Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kompetenzorientiert fortbilden – kompetenzorientiert unterrichten Pilotprojekt Studienseminar Fritzlar Gisela Dorst, Studienseminar Fritzlar1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kompetenzorientiert fortbilden – kompetenzorientiert unterrichten Pilotprojekt Studienseminar Fritzlar Gisela Dorst, Studienseminar Fritzlar1."—  Präsentation transkript:

1 Kompetenzorientiert fortbilden – kompetenzorientiert unterrichten Pilotprojekt Studienseminar Fritzlar Gisela Dorst, Studienseminar Fritzlar1

2 Situierung des Projekts 1. Ergebnisse aus der empirischen Forschung a)bezüglich des Unterrichts Hattie: What works best? Herausragende Rolle der Lehrperson für den Lernerfolg, d.h. Bedeutung des Lehrerhandelns (Feedback, formative Evaluation, Micro teching) b)bezüglich der Wirksamkeit von Fortbildung Lipowsky, Timperley: et al: gemäßigte Dissonanzen, Anknüpfen an die Kognitionen und Konzepte der Lehrpersonen, Nutzung von Unterrichtsvideos, Kombination aus Reflexions- und handlungspraktischen Erprobungsphasen

3 Situierung des Projekts 2. Erprobung des AfL Prozessmodells zur kompetenzorientiertenFortbildung

4 Rollen,Verantwortlichkeiten, Beteiligte Studienseminar Fritzlar: Projektleitung: Frau Dorst Verantwortliche für die Fachbereiche : Mathematik Sachunterricht Deutsch Neue Medien SSA Fritzlar : Herr Toepfer: Akkreditierung, Unterstützung der Schulen Schulleiterinnen und Schulleiter: Begleitung der Kollegien vor Ort Kolleginnen und Kollegen : Teilnehmende Universität Kassel : Prof. Lipowsky, Daniela Rzejak: Berater, wissenschaftliche Begleitung Gisela Dorst, Studienseminar Fritzlar4

5 Ziele des Projektes Die Lehrerinnen und Lehrer können die Lernprozesse ihrer Schüler und Schülerinnen kognitiv anregend gestalten, differenzierte Zugänge zum Erwerb von Kenntnissen schaffen bewusster wahrnehmen, kriterienorientiert reflektieren und daraus Optimierungsmaßnahmen für ihren Unterricht ableiten und umsetzen

6 Wirkung der Fortbildung auf vier Ebenen 4. Steigerung des Schulerfolges 3. Verbesserung der Unterrichtsqualität 1. Erweiterung des Lehrerwissens 2. Vom Lehrerwissen zum kompetenten Lehrerhandeln Gisela Dorst, Studienseminar Fritzlar6

7 1. Baustein im PLENUM Die 4 Schritte des kompetenzorientierten Unterrichtens 2. Baustein Fachbezogene Umsetzung in Gruppen Planung einer kompetenzorientierten Unterrichtssequenz 3. Baustein Fachbezogene Umsetzung in Gruppen Planung einer kompetenzorientierten Unterrichtssequenz 5. Baustein Gegenseitige Hospitationen – Lerntandems –mit oder ohne Beteiligung des Studienseminars 4. Baustein Fachbezogene Umsetzung in Gruppen Planung einer kompetenzorientierten Unterrichtssequenz 6. Baustein PLENUM Reflexion/ Evaluation Grenzen akzeptieren DeutschMathematikSachunterricht Projektstruktur 1. und 2. Kohorte 7

8 Aktuelle Projektstruktur Aktuelle Projektstruktur 1. Baustein im PLENUM 9.00 – Uhr (8. Februar 2012) Einführung in das Projektvorhaben, gemeinsame Reflexion mithilfe einer Videographie; Planung möglicher Unterrichtssequenzen Videographie des gemeinsam geplanten Unterrichts; jede TN hält den Unterricht in ihrer Klasse. Die TN erhält die Videographie auf DVD zugeschickt und wählt, wenn sie möchte, bestimmte Sequenzen aus 2. Baustein (März 2012) 2 Stunden vormittags Reflexion ausgewählter Videosequenzen unter bestimmten Kriterien; Daraus entwickeln wir weitere Planungselemente 3. Baustein( März 2012) 3 Stunden nachmittags Videographie des Unterrichts mit anderem Schwerpunkt, z.B. Reflexion Die TN erhält die Videographie auf DVD zugeschickt und wählt, wenn sie möchte, bestimmte Sequenzen aus 4. Baustein (April 2012) 2 Stunden vormittags 5. Baustein (Mai 2012) nachmittags 3 Stunden Reflexion (zunächst in Gruppen,) ausgewählter Videosequenzen unter bestimmten Kriterien; Vergleich mit dem 1. Eindruck; (anschließend im Plenum : Evaluation des Projekts

9 Übersicht über die Gelingensbedingungen 1.Transparenz durch klare Projektstruktur 15. Kumulativen Aufbau erkennen 14. Diagnosekompetenz erhöhen- Individuelle Förderung durch genaue Analyse 13. Reflexionsschleifen einfügen 12. Erfolgsaussichten anlegen 11. Lernprozesse beobachten analysieren 10. Didaktisches Denken sichtbar machen anregen intensivieren 9. In der Mikroebene ankommen- den Blick auf Lernprozesse richten 8. Von den Stärken ausgehen- die Fragen bewusst machen 7. Fachdidaktisches Wissen aufbauen 6. Konkrete Wege aufzeigen - Die 4 Schritte des Kompetenzerwerbs 5. Das Neue sichtbar machen 4.Von den Fragen der TN ausgehen 2.Transparenz durch klare Zielvorgaben 3.Vorwissen ermitteln


Herunterladen ppt "Kompetenzorientiert fortbilden – kompetenzorientiert unterrichten Pilotprojekt Studienseminar Fritzlar Gisela Dorst, Studienseminar Fritzlar1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen