Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EU-Agrarpolitik 2013 + Fragen und Anmerkungen zum Vorschlag der EU-Kommission ASG-Herbsttagung in Göttingen, 18./19. November 2010 Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EU-Agrarpolitik 2013 + Fragen und Anmerkungen zum Vorschlag der EU-Kommission ASG-Herbsttagung in Göttingen, 18./19. November 2010 Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter."—  Präsentation transkript:

1 EU-Agrarpolitik Fragen und Anmerkungen zum Vorschlag der EU-Kommission ASG-Herbsttagung in Göttingen, 18./19. November 2010 Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Kirschke Humboldt-Universität zu Berlin

2 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Zukunftsaufgaben für die EU-Agrarpolitik Welches Konzept hat die EU-Kommission? Zum aktuellen Dialog zwischen Wissenschaft und Politik Themen

3 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Die Agrarpolitik ist eine viel zu ernste Sache, als daß man sie den praktischen Agrarpolitikern allein überlassen kann. Mit anderen Worten heißt das, daß es endlich zu einer fruchtbaren und effizienten Zusammenarbeit zwischen wissenschaftlicher und praktischer Agrarpolitik kommt... Zukunftsaufgaben Günther Schmitt, Kiel (9. GEWISOLA-Tagung 1968)

4 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Ernährung Beitrag zur Sicherung der Welternährung Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln und Rohstoffen Gesunde Ernährung Wettbewerbsfähigkeit Öffentliche Güter Zukunftsaufgaben

5 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Ernährung Wettbewerbsfähigkeit EU-Agrar- und Ernährungssektor auf dem Weg in die internationale Wettbewerbsfähigkeit Flächendeckende Landbewirtschaftung? Risikomanagement als zentrale unternehmerische Aufgabe Öffentliche Güter Zukunftsaufgaben

6 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Ernährung Wettbewerbsfähigkeit Öffentliche Güter Einbezug der Landwirtschaft in den Klimaschutz Anpassung an den Klimawandel Erhaltung der biologischen Vielfalt Entwicklung ländlicher Räume Zukunftsaufgaben

7 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Notwendigkeit zielgerichteter Politikgestaltung Welche Rolle kommt Direktzahlungen dabei zu? Aufgaben, Akteure und Finanzen Was wird aus der Einkommens- und Schutzpolitik? Wie entwickeln sich die internationalen Agrarmärkte? Zukunftsaufgaben Was folgt daraus?

8 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx For an Ambitious Reform of the Common Agricultural Policy: Declaration by Agricultural Economists The need for ambitious CAP reform Broad agreement among experts Policy-makers status quo bias Guiding principles for a new CAP –Targeting on public goods –Environmental focus –Market orientation –Global food security –Subsidiarity Zukunftsaufgaben Quelle: ( )

9 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Die EWG-Kommission hat bereits genug Schwierigkeiten mit der zentralisierten Marktpolitik. Wie kann sie nun noch die Agrarstrukturpolitik an sich heranziehen? EU-Konzept Adolf Weber, Kiel (9. GEWISOLA-Tagung 1968)

10 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Strategische Entscheidung für langfristige Entwicklung des Agrar- und Ernährungssektors und der ländlichen Räume Ziele und Zukunftsaufgaben, Reformnotwendigkeit Nebulös: dass und was sich ändern muss Deutlich: Bedeutung des Agrarsektors zur Erreichung wichtiger Ziele Starke Gemeinschaftspolitik, finanzielle Ressourcen EU-Konzept Lyrik Smart growth, sustainable growth, inclusive growth?

11 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx 2-Säulen-Struktur bekräftigt Gerechte Verteilung der Direktzahlungen (Grundeinkommen, Angleichung Ost-West, Kappung, Mindesteinkommen) Begrünung der Direktzahlungen Ausgleichszulage Kopplung EU-Konzept Konkretes

12 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Aufgabenverteilung, Subsidiaritätsprinzip Liberalisierung, internationale Arbeitsteilung und Marktchancen aber: risk management toolkit? Umwelt, Klimawandel, Innovation, ländliche Räume Agrarpolitik im Kontext übergreifender Politikfelder, z.B. Bioenergiepolitik EU-Konzept Vages, gar nichts

13 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Weiterer Schritt nach vorne, zu kurz gegriffen, Perspektive unklar: Bewahrung der alten Agrarpolitik? Welche neue Agrarpolitik? EU-Konzept Wie ist das EU-Konzept zu bewerten?

14 Humboldt-Universität zu Berlin, FG Agrarpolitik Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter KirschkeASG_Goettingen_2010.pptx Der Kommissionsvorschlag tariert Interessen aus. Rolle der Wissenschaft? Besitzstandswahrung und Legitimationssuche für Direktzahlungen Gefahren eines Weiter so: –Marginalisierung der Agrarpolitik –Okkupation der Agrarpolitik durch andere Politikbereiche –Agrarbudget als Steinbruch Qualität öffentlicher Debatten Dialog Wissenschaft / Politik Agrarpolitik als aktiver Gestaltungsanspruch und nicht als passive Schutzpolitik

15 Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Kirschke Department für Agrarökonomie Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden 6, Berlin Tel.: (49) Fax: (49) Web: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "EU-Agrarpolitik 2013 + Fragen und Anmerkungen zum Vorschlag der EU-Kommission ASG-Herbsttagung in Göttingen, 18./19. November 2010 Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen