Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der einfachste Zugangsweg über unsere Bestandskunden! Betriebliche Altersversorgung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der einfachste Zugangsweg über unsere Bestandskunden! Betriebliche Altersversorgung."—  Präsentation transkript:

1 Der einfachste Zugangsweg über unsere Bestandskunden! Betriebliche Altersversorgung

2 Betriebliche Altersversorgung nach dem Altersvermögensgesetz Seit 1. Januar 2002 hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf eine Entgeltumwandlung aus seinem Bruttoeinkommen bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze. Das sind 224,- mtl. im Jahr 2012 (§ 1a BetrAVG). Darüber hinaus Zusatzförderung von 150,- mtl.

3 Warum die Betriebsrente am lukrativsten ist ! Wer die Möglichkeit der Entgeltumwandlung nicht nutzt, verzichtet auf die renditeträchtigste Form der Altersvorsorge. Zu diesem Ergebnis kommen das Magazin Focus-Money und das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung. Das Ergebnis ist eindeutig: Die betriebliche Altersversorgung ist für Arbeitnehmer besonders attraktiv. Die Nettorenditen nach Steuern und Abgaben liegen noch über denen der ebenfalls hoch subventionierten Riester- und Rürup-Renten (VersicherungsJournal ).

4 Was verbirgt sich hinter dem Stufenmodell? 1. Stufe: Nettoverzicht 2. Stufe: Vermögenswirksame Leistungen 3. Stufe: Arbeitgeberzuschuss Betriebliche Altersversorgung über das Stufenmodell

5 Wichtig: Reihenfolge 2. Beratung des Arbeitnehmers zum Thema Entgeltumwandlung und Antragsaufnahme 1. Klärungsgespräch mit dem Arbeitgeber, ob Entgeltumwandlung über AachenMünchener möglich Falls ja 3. Termin mit Arbeitgeber zwecks Einholung der erforderlichen Unterschriften + Chancen auf weiteres bAV Geschäft klären Hierbei unterstützen wir Sie gerne ! dann

6 Klärungsgespräch mit dem Arbeitgeber vor bAV-Beratung eines Arbeitnehmers Guten Tag, spreche ich mit Herr/ Frau ……… Mein Name ist …, von der Deutschen Vermögensberatung. Guten Tag, spreche ich mit Herr/ Frau ……… Mein Name ist …, von der Deutschen Vermögensberatung. Eröffnung: Herr / Frau …, ich habe gestern mit Ihrem Arbeitnehmer Herrn Muster über die Möglichkeiten der betriebliche Altersversorgung gesprochen. Er hat mich gebeten zu klären, was bei Ihnen im Unternehmen hier möglich ist. Deshalb meine Frage: Welche Möglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung gibt es bei Ihnen im Unternehmen? Antwort abwarten! Kann Ihr Arbeitnehmer seine Entgeltumwandlung über uns, d.h. die AachenMünchener abwickeln? Herr / Frau …, ich habe gestern mit Ihrem Arbeitnehmer Herrn Muster über die Möglichkeiten der betriebliche Altersversorgung gesprochen. Er hat mich gebeten zu klären, was bei Ihnen im Unternehmen hier möglich ist. Deshalb meine Frage: Welche Möglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung gibt es bei Ihnen im Unternehmen? Antwort abwarten! Kann Ihr Arbeitnehmer seine Entgeltumwandlung über uns, d.h. die AachenMünchener abwickeln? Klärung: Gespräch mit dem Entscheidungsträger Gibt es spezielle Regelungen in Ihrem Hause, die ich hierbei beachten sollte? (z.B. Arbeitgeberzuschuss) falls ja:

7 Checkliste für Arbeitnehmer als erster Schritt!

8 Guten Tag, Herr/Frau … Mein Name ist … von der Deutschen Vermögensberatung. Der heutige Anruf bei Ihnen hat einen ganz besonderen Grund. Guten Tag, Herr/Frau … Mein Name ist … von der Deutschen Vermögensberatung. Der heutige Anruf bei Ihnen hat einen ganz besonderen Grund. Ihr Arbeitnehmer, Herr/Frau..., hat sich entschlossen, für seine private Altersvorsorge eine betriebliche Altersversorgung zu vereinbaren. (I.) Der Antrag liegt jetzt vor. Gerne würde ich mit Ihnen einen Termin vereinbaren, um die Abwicklung mit Ihnen abzustimmen (Bankverbindung, Kopie AN usw.). (II.)Der Antrag liegt jetzt vor. Es besteht die Möglichkeit, diesen Vertrag für Herrn/Frau... noch günstiger zu gestalten. Dazu benötigen wir Ihr Einverständnis. Bei dieser Gelegenheit kann ich Sie gerne informieren, welches Potenzial Sie als Arbeitgeber haben, Ihre Sozialbelastungen zu senken. Ihr Arbeitnehmer, Herr/Frau..., hat sich entschlossen, für seine private Altersvorsorge eine betriebliche Altersversorgung zu vereinbaren. (I.) Der Antrag liegt jetzt vor. Gerne würde ich mit Ihnen einen Termin vereinbaren, um die Abwicklung mit Ihnen abzustimmen (Bankverbindung, Kopie AN usw.). (II.)Der Antrag liegt jetzt vor. Es besteht die Möglichkeit, diesen Vertrag für Herrn/Frau... noch günstiger zu gestalten. Dazu benötigen wir Ihr Einverständnis. Bei dieser Gelegenheit kann ich Sie gerne informieren, welches Potenzial Sie als Arbeitgeber haben, Ihre Sozialbelastungen zu senken. Interesse wecken: Kontaktaufnahme mit dem Arbeitgeber nach Unterschrift des Arbeitnehmers Eröffnung: Abschluss- motivation: Termin- vorschlag: Welcher Zeitpunkt für ein kurzes Gespräch passt Ihnen besser, am … oder am …? Welcher Zeitpunkt für ein kurzes Gespräch passt Ihnen besser, am … oder am …? Terminab- sicherung: Wo können wir uns treffen? Ihre Anschrift ist die.... ? Ist das korrekt? Wie komme/finde ich am besten zu Ihnen? Wo können wir uns treffen? Ihre Anschrift ist die.... ? Ist das korrekt? Wie komme/finde ich am besten zu Ihnen? Unser Gespräch am... kann für Sie von großem Nutzen sein. Seien Sie gespannt, welche Vorteile Ihnen das Gespräch bringen wird.

9 Guten Tag, Herr/Frau … Mein Name ist … von der Deutschen Vermögensberatung. Der heutige Anruf bei Ihnen hat einen ganz besonderen Grund. Guten Tag, Herr/Frau … Mein Name ist … von der Deutschen Vermögensberatung. Der heutige Anruf bei Ihnen hat einen ganz besonderen Grund. Ihr Arbeitnehmer, Herr/Frau..., hat sich entschlossen, für seine private Altersvorsorge eine betriebliche Altersversorgung zu vereinbaren. Ich habe gesehen, dass Sie die Abbuchung in der letzten Gehaltsabrechnung schon vorgenommen haben. Waren Sie mit der Abwicklung der AM zufrieden? Bei dieser Gelegenheit möchte ich Sie gerne darauf hinweisen, dass ich bewusst die Zusageart Beitragszusage mit Mindestleistung gewählt habe, damit Sie kein Zinsrisiko tragen und auch keine Nachschusspflicht in der Rentenbezugsphase bekommen können. Haben Sie dies bei den anderen Verträgen auch überprüft? Wenn nicht, würde ich Ihnen gerne einmal in einem kurzen Gespräch erläutern, wo ggf. Haftungsrisiken entstehen können, wenn Sie nicht jeden Entgeltumwandlungsvertrag überprüfen! Ihr Arbeitnehmer, Herr/Frau..., hat sich entschlossen, für seine private Altersvorsorge eine betriebliche Altersversorgung zu vereinbaren. Ich habe gesehen, dass Sie die Abbuchung in der letzten Gehaltsabrechnung schon vorgenommen haben. Waren Sie mit der Abwicklung der AM zufrieden? Bei dieser Gelegenheit möchte ich Sie gerne darauf hinweisen, dass ich bewusst die Zusageart Beitragszusage mit Mindestleistung gewählt habe, damit Sie kein Zinsrisiko tragen und auch keine Nachschusspflicht in der Rentenbezugsphase bekommen können. Haben Sie dies bei den anderen Verträgen auch überprüft? Wenn nicht, würde ich Ihnen gerne einmal in einem kurzen Gespräch erläutern, wo ggf. Haftungsrisiken entstehen können, wenn Sie nicht jeden Entgeltumwandlungsvertrag überprüfen! Interesse wecken: Kontaktaufnahme mit dem Arbeitgeber nach Policierung einer bAV mit dem Arbeitnehmer - Einheiten sind gutgeschrieben! Eröffnung: Abschluss- motivation: Termin- vorschlag: Terminab- sicherung:

10 Mitarbeitermotivation

11 Wo liegen die besonderen Vorteile bei der bAV ? Aus Sicht der Arbeitgeber Mit der Zusage einer Betriebsrente zeigt der Arbeitgeber soziales Engagement und erlangt ein positives Image Eine Betriebsrente genießt bei den Arbeitnehmern eine hohe Wertschätzung und hilft gute Leute im Unternehmen zu halten bzw. am Arbeitsmarkt zu gewinnen Eine Betriebsrente kann als effizientes Instrument der Personalpolitik nachhaltige Motivationsanreize erzeugen (z.B. statt Leistungsprämie) Einsparung von Lohnnebenkosten Erfüllung des gesetzlichen Anspruchs auf Entgeltumwandlung Für einen Arbeitgeber ist es immer besser zu agieren als zu reagieren, um Haftungsrisiken von vornherein auszuschließen!


Herunterladen ppt "Der einfachste Zugangsweg über unsere Bestandskunden! Betriebliche Altersversorgung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen