Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sudetendeutsche. Definition – Sudetenland Ursprünglich wurden mit dem Namen Sudeten die Gebiete der nördlichen tschechischen Gebirge bezeichnet. Der Begriff.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sudetendeutsche. Definition – Sudetenland Ursprünglich wurden mit dem Namen Sudeten die Gebiete der nördlichen tschechischen Gebirge bezeichnet. Der Begriff."—  Präsentation transkript:

1 Sudetendeutsche

2 Definition – Sudetenland Ursprünglich wurden mit dem Namen Sudeten die Gebiete der nördlichen tschechischen Gebirge bezeichnet. Der Begriff Sudetenland wurde erst im 20. Jahrhundert für die Grenzgebiete zu Österreich und Deutschland angewendet. Grenzgebiete im heutigen Tschechien, wo überwiegend Deutsche nach Sprache und Herkunft lebten 1918 festigte sich die Benennung für dortige Einwohner (böhmische Deutsche » Sudetendeutsche) REICHSGAU SUDETENLAND – ein Bestandteil des Dritten Reiches mit der Hauptstadt Reichenberg ( Liberec )

3 Besiedlung vom Sudetenland 12., 13. Jh. – neue Siedler aus nahe gelegenen deutschsprachigen Gebieten (Sachsen, Bayern, Österreich) Besiedlung von den Grenzgebieten (bis jetzt unbesiedelt, ungünstige Bedingungen) Die deutschen Ansiedler kamen auf Einladung der damaligen böhmischen Herrscher !!!

4 Zusammenleben von Deutschen und Böhmen - Mittelalter Komplizierte Verständigung » unterschiedliche Sprachen Kein Fremdhass, kein Nationalismus! Die meisten Probleme waren im Innland, im Sudetenland lebten Deutsche und Böhmen friedlich nebeneinander Deutsche – die ersten Besiedler von böhmischen, mährischen und schlesischen Grenzgebieten Ein groβes Verdienst von Deutschen an Entwicklung der böhmischen Länder

5 Tschechischer und deutscher Nationalismus Die Frankfurter Nationalversammlung 1848 – die groβdeutsche Idee Reaktion der tschechischen Nationalisten Palacký und seine Konzeption – die historischen Länder der böhmischen Krone sollten aus dem deutschsprachigen Raum ausgegliedert werden Angst der Deutschen vor Tschechisierung Erst seit dieser Zeit herrschte zwischen den beiden Nationen eine unübersehbare Spannung!

6 20. Jahrhundert Sudetenland – ein Bestandteil der Österreich- ungarischen Monarchie Vertrag von Saint-Germain 1919 – Sudetenland wurde der neu gegründeten Tschechoslowakei zugeschlagen Am 4. März 1919 wurden bei Demonstration der Deutschen im Sudetenland für das Selbstbestimmungsrecht 54 Deutsche und 2 Tschechen von tschechischen Soldaten erschossen Aktivistische Strömungen der deutschen Politik

7 Am 1. Oktober 1933 wurde die Sudetendeutsche Partei von Konrad Henlein gegründet Orientierung der Sudetendeutschen Partei an Hitler und NSDAP Hitlers Plan die Tschechoslowakei in absehbarer Zeit durch eine Militäraktion zu zerschlagen 1938 – Das Karlsbader Programm – das kriegerische Programm der Sudetendeutschen Partei Teilmobilisierung der tschechoslowakischen Armee Am – Münchener Abkommen – Sudetenland wurde von der Tschechoslowakei abgespaltet und dem Deutschen Reich angegliedert 1939 Protektorat Böhmen und Mähren

8 Nachkriegszeit Beneš – Dekrete – Enteignung und Entrechtung der Sudetendeutschen Über 3 Millionen Sudetendeutscher wurden aus ihrer Heimat vertrieben Bis heute sorgt dieses Thema für Spannung zwischen den Regierungen Österreichs, Deutschlands einerseits und der tschechischen Regierung andererseits

9

10

11

12

13


Herunterladen ppt "Sudetendeutsche. Definition – Sudetenland Ursprünglich wurden mit dem Namen Sudeten die Gebiete der nördlichen tschechischen Gebirge bezeichnet. Der Begriff."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen