Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 EVA-Gruppe/Wn Verbindliche Verhaltensregeln Knigge am OSZ WI&SO am Oberstufenzentrum Wirtschaft und Sozialversicherung Helmholtzstr. 37, 12459.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 EVA-Gruppe/Wn Verbindliche Verhaltensregeln Knigge am OSZ WI&SO am Oberstufenzentrum Wirtschaft und Sozialversicherung Helmholtzstr. 37, 12459."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 EVA-Gruppe/Wn Verbindliche Verhaltensregeln Knigge am OSZ WI&SO am Oberstufenzentrum Wirtschaft und Sozialversicherung Helmholtzstr. 37, Berlin

2 Knigge am OSZ WI&SO Seite 2 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 In unserer Schule wird Wert auf ein Miteinander gelegt, das von gegenseitiger Wertschätzung und Achtung getragen wird. Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Das bedeutet, dass jeder die Verantwortung für sein eigenes Handeln übernimmt, Absprachen einhält und sich jederzeit so verhält, wie er möchte, dass andere sich ihm gegenüber verhalten. Die folgenden 10 Verhaltensregeln sind bei uns verbindlich: Jede Gewalt gegenüber anderen ist ausgeschlossen!

3 Knigge am OSZ WI&SO Seite 3 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Die Umgangsformen zwischen allen am Schulleben Beteiligten sollen freundlich und respektvoll sein. Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Begründung: Gute Umgangsformen sind Bedingungen für guten Unterricht, denn ohne ein Minimum an sozialen Verhaltensregeln ist guter Unterricht nicht durchführbar.

4 Knigge am OSZ WI&SO Seite 4 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Der Unterricht beginnt und endet mit dem Klingelzeichen. Mit dem Vorklingeln begeben sich die Schüler 1) in ihren Unterrichtsraum und mit dem Stundenklingeln haben sie ihren Sitzplatz eingenommen und die notwendigen Materialien bereitgelegt. Begründung: Der pünktliche Unterrichtsbeginn ist eine Selbstverständlichkeit. Das Zuspätkommen stört den Unterricht und stellt eine Respektlosigkeit gegenüber Lehrern und Mitschülern dar. Die verlorene Zeit geht von der Unterrichtszeit ab! 1) Personen werden geschlechtsneutral bezeichnet

5 Knigge am OSZ WI&SO Seite 5 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Die Schüler haben ihre Verspätung mit Angabe der Gründe zu entschuldigen. Begründung: Die Entschuldigung gehört zum guten Benehmen und zeigt, dass die Betroffenen respektvoll miteinander umgehen.

6 Knigge am OSZ WI&SO Seite 6 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Oberbekleidung (Mäntel, Jacken usw.) ist an der Garderobe aufzuhängen. Begründung: Die Ordnung im Unterrichtsraum wird verbessert. Die Notwendigkeit des Ablegens der Oberbekleidung ergibt sich auch aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen.

7 Knigge am OSZ WI&SO Seite 7 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Während des Unterrichts sind alle Handys, MP3-, CD-Player usw. auszuschalten und einschließlich der Head-Sets und Kopfhörer sicher in der Schultasche zu verstauen. Begründung: Die eingeschalteten Geräte stören die Konzentration auf den Unterricht. Es ist nicht kontrollierbar, ob die Geräte ausgeschaltet oder im Bereitschaftszustand sind.

8 Knigge am OSZ WI&SO Seite 8 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Während des Unterrichts ist jedes störende Verhalten (z. B. Essen, Unterhaltungsspiele, Zeitung lesen) zu unterlassen. Toilettengänge sollen in der Pause erfolgen. Während des Unterrichts sind die Toiletten nur in unvermeidbaren Situationen aufzusuchen. Begründung: Die Konzentration soll auf den Unterricht gerichtet sein, Mitschüler sollen nicht abgelenkt werden.

9 Knigge am OSZ WI&SO Seite 9 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Sonnenbrillen und Kopfbedeckungen dürfen während des Unterrichts nicht getragen werden. Ausgenommen hiervon sind religiös bedingte Kopfbedeckungen. Begründung: Es ist eine Form der Höflichkeit, sich im Gespräch direkt anzusehen. Der Lehrer kann nicht sehen, ob der Schüler dem Unterrichtsgeschehen folgt. Kopfbedeckungen in geschlossenen Räumen sind nicht angemessen. Die Tradition unserer gesellschaftlichen Benimmregeln sieht vor, dass Männer ihre Mützen in geschlossenen Räumen und beim Grüßen sowie im Gespräch abzunehmen haben. Dies ist eine Geste der Höflichkeit, Achtung und Wertschätzung.

10 Knigge am OSZ WI&SO Seite 10 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 In der Schule wird Deutsch gesprochen. Begründung: Alle Schüler und Lehrer verstehen diese Sprache; so kann es nicht zu Missverständnissen und Ausgrenzungen kommen.

11 Knigge am OSZ WI&SO Seite 11 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Alle schulischen Einrichtungen werden sauber gehalten und hinterlassen, auch wenn kein eigenes Verschulden vorliegt. Tische und Wände werden nicht beschmiert. Begründung: Gute Lernergebnisse sind nur in einem ordentlichen Arbeitsumfeld möglich. Der Arbeitsplatz soll auch von anderen Schülern genutzt werden.

12 Knigge am OSZ WI&SO Seite 12 Vorwort Regel 1 Regel 2 Fazit Regel 3 Regel 9 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 Regel 8 Regel 10 Die Klasse bestimmt einen Ordnungsdienst, der für die Sauberkeit im Klassenraum verantwortlich ist. Begründung: Die Eigenverantwortlichkeit der Schüler soll gefördert werden. Alle Schüler sollen gemeinsam für die Ordnung im Klassenraum sorgen. Der gewerbliche Reinigungsdienst ist nicht dafür da, mutwillige Verschmutzungen zu beseitigen.

13 Seite 13 Wir wünschen Ihnen an unserer Schule viel Erfolg! Knigge am OSZ WI&SO Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Seite 1 EVA-Gruppe/Wn Verbindliche Verhaltensregeln Knigge am OSZ WI&SO am Oberstufenzentrum Wirtschaft und Sozialversicherung Helmholtzstr. 37, 12459."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen