Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gefährliche Stoffe Blattler 2012 Präsentation für die Schulung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gefährliche Stoffe Blattler 2012 Präsentation für die Schulung."—  Präsentation transkript:

1 Gefährliche Stoffe Blattler 2012 Präsentation für die Schulung

2 Blattler 2012 VORWORT Auch die Neuauflage 2012 des Blattlers für Gefährliche Stoffe bietet jede Menge an Informationen und zusätzliche Kapitel für die Kameraden an der Front. Diese vom SG 4.6 Gefährliche Stoffe des ÖBFV zusammengestellte Präsentation soll wieder dazu dienen den Blattler vorzustellen und gleichzeitig verhindern, dass sich viele (in der Ausbildung tätigen) Kameraden parallel diese Arbeit antun. Natürlich kann jeder Vortragende diese Präsentation verändern bzw. an seine Bedürfnisse anpassen. Wir wünschen guten Erfolg. Der Leiter des SG 4.6: Hans Mucska 2

3 Blattler 2012 Was ist neu am Blattler? Von bisher Seiten; daher: Mehr an Information. Insgesamt 12 informative Kapitel. Unterscheidbar nach der Randfarbe. Hinweis: Der Blattler dient beim Einsatz als Hilfestellung; er ist nicht als Ersatz für Schulunterlagen gedacht! Erklärung zum Aufbau der Präsentation 3

4 Inhaltsübersicht KAPITELRANDFARBESEITENNEU GAMS + AbsperrbereicheWEISS1 + 1 KennzeichnungWEISS254 Biologische AgenzienGRÜN5 StrahleneinsatzGELB4 Menschenrettung - Erste HilfeROT4 Einsatzhygiene und DekoROT5 PhotovoltaikBLAU11 Gefahren durch ElektrizitätBLAU7 FW-Einsatz im GleisbereichBLAU51 KFZ mit AlternativantriebBLAU4 Stoff-ChecklistenORANGE99 Grenzwerte DefinitionenVIOLETT 22 Stoff-KenndatenVIOLETT2 Blattler K+

5 Blattler 2012 Erste Seite 5 I I K+

6 Blattler 2012 Letzte Seite 6 I I K+

7 Blattler 2012 Inhalts- verzeichnis 7 I I K+

8 Blattler 2012 Kennzeichnung 1. Seite 8 I I K+

9 Blattler 2012 Kennzeichnung 2. Seite 9 I I K+

10 Blattler 2012 NEU: GHS 10 Kennzeichnung 3. Seite I I K+

11 Blattler 2012 NEU: GHS 11 Kennzeichnung 4. Seite I I K+

12 Blattler 2012 NEU: Kennzeichnung GHS (immer ROT unterlegt) 12 Kennzeichnung 5. Seite I I K+

13 Blattler Kennzeichnung 6. Seite I I K+

14 Blattler Kennzeichnung 7. Seite I I K+

15 Blattler Kennzeichnung 8. Seite I I K+

16 Blattler Kennzeichnung 9. Seite I I K+

17 Blattler Kennzeichnung 10. Seite I I K+

18 Blattler Kennzeichnung 11. Seite I I K+

19 Blattler Kennzeichnung 12. Seite I I K+

20 Blattler Kennzeichnung 13. Seite I I K+

21 Blattler Kennzeichnung 14. Seite I I K+

22 Blattler 2012 NEU beim Transport: Freigestellte Mengen 22 Kennzeichnung 15. Seite I I K+

23 Blattler Kennzeichnung 16. Seite I I K+ Neuer Gefahrzettel beim Transport

24 Blattler Kennzeichnung 17. Seite I I K+

25 Blattler Kennzeichnung 18. Seite I I K+

26 Blattler Kennzeichnung 19. Seite I I K+

27 Blattler Kennzeichnung 20. Seite I I K+

28 Blattler Kennzeichnung 21. Seite I I K+

29 Blattler Kennzeichnung 22. Seite I I K+

30 Blattler Kennzeichnung 23. Seite I I K+

31 Blattler Kennzeichnung 24. Seite I I K+

32 Blattler Kennzeichnung 25. Seite I I K+

33 Blattler 2012 Biologische Agenzien Kapitel: Kennzeichnung Kennzeichnung Risikopotenzial Risikopotenzial Allgemeine Einsatztaktik Allgemeine Einsatztaktik Spezielle Einsatztaktik Spezielle Einsatztaktik 33 K- I I K+

34 Blattler Biologische Agenzien 1. Seite K- I I K+

35 Blattler Biologische Agenzien 2. Seite K- I I K+

36 Blattler Biologische Agenzien 3. Seite K- I I K+

37 Blattler Biologische Agenzien 4. Seite K- I I K+

38 Blattler Biologische Agenzien 5. Seite K- I I K+

39 Blattler 2012 Strahleneinsatz Kapitel: GAMS + Einsatzdosiswerte GAMS + Einsatzdosiswerte Absperrgrenzen (Grafik) Absperrgrenzen (Grafik) Schutzmaßnahmen Schutzmaßnahmen 3A-Regel 3A-Regel 39 K- I I K+

40 Blattler Strahlen- einsätze 1. Seite K- I I K+

41 Blattler Strahlen- einsätze 2. Seite K- I I K+

42 Blattler Strahlen- einsätze 3. Seite K- I I K+

43 Blattler Strahlen- einsätze 4. Seite K- I I K+

44 Blattler 2012 Menschenrettung – Erste Hilfe Kapitel: Menschenrettung Menschenrettung Lebensrettende Sofortmaßnahmen Lebensrettende Sofortmaßnahmen Not-Deko Not-Deko Weitere Maßnahmen der EH Weitere Maßnahmen der EH 44 K- I I K+

45 Blattler Erste Hilfe 1. Seite K- I I K+

46 Blattler Erste Hilfe 2. Seite K- I I K+

47 Blattler Erste Hilfe 3. Seite K- I I K+

48 Blattler Erste Hilfe 4. Seite K- I I K+

49 Blattler 2012 Einsatzhygiene + DEKO Kapitel: Allgemeines zur Einsatzhygiene Allgemeines zur Einsatzhygiene Allgemeines zur Dekontamination Allgemeines zur Dekontamination Ablaufschemata für die Deko von Ablaufschemata für die Deko von –Einsatzkräften und –Zivilpersonen (Massen-Deko) 49 K- I I K+

50 Blattler Einsatzhygiene + DEKO 1. Seite K- I I K+

51 Blattler Einsatzhygiene + DEKO 2. Seite K- I I K+

52 Blattler Einsatzhygiene + DEKO 3. Seite K- I I K+

53 Blattler Einsatzhygiene + DEKO 4. Seite K- I I K+

54 Blattler Einsatzhygiene + DEKO 5. Seite K- I I K+

55 Blattler 2012 Zusätzliche Information: Photovoltaikanlagen Anlagenmerkmale Erkennungsmerkmale Einsatzhinweise 55 K- I I K+

56 Blattler Photovoltaik K- I I K+

57 Blattler 2012 Gefahren durch Elektrizität (Aus dem Merkblatt für Feuerwehren, erstellt von VEO und ÖBFV 2005)Kapitel: Gefahren und Gefahren und Sicherheitsabstände Sicherheitsabständebei Niederspannungsanlagen und Niederspannungsanlagen und Hochspannungsanlagen Hochspannungsanlagen 57 K- I I K+

58 Blattler Gefahren durch Elektrizität 1. Seite K- I I K+

59 Blattler Gefahren durch Elektrizität 2. Seite K- I I K+ NEU: Hinweis auf Hohlstrahlrohre (Anm.: Derzeit keine Untersuchungen bezüglich der Veränderung von Strahl und Tropfengröße bekannt)

60 Blattler Gefahren durch Elektrizität 3. Seite K- I I K+

61 Blattler Gefahren durch Elektrizität 4. Seite K- I I K+

62 Blattler Gefahren durch Elektrizität 5. Seite K- I I K+

63 Blattler Gefahren durch Elektrizität 6. Seite K- I I K+

64 Blattler Gefahren durch Elektrizität 7. Seite K- I I K+

65 Blattler 2012 FW-Einsatz im Gleisbereich Kapitel: Gefahren Verbindungsaufnahme mit ÖBB Ablaufschema für den Einsatz im Gleisbereich Anhalten von Zügen Mindestabstände zu Stromleitungen NEU:Freischaltung + Erdung im Tunnel 65 K- I I K+

66 Blattler FW-Einsatz im Gleisbereich 1. Seite K- I I K+

67 Blattler FW-Einsatz im Gleisbereich 2. Seite K- I I K+

68 Blattler FW-Einsatz im Gleisbereich 3. Seite K- I I K+

69 Blattler FW-Einsatz im Gleisbereich 4. Seite K- I I K+

70 Blattler FW-Einsatz im Gleisbereich 5. Seite K- I I K+

71 Blattler 2012 KFZ mit Alternativantrieb Kapitel: Gefahren beim Einsatz mit KFZ Besondere Gefahren Lage der Tanks + Erkennungsmerkmale Erdgastankstellen 71 K- I I K+

72 Blattler KFZ mit Alternativ- antrieben 1. Seite K- I I K+ Spannung > 600 V möglich!

73 Blattler KFZ mit Alternativ- antrieben 2. Seite K- I I K+ Hinweis auf orange gefärbte Hochvoltkabel

74 Blattler KFZ mit Alternativ- antrieben 3. Seite K- I I K+

75 Blattler KFZ mit Alternativ- antrieben 4. Seite K- I I K+

76 Blattler 2012 Zusätzliche Information: Stoff-Checklisten Für insgesamt sieben Stoffe werden einzelne einsatzrelevante Details beschrieben. Für die Ausbildung können die ÖBFV- Infos gratis heruntergeladen werden: 76 K- I I K+

77 Blattler 2012 Zusätzliche Information: Stoff-Checklisten Angaben zu: –Name + Trivialnamen –Stoffdaten Gasdichte + Ex-Bereich + Zündpunkt –Kennzeichnung (Warntafel + Pictogramm) –Gefahren –Maßnahmen –Weitere wichtige Angaben 77 K- I I K+

78 Blattler Checklisten Flüssiggas 1. Seite K- I I K+

79 Blattler Checklisten Flüssiggas 2. Seite K- I I K+

80 Blattler Checklisten Erdgas K- I I K+

81 Blattler Checklisten Wasserstoff K- I I K+

82 Blattler Checklisten Acetylen 1. Seite K- I I K+

83 Blattler Checklisten Acetylen 2. Seite K- I I K+

84 Blattler Checklisten Kohlenmonoxid K- I I K+

85 Blattler Checklisten Ammoniak K- I I K+

86 Blattler Checklisten Chlor K- I I K+

87 Blattler 2012 Zusätzliche Information: Grenzwerte – Definitionen In der Literatur sind häufig Grenzwerte zu finden, die Aussagen über die Gefährdung der Gesundheit von Menschen liefern. Die Definitionen auf diesen beiden Seiten sollen kurz darstellen, was diese Grenzwerte aussagen. 87 K- I I K+

88 Blattler Grenzwerte - Definitionen 1. Seite K- I I K+

89 Blattler Grenzwerte - Definitionen 2. Seite K- I I K+

90 Blattler 2012 Stoff-Kenndaten Kapitel: Angaben zu verschiedenen häufig vorkommenden Gefährlichen Stoffen –Name + Trivialname –eventuell verschiedene Aggregatzustände –Gefahren (Piktogramme) –Gefahrnummer und Stoffnummer –Flammpunkt und Zündpunkt –Explosionsgrenzen / Zündbereich (Zahlenwerte + Balken) 90 K- I I

91 Blattler Stoff- Kenndaten 1. Seite K- I I

92 Blattler Stoff- Kenndaten 2. Seite K- I I

93 Blattler 2012 Weitere (persönliche) Daten Die Seiten zum Eintragen von persönlichen Daten mussten aus drucktechnischen (Platz-) Gründen in dieser Ausgabe leider entfallen. 93 K- I I

94 Blattler 2012 Sponsoren Nachstehende Sponsoren haben den ÖBFV finanziell unterstützt und daher die Möglichkeit einer kurzen Präsentation im Blattler erhalten: -FireX -ÖBB -Interspiro -Siemens -Ingenieurbüro Huber 94 K- I I

95 Blattler K- I I

96 Blattler K- I I

97 Blattler 2012 ENDE Danke für Ihre Aufmerksamkeit 97 K- I I

98 Erklärung zum Aufbau der Präsentation Vorwort. Neuigkeiten. Inhaltsverzeichnis mit Links zu den Kapiteln. Seiten wie im Blattler geordnet. (Meistens) rechts oben die Möglichkeit mit Link zum Inhaltsverzeichnis / vorigen Kapitel / nächsten Kapitel zu springen. Viel Erfolg beim Vortrag! ZURÜCK Folie 3 Blattler


Herunterladen ppt "Gefährliche Stoffe Blattler 2012 Präsentation für die Schulung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen