Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dipl.-Betriebswirt (FH) Peter Bagdahn Unternehmensberater Folie 1 Wochenruhezeiten im kombinierten Linien- und Gelegenheitsverkehr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dipl.-Betriebswirt (FH) Peter Bagdahn Unternehmensberater Folie 1 Wochenruhezeiten im kombinierten Linien- und Gelegenheitsverkehr."—  Präsentation transkript:

1 Dipl.-Betriebswirt (FH) Peter Bagdahn Unternehmensberater Folie 1 Wochenruhezeiten im kombinierten Linien- und Gelegenheitsverkehr

2 Dipl.-Betriebswirt (FH) Peter Bagdahn Unternehmensberater Folie 2 Wochenruhezeiten im kombinierten Einsatz Gelegenheitsverkehr => Linienverkehr MoDiDoMiSaFrSoMoDiDoMiSaFrSo LinienverkehrReiseverkehrtägl. Ruhezeitwöchentl. Ruhezeit Nach einer Wochenruhezeit wird der Fahrer sechs Tage lang hintereinander im Gelegenheitsverkehr eingesetzt. Er kann anschließend noch weiter im nationalen Linienverkehr bis 50 km eingesetzt werden. Die fälligen Wochenruhezeiten folgen unmittelbar aufeinander. Die zweite Wochenruhezeit muss zumindest innerhalb des Zweiwochenzeitraums beginnen, d.h. vor Sonntag, Uhr

3 Dipl.-Betriebswirt (FH) Peter Bagdahn Unternehmensberater Folie 3 Wochenruhezeiten im kombinierten Einsatz Linienverkehr => Gelegenheitsverkehr MoDiDoMiSaFrSoMoDiDoMiSaFrSo LinienverkehrReiseverkehrtägl. Ruhezeitwöchentl. Ruhezeit Nach einer Wochenruhezeit wird der Fahrer vier Tage lang hintereinander im Linienverkehr eingesetzt. Nach den vier Tagen im Linienverkehr geht er zwei Tage in den Gelegenheitsverkehr. Nun hat der Fahrer sechs Tage hinter sich und kann nur noch im Linienverkehr fahren – oder er müsste eine Wochenruhezeit einlegen.

4 Dipl.-Betriebswirt (FH) Peter Bagdahn Unternehmensberater Folie 4


Herunterladen ppt "Dipl.-Betriebswirt (FH) Peter Bagdahn Unternehmensberater Folie 1 Wochenruhezeiten im kombinierten Linien- und Gelegenheitsverkehr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen