Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

OPTISCHE TÄUSCHUNGEN &ILLUSIONEN Teil 7 Bewegung und Verschiebung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "OPTISCHE TÄUSCHUNGEN &ILLUSIONEN Teil 7 Bewegung und Verschiebung."—  Präsentation transkript:

1 OPTISCHE TÄUSCHUNGEN &ILLUSIONEN Teil 7 Bewegung und Verschiebung

2 Starren Sie auf den schwarzen Punkt in der Mitte und bewegen Sie dabei Ihren Kopf vor und zurück. Die Kreise scheinen sich ineinander zu drehen obwohl es sich um ein starres Bild und keine Animation handelt.

3 Und auch hier stellt sich wieder ein interessanter Effekt ein, wenn Sie Ihren Kopf vor und zurück bewegen und dabei den schwarzen Punkt in der Mitte fokussieren.

4 Hier brauchen Sie nur leicht Ihren Kopf vor und zurück bewegen und Sie werden sofort eine interessante optische Täuschung erleben.

5 Ein interessantes Beispiel für ein Nachbildphänomen - Fokussieren Sie den Mittelpunkt des Bildes und Sie werden feststellen was mit Nachbildphänomen gemeint ist.

6 Das untere Bild erweckt den Eindruck, als würde sich ein einziges Gitter um die eigene Achse drehen. Tatsächlich drehen sich aber mehrere kleine Gitter um das Gitter in der Mitte. Die Geschwindigkeit der Drehung und das Nachleuchten der weißen Gitterstäbe beeinträchtigt unser Sehvermögen und unsere Wahrnehmungskraft und wir können die einzelnen Gitter nicht mehr erkennen.

7 Hier ein weiteres Beispiel.

8 Bewegen sich die Häuser? Nein. Die Häuser bewegen sich absolut nicht. Durch den schnellen Wechsel der Farben weiß und schwarz entsteht allerdings die optische Täuschung, als befänden sich die Häuser in ständiger Bewegung.

9 Auch hier ist nichts in Bewegung. Die optische Täuschung wird durch den Wechsel der Farben hervorgerufen.

10 Hier eine weitere verblüffende Täuschung. In welche Richtung dreht sich das Rad? Folgen Sie den roten Punkten mit Ihren Augen und Sie werden den Eindruck bekommen, als drehe sich das Rad entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn. Folgen Sie den gelben Punkten, so scheint sich das Rad im Uhrzeigersinn zu bewegen.

11 Sind Sie bereit für einen besonders beeindruckenden Effekt? Dann schauen Sie für ca. 1 Minute auf den Mittelpunkt der Animation. Danach schauen Sie schnell auf die Oberseite Ihrer Hand. Keine Angst. Das geht wieder vorbei. Sie brauchen nicht zum Arzt ;-)

12 Lassen Sie Ihre Augen über die beiden äußeren Reihen der Quadrate kreisen. Sie werden das Gefühl bekommen, dass das Innere des Bildes anfängt zu wabern. Ein interessanter Effekt kann sich auch einstellen, wenn Sie den Kopf beim Betrachten der Bildmitte vor und zurück bewegen.

13 Sie sehen hier einen Trainer mit seinem Fußballteam. Es besteht aus 11 Spielern. Verschiebt sich die obere Hälfte des animierten Bildes, ist da aber doch plötzlich ein zwölfter Spieler vorhanden, oder etwa nicht? Wie kann das sein? Eines ist sicher, nach der Verschiebung besteht das Bild aus den gleichen Teilen des alten Bildes. Es wurde nichts hinzugefügt.

14 Hier noch mal die selbe Täuschung ohne Animation. Schauen Sie sich das obere Bild an und zählen Sie die Personen. Dann tauschen wir wieder die obere rechte und linke Bildhälfte. Zählen Sie nun die Personen auf dem unteren Bild. Sie werden feststellen, das plötzlich eine Person dazugekommen ist. Wie kann das sein?

15 Und hier noch einmal die letzte Gelegenheit den Trick herauszufinden:

16 Nun etwas ganz anderes. Glauben Sie, dass Sie es schaffen können, die Frau durch den Reifen schweben zu lassen? Unmöglich meinen Sie? Dann kommen Sie mal etwas näher an den Bildschirm heran. Ruhig noch etwas näher, so das sie mit Ihrer Nasenspitze fast den schwarzen Punkt unterhalb des Reifens berühren. Sehen Sie wie einfach es ist die Frau schweben zu lassen?

17 Wenn Sie sich stark genug auf die Mitte des Bildes konzentrieren, verschwinden nach einiger Zeit die drei gelben Punkte. Glauben Sie nicht? Versuchen Sie es selber. Es erfordert nur ein wenig Zeit und Konzentration.

18 Diese Animation zeigt den Mond mit 6 Sternen drum herum. Außerdem bewegt sich ein Gitter aus schwarzen Punkten im Hintergrund. Konzentrieren Sie nun Ihren Blick auf dem Mond und bewegen Sie nicht ihren Kopf. Nach kurzer Zeit werden Sie feststellen, das die Sterne verschwinden. Schaffen Sie es, alle Sterne verschwinden zu lassen?

19 In welche Richtung dreht sich das Rad? Ich behaupte in beide. Glauben Sie nicht? Dann konzentrieren Sie sich zuerst auf den äußeren Ring. Sie werden feststellen, dass sich das Rad links herum dreht. Konzentrieren Sie sich aber auf die Radnabe in der Mitte, werden Sie denken, das Rad drehe sich entgegengesetzt, also rechts herum.

20 Wie kann das sein? Verschiebt man die einzelnen Teile dieses Dreiecks, bleibt plötzlich ein Kästchen frei. Wo kommt das leere Kästchen her? Auf der nächste Seite noch mal das selbe Phänomen mit anderen Beispielen. Falls Sie nicht drauf kommen – die Antwort gibts am Schluss!!

21 Die Teile werden einfach nur verschoben und bleiben immer gleich groß. Trotzdem hat sich das Rechteck nach dem verschieben um ein kleines Kästchen vergrößert. Das heißt, die Fläche verändert sich, obwohl die Felder gleich groß bleiben. Wie kann das angehen?

22 Hier sehen Sie die Silhouette einer sich drehenden Tänzerin. Sie werden relativ schnell für sich feststellen, in welche Richtung sich die Tänzerin dreht. Durch Konzentration können Sie nun die Tänzerin in die entgegengesetzte Richtung drehen lassen – Nicht ganz einfach, aber möglich. Eventuell hilft es zu zwinkern oder sich auf bestimmte Körperteile der Figur zu konzentrieren. Für die meisten Betrachter ist es eine Hilfe, sich auf die Zehenspitze des ausgestreckten Beines zu konzentrieren und diese Vor den Bildschirm zu ziehen anstatt sie hinter dem Körper verschwinden zu lassen. Bei manchen klappt es besser, wenn man sich auf den Schatten des Fußes konzentriert.

23 In dieser Animation blinken die blauen Punkte ganz kurz im Uhrzeigersinn. Richten Sie Ihren Blick auf das Kreuz in der Mitte der blauen Punkte. Nach wenigen Sekunden sehen Sie außen einen gelben Punkt herum kreisen. Wenn Sie ihm aber folgen, stellen Sie fest das dort gar kein Punkt ist. Keine Angst, auch deswegen müssen Sie nicht zum Arzt. Es handelt sich hierbei wieder um ein so genanntes Nachbildphänomen bei dem Ihre Netzhaut Ihnen einen Streich spielt.

24 Hier noch einmal ein ähnliches Phänomen. Konzentrieren Sie sich auf das Kreuz in der Mitte. Nach kurzer Zeit verschwinden die magentafarbenen Punkte nach und nach und es kreist plötzlich eine grüner Punkt.

25 Im Uhrzeigersinn oder entgegengesetzt? Sicher?

26 Es scheint doch so, als würde das gelbe Quadrat seine Größe ändern. Dem ist natürlich nicht so, wie man hier sehen kann.

27 Ein Endlosband, das sich um 3 Stäbe windet. Im Zentrum wird die Innenfläche zur Außenfläche, der gleiche Effekt, wie wenn die "Enden" des Bandes an einer Stelle gegeneinander verdreht würden. Verfolgt man eine Fläche eines Klotzes auf seinem gesamten Weg, so erkennt man, dass diese 2 mal den gesamten Weg zurücklegt, bis sie wieder am Ausgangspunkt angelangt ist.

28 Können Sie Ihren Augen noch trauen? Die Ameisen laufen auf dem vorliegenden Gebilde auf einer Endlosschleife auf beiden Seiten. Wie ist das möglich?

29 Eine optische Täuschung der besonderen Art: 2 Bilder aus einem leicht unterschiedlichen Blickwinkel werden in schneller Folge gewechselt - so entsteht ein Pseudo-3D-Bild.

30 Noch eine Auflösung gefällig? MIT ZAUBEREI HAT DIESE ILLUSION NICHTS ZU TUN: DAS ROTE UND DAS GRÜNE DREIECK HABEN UNTERSCHIEDLICHE WINKEL.

31 E N D E


Herunterladen ppt "OPTISCHE TÄUSCHUNGEN &ILLUSIONEN Teil 7 Bewegung und Verschiebung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen