandlung) –Münkler, Herfried Die neuen Kriege. Hamburg, Rowohlt. (Sekretariat Seilergraben 49, Frau Jenny) Alle andere Texte und die Folien sind auf unserem Server erhältlich

13 13 Leistungskontrolle Abschlussprüfung zusammen mit dem ersten Kurs ausserhalb des Kurses Alle Hilfsmittel ausser Computer und NATELs sind erlaubt Fragen im Kurzformat

14 14 Kursplan W1: 30. MärzEinführung und Kursüberblick W2: 6. AprilStrategien der Konfliktlösung W3: 13. AprilNeue oder alte Kriege? W4: 20. AprilBürgerkriege W5: 27. AprilNationalismus und ethnische Konflikte W6: 4. MaiTerrorismus W7: 11. MaiRegionale Ansätze der Konfliktforschung W8: 18. MaiPeace-Enforcement und Peace-Keeping / Interventionstypen W9: 25. MaiPeace-Building / Nationenbildung W10: 1. JuniRegion 1: der Balkan W11: 8. JuniRegion 2: der Kaukasus W12: 15. JuniRegion 3: der Mittlere Osten W13: 22. Juni Region 4: Afrika W14: 29. JuniZusammenfassung Konfliktforschung I und II


Herunterladen ppt "1 Konfliktforschung II: Herausforderungen und Lösungen gegenwärtiger Konflikte 1. Woche: Einführung Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen