Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lärm – zentrale Fragen Was ist Lärm? Haben meine Mitarbeiter Lärm? Ist dieser groß? Gefährlich? Was bewirkt dieser? Was ist zu tun?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lärm – zentrale Fragen Was ist Lärm? Haben meine Mitarbeiter Lärm? Ist dieser groß? Gefährlich? Was bewirkt dieser? Was ist zu tun?"—  Präsentation transkript:

1 Lärm – zentrale Fragen Was ist Lärm? Haben meine Mitarbeiter Lärm? Ist dieser groß? Gefährlich? Was bewirkt dieser? Was ist zu tun?

2 Lärm – Fakten Zunahme von Lärm in Deutschland Betroffene Schaden ab 85 dB Dauerlärm, zunehmend Zunahme Lärmschwerhörigkeiten trennt von den Menschen Schlossereien fast immer betroffen Schlossereien fast immer betroffen

3 Grundbegriffe /4 Schall – Schwingungen von Masse Lärm – störender Schall; >85 dB(A) Ton – eine Frequenz Frequenz Tonhöhe Rauschen –alle Frequenzen Impuls, Knall kurz >140 dB(A)

4 Dezibel und Gefährdung Erhöhung um 3 dB bedeutet Verdoppelung der Schallintensität ->Minderung der max.Einwirkzeit 90 dB(A) -8 Std z.B. LKW-Motor 5m Abstand 93-4 Std 96-2 Std 99-1 Std Kraftwerk, Hammerwerk Min Min LKW-Motor Sek Schmerzgrenze Sek Walkman Max.belastung

5 Lärm – Beispiele /5 dB(A) Beurteilung Std Induktionsschmelzofen84 866:21 8-zügige Drahtziehmasch.86866:21 Turbinenanlage90941:00 Flaschenabfüllanlage92941:00 Preßlufthammer s

6 Lärm – Besipiele /5 Heckenschere4:00 Disko0:45 Motorrad Fahrer km/h0:13

7 Außen-,Mittel-, Innenohr Übertragung, Empfindung /7

8 Lärm – Folgen Gehör /7,8 Lärmschwerhörigkeit am Innenohr TinnitusRichtungshören SCHÄDIGUNG LEBENSLANG IRREPARABEL

9 Hörschäden Alltag: Personen heraushören aus der Gruppe -> keine Gaststätten mehr Keine Familienrunden genießen Keine Konzerte mehr

10 Lärm – sonstige Wirkung StreßhormoneBlutdruckInfektanfälligkeitMagenschleimhautentzündungAppetitlosigkeitSchlafstörungenKonzentrationsmangel ALLGEMEINER LEISTUNGSABFALL

11

12 Technischer Schallschutz /11 Wirkung von Gehörschützern Sprach- und Signalverständlichkeit /12 (Hörbeispiele) (Hörbeispiele)

13 Gehörschutz /13,14 Unbedingt tragen, Vorsicht Lärm in Umgebung GehörstöpselKapselgehörschützerBügelgehörschützer Angepaßter Gehörschutz (z.B. sonus) Ermahnen! Kostet nichts!

14 Lärm – Antworten Was ist Lärm? Haben meine Mitarbeiter Lärm? Ist dieser groß? Gefährlich? Was bewirkt dieser? Was ist zu tun?

15 Hörtest /10 (falls Zeit und Interesse)

16 Lärm Vielen Dank für das Umsetzen an den Mitarbeitern!

17 Lärmwirkungen alle Organe Lärm wirkt sich über zentralnervöse Impulse auf den gesamten Organismus aus. bewirkt Ausschüttung von Stresshormonen. Der Blutdruck steigt, Herz und Atemfrequenz sind erhöht. Magensaftproduktion und Speichelfluss sind vermindert. Magenentzündung Besonders betroffen ist das psychische Wohlbefinden. Schlafstörungen und Konzentrationsschwächen machen sich bemerkbar, was sich häufig durch allgemeinen Leistungsabfall zeigt.

18 Gehörgefährdungen Lästigkeit von Geräuschen (Hörbeispiele) (Hörbeispiele)

19 Lärmschwerhörigkeit Chronische Lärmschwerhörigkeit ist eine der häufigsten Berufserkrankungen. Sie verdient daher besondere Beachtung. Ständige Schallpegel von über 85 dB überlasten das Innenohr und führen durch Sauerstoffmangel zur Zerstörung der Haarzellen, welche nicht mehr regeneriert werden können. Auch die fortleitenden Nervenzellen gehen auf diese Weise zugrunde. Bemerkbar macht sich diese Störung zuerst durch ein Druck- und Taubheitsgefühl in den Ohren, ebenso durch Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Die Hörschwäche wird zu Beginn der Erkrankung kaum realisiert, da sich die Verschlechterung der Hörfähigkeit zuerst im Hochtonbereich bei 4 kHz zeigt. Erst später breitet sich die Schädigung auf den Sprachbereich aus. Eine erst einmal entstandene Gehörschädigung kann nicht mehr geheilt, sondern nur noch durch Hörgeräte versorgt werden.Nicht nur chronische Lärmeinwirkung führt zu Schäden des Gehörs. Auch kurze Impulse von über 130 dB (Düsenflugzeug) können zu einem akuten akustischen Trauma führen. Dabei kommt es direkt zur mechanischen Schädigung der Haarzellen. Der Schweregrad der Läsion ist abhängig von Schalldruckpegel und Frequenz. Je stärker also die Schallenergie, desto geringer die Chance auf Heilung. Auch hier gilt, dass zerstörte Haarzellen nicht regeneriert werden können.


Herunterladen ppt "Lärm – zentrale Fragen Was ist Lärm? Haben meine Mitarbeiter Lärm? Ist dieser groß? Gefährlich? Was bewirkt dieser? Was ist zu tun?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen