Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stadt Bern 1Seite Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz 19.05.2014 Adrian Stiefel Amt für Umweltschutz Abteilungsleiter 15.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stadt Bern 1Seite Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz 19.05.2014 Adrian Stiefel Amt für Umweltschutz Abteilungsleiter 15."—  Präsentation transkript:

1 Stadt Bern 1Seite Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Adrian Stiefel Amt für Umweltschutz Abteilungsleiter 15. März 2011 Vorinformation

2 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Autofreier Sonntag, 3. Juli Hintergrund Das Amt für Umweltschutz wurde vom Stadtrat mit der Durchführung eines autofreien Sonntags in der Stadt Bern beauftragt. Dieser findet am Sonntag, 3. Juli 2011, von 9 – 18 Uhr statt. Für den autofreien Sonntag wird nicht die ganze Stadt für den motorisierten Individualverkehr gesperrt, sondern ein begrenzter Perimeter (siehe nachfolgender Plan).

3 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Ziel des autofreien Sonntags Am autofreien Sonntag soll die Bevölkerung einen Tag lang gewisse Strassen und Plätze zur autofreien Nutzung zurückerhalten. Der Anlass soll der Bevölkerung auf undogmatische Weise Denkanstösse zum eigenen Mobilitätsverhalten vermitteln Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011

4 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Autofreier Perimeter Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011 Der grün eingezeichnete Perimeter und die rot markierten Plätze werden für den motorisierten Verkehr gesperrt.

5 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Veranstaltungskonzept Die Strasse ist zum Feiern da: Für einen Tag gehören die sonst vielbefahrenen Strassen und Plätze der Öffentlichkeit und werden für ein lebensfrohes Volksfest genutzt. Vier grosse Plätze werden zu thematischen Eventplätzen umfunktioniert. Die Verbindungskorridore zwischen den Plätzen werden für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Besucher können sich auf den Korridoren frei bewegen Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011

6 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Bundesplatz: Musik & Kultur Auf dem Bundesplatz und auf der Bundesgasse wird ein vielfältiges Programm mit Musik und kulturellen Beiträgen geboten. Hier findet auch der offizielle Akt statt Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011

7 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Hirschengraben: Mobilität Dieser Platz steht ganz im Zeichen der emissionsfreien Mobilität. Geplant sind Neu- und Occasionsmärkte, eine Teststrecke für E-Bikes, eine Velotauschbörse und ein Treffpunkt für alle Interessierten Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011

8 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Eigerplatz: Spass & Spiel Der Eigerplatz wird zur Spielwiese fu ̈ r Gross und Klein. Die Kinder profitieren von Puppentheater, Hüpfburgen, Kinderschminken und Spielen aller Art. Jugendliche können sich ein Airbrush-Tattoo versehen lassen und die Erwachsenen können Riesenschach spielen oder jassen Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011

9 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Thunplatz: Sport & Action Auf dem Thunplatz kann die ganze Familie aktiv sein. Sportler geben Autogramme oder treten im Spiel gegen die Besucher an. Für viel Action sorgen z.B. Kletterwände, Spinning, Torwandschiessen, Fussballkästen oder Streetball Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011

10 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Catering und Eventpartnerschaften Auf allen Plätzen wird ein Catering mit vielfältiger Auswahl angeboten. Das Catering wird vorwiegend mit lokalen Anbietern umgesetzt. Für die Umsetzung des Events sind Sponsoren und Partner willkommen, sofern sie das Fest dem Thema entsprechend bereichern und zum Profil des jeweiligen Austragungsortes passen. Für Ideen und Vorschläge ist das Organisationsteam zu kontaktieren: Eventicum AG, Bern, Tel , Beatrice Trachsel, oder Gaby Jaquet, Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011

11 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Kommunikation Der Anlass wird mit verschiedenen Mitteln wie Medienmitteilungen, Flyern, Plakaten und Inseraten beworben. Die Anwohner des autofreien Perimeters werden mit einem Briefkasten-Streuwurf informiert. Autofreier Sonntag, 3. Juli

12 Seite Stadt Bern Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz Kontakt Für allgemeine Auskünfte: Amt für Umweltschutz Brigitta Stillhardt, Leiterin Sektion Umwelt und Energie Tel , Für Event-Sponsoring und -Partnerschaften: Eventicum AG, Bern, Tel Beatrice Trachsel, Gaby Jaquet, Autofreier Sonntag, 3. Juli 2011


Herunterladen ppt "Stadt Bern 1Seite Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie Amt für Umweltschutz 19.05.2014 Adrian Stiefel Amt für Umweltschutz Abteilungsleiter 15."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen