Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

14.11.2012 Möglichkeiten des Umgangs mit emotionalem Stress.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "14.11.2012 Möglichkeiten des Umgangs mit emotionalem Stress."—  Präsentation transkript:

1 Möglichkeiten des Umgangs mit emotionalem Stress

2 Wer war Dr. C. Simonton Amerikanischer Radioonkologe Amerikanischer Radioonkologe Pionier der Psychoonkologie Pionier der Psychoonkologie 40 Jahre Erfahrung im Umgang mit Krebspatienten 40 Jahre Erfahrung im Umgang mit Krebspatienten Mein Weg zur Dr. C. Simonton Methode Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

3 Ziele der Dr. C. Simonton Methode Unter anderen: Aktive Mitarbeit am Heilungsprozeß Aktive Mitarbeit am Heilungsprozeß Definition persönlicher Ziele Definition persönlicher Ziele Eigene Kraftquellen auspüren Eigene Kraftquellen auspüren Gesundes Denken Gesundes Denken Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

4 Ziel: Die Selbstheilungskräfte zu stärken und die Lebensqualität zu erhöhen Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

5 Arbeitsschritte nach Dr. C. Simonton Freudenliste Freudenliste ABC der Gefühle / Umgang mit Stress ABC der Gefühle / Umgang mit Stress Hoffnung und Vertrauen Hoffnung und Vertrauen Grundprinzip der inneren Weisheit Grundprinzip der inneren Weisheit Sekundärgewinn der Krankheit Sekundärgewinn der Krankheit Auseinandersetzung mit dem eigenen Sterben u. Tod Auseinandersetzung mit dem eigenen Sterben u. Tod 2 Jahres Gesundheitsplan 2 Jahres Gesundheitsplan Spiel & Spaß Spiel & Spaß Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

6 Freude Wer sich selbst nichts gönnt, wem kann der Gutes tun? AT Sir 14,5 Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

7 Tue deinem Körper Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen Teresa von Avila Teresa von Avila

8 Was macht mir Freude, was macht mein Leben sinnvoll? Liste der Freuden Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

9 ABC der Gefühle Nicht die Tatsachen regen uns auf sondern die Art wie wir sie betrachten Nicht die Tatsachen regen uns auf sondern die Art wie wir sie betrachten Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

10 Glaubenssätze Ich habe mich entschlossen, das zu tun, von dem ich glaube oder weiß, dass es mir hilft wieder gesund zu werden Ich habe mich entschlossen, das zu tun, von dem ich glaube oder weiß, dass es mir hilft wieder gesund zu werden Ich habe mich entschlossen, das zu tun, von dem ich glaube oder weiß, dass es mir hilft gesund zu bleiben Ich habe mich entschlossen, das zu tun, von dem ich glaube oder weiß, dass es mir hilft gesund zu bleiben Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

11 Ein Plan für die Veränderung von inneren Einstellungen (Glaubeshaltungen) und die Entwicklung von Fähigkeiten und Umgang mit Gefühlen Identifizieren Sie das unangenehme Gefühl (z.B. Angst) Identifizieren Sie das unangenehme Gefühl (z.B. Angst) Nehmen Sie ein Stück Papier und zeichnen Sie eine vertikale Mittellinie ein Nehmen Sie ein Stück Papier und zeichnen Sie eine vertikale Mittellinie ein Links tragen Sie 5 oder mehr Glaubenshaltungen ein, die dieses Gefühl erzeugen Links tragen Sie 5 oder mehr Glaubenshaltungen ein, die dieses Gefühl erzeugen Überprüfen Sie jede Glaubenshaltung mit Hilfe von Maultsbys Fragen Überprüfen Sie jede Glaubenshaltung mit Hilfe von Maultsbys Fragen Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

12 Das ABC der Gefühle Beispiele: Angst Basieren Ihre Gedanken/Überzeugungen auf Tatsachen ? Basieren Ihre Gedanken/Überzeugungen auf Tatsachen ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, Ihr Leben und Ihre Gesundheit zu schützen ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, Ihr Leben und Ihre Gesundheit zu schützen ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, ihre kurzfristigen und langfristigen Ziele zu erreichen ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, ihre kurzfristigen und langfristigen Ziele zu erreichen ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, Ihre größten Konflikte zu vermeiden ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, Ihre größten Konflikte zu vermeiden ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, dass sie sich so fühlen wie Sie sich fühlen möchten ? Helfen Ihre Gedanken/Überzeugungen Ihnen, dass sie sich so fühlen wie Sie sich fühlen möchten ? Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

13 Ein Plan für die Veränderung von inneren Einstellungen (Glaubeshaltungen) und die Entwicklung von Fähigkeiten und Umgang mit Gefühlen Rechts tragen sie ihre gesünderen Glaubenhaltungen ein, die mit den links stehenden unvereinbar sind Rechts tragen sie ihre gesünderen Glaubenhaltungen ein, die mit den links stehenden unvereinbar sind Dann spüren sie nach, wie sie sich fühlen. Ist ihre Arbeit erfolgreich sollten sie sich an diesem Punkt bedeutend besser fühlen Dann spüren sie nach, wie sie sich fühlen. Ist ihre Arbeit erfolgreich sollten sie sich an diesem Punkt bedeutend besser fühlen Tragen sie diese Liste bei sich und wenn ihnen das unangenehme Gefühl hochkommt, nehmen sie diese Liste zur Hand. Tragen sie diese Liste bei sich und wenn ihnen das unangenehme Gefühl hochkommt, nehmen sie diese Liste zur Hand. Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

14 Ein Plan für die Veränderung von inneren Einstellungen (Glaubeshaltungen) und die Entwicklung von Fähigkeiten und Umgang mit Gefühlen Bringen sie sich 3 x täglich in einen ruhigen, entspannten Zustand; achten sie dabei auf ihren Atem und stellen sie sich dabei die gesünderen Überzeugungen vor. Üben sie diese neuen Überzeugungen so lange, bis sie in ihre unbewußten Verhaltensweisen eingeflossen sind Bringen sie sich 3 x täglich in einen ruhigen, entspannten Zustand; achten sie dabei auf ihren Atem und stellen sie sich dabei die gesünderen Überzeugungen vor. Üben sie diese neuen Überzeugungen so lange, bis sie in ihre unbewußten Verhaltensweisen eingeflossen sind Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

15 ABC der Gefühle Um sich besser zu FÜHLEN ist es nötig besser zu DENKEN Um sich besser zu FÜHLEN ist es nötig besser zu DENKEN Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

16 Innere Weisheit Das Grundprinzip: –Hilfe steht uns zur Verfügung und zwar für alle Zeit und für alle wesentliche Aspekte unseres Lebens Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

17 Wir haben alle einen weisen Arzt in uns, der am besten weiß, was wir tun müssen um gesund zu werden. Albert Schweitzer Albert Schweitzer Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

18 Krankmachende Faktoren Alles was bewirkt, dass Sie sich schlecht fühlen Faktoren von Aussen – Umwelt Faktoren von Aussen – Umwelt Verwandte Verwandte Beruf Beruf Finanzen Finanzen Faktoren von Innen - Ängste Faktoren von Innen - Ängste Existenzängste Existenzängste Versagensängste Versagensängste Ich bin schuld Ich bin schuld Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

19 Sekundärgewinn der Krankheit Beispiele: Sich Zeit für sich selbst nehmen können Sich Zeit für sich selbst nehmen können Auf die eigenen Bedürfnisse achten Auf die eigenen Bedürfnisse achten Beruflichem Druck entkommen Beruflichem Druck entkommen Mehr Zuwendung erhalten Mehr Zuwendung erhalten 2 Jahres Gesundheitsplan 2 Jahres Gesundheitsplan Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

20 Jeder ist sein Dirigent und muß für den ausgewogenen Klang seines persönlichen Orchesters sorgen Machen Sie das, was Sie persönlich wollen und nicht was Sie machen sollen Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

21 Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig Ärztin für Allgemeinmedizin SCC-Zertifikat

22 Danke für Ihre Aufmerksamkeit und vergessen sie nicht zu lachen, denn lachen macht und hält gesund Dr. Elisabeth Doenicke-Wakonig


Herunterladen ppt "14.11.2012 Möglichkeiten des Umgangs mit emotionalem Stress."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen