Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Warum ich nicht halte, was ich mir verspreche!?!? 18. November 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Warum ich nicht halte, was ich mir verspreche!?!? 18. November 2010."—  Präsentation transkript:

1 Warum ich nicht halte, was ich mir verspreche!?!? 18. November 2010

2 Themen Was sind das für Versprechen Wie ich halten kann, was ich mir verspreche Ziele setzen Das Leben erleichtern

3 Erfolg Die Wahrscheinlichkeit, ein Ziel zu erreichen, steigt um 80%, wenn man es aufschreiben. Hast Du Deine Versprechen aufgeschrieben?

4 Bitte schreibe das Versprechen – oder die Versprechen - auf, das Du nicht hälst

5 Was sind das für Versprechen? Schwüre ->Nie mehr Wünsche, etwas häufiger oder weniger zu tun -> wie wichtig? Ziele -> Prozess

6 Hat Deine Niederlage eine Funktion in Deinem Leben?

7 7 Ur-Fragen Wen oder was liebe ich? Frage : Steht es an erster Stelle Worauf bin ich stolz? Frage: Gesundes Selbstwertgefühl Was macht mich glücklich? Frage: Wann sind Sie am glücklichsten? Wofür brennt mein inneres Feuer? Frage: Welchen Traum hatten Sie schon in der Kindheit? Wofür bin ich dankbar? Dankbarkeit macht zufrieden und sogar gesünder Was will ich noch erreichen Was alles hindert mich?

8 Warum ich nicht halte, was ich mir verspreche... Vorgehen im Coaching

9 Vorsätze: Mehr Schlaf Mehr Sport Mehr Geduld - weniger Streit Abnehmen

10 Theorie Trennung von adaptiven Unbewussten und bewusstem Verstand

11 1. Schritt Definition des Zieles Ich _____________________________________ _____________________________________ _____________________________________ _____________________________________ ____

12 2. Schritt Check 1 : Annäherungsziel statt Vermeidungsziel Check 2: Autonomie statt Abhängigkeit Check 3: Somatische Marker + 70

13 Somatische Marker

14 3. Schritt: Gute Gründe suchen _________________________________ Fremde oder eigene Gründe?

15 Schritt 4: Mottobildung Ideen sammeln __________________________________ Zusammenfassen als Bild oder Satz

16 Ziele – Coaching Wenn mein ganzes Leben nicht hält, was es verspricht Lebensskriptanalyse Ziele formulieren

17 Hindernisse Was hindert Dich, die Frau zu sein, die Du gerne wärst? (Ihre Versprechen zu halten...) _____________________________________ _____________________________________ _____________________________________ _____________________________________ _____________________________________ _____________________________________ ______

18 Häufigsten Antworten Meine Ausbildung Meine Finanzen Meine Ehe Meine Kinder Mein Aussehen Selten werden Eigenschaften, die selbst geändert werden können, z.B. Faulheit, genannt.

19 Rollen und Rollenkonflikte Privatbereich Berufsbereich Ihr Selbstbild Vorgesetzte Lebenspartnerin Kollegin Sportlerin Mitarbeiterin Freundin

20 Welche Rollen nimmst Du ein? ________________________________________ ________________________________________ ________________________________________ ________________________________________ ________________________________________ Konflikte ________________________________________ ________________________________________ ________________________________________ ________________________________________

21 Lebens-Versprechen geben und halten 1.Beschreibe Dein ideales Leben! 2.Schreibe Dein Versprechen auf! 3.Formuliere das Versprechen in der Gegenwartsform! 4.Formuliere Dein Versprechen positiv! 5.Gebe nur Versprechen, die Dir etwas bedeuten! 6.Formuliere Dein Versprechen konkret und präzis! 7.Mach Dein Versprechen messbar! 8.Formuliere Dein Versprechen zeitgebunden! 9.Gebe Dir erreichbare aber herausfordernde Versprechen! 10.Plane die Umsetzung der Versprechen in Actionsteps / konkreten kleinen Schritten!

22 Planen Sie strategisch rückwärts 1.Mein ideales Leben in 10, 20, 30 Jahren 2.5 Jahres Ziele 3.3 Jahres Ziele 4.2 Jahres Ziele 5.1 Jahres Ziele 6.6 Monats Ziele 7.3 Monats Ziele 8.3 Monats Actionsteps 9.Wochenziele 10.Tägliche To Dos / Tägliche Gewohnheiten

23 7 Schritte für eine Zielerreichung Schliesse das Alte ab (Entrümpeln) 1 x wöchentlich verwöhnen (mind. 2 Stunden) Umdenken (Zieh Dich rauf statt runter) Lieblingsmusik immer greif-bar Bleibe beweglich (Sport) Schlechte Gewohnheiten? Bewusste Ernährung

24 Weitere praktische Schritte Erkenne Deine Energieräuber und eliminieren sie! Wie viel Zeit benötigst Du wirklich? Tue es gleich! Suche die Gründe fürs Verschieben! Versöhne Dich! Kaufen Dir Hilfe! Gestalte Deine Morgen!

25 Die Ermutigung Der allerelendeste Zustand ist: nichts wollen können. (Ernst von Feuchtersleben)

26 Ideale Ideale sind wie Sterne: man kann sie nicht erreichen, aber sich an ihnen orientieren. (Carl Schurz)


Herunterladen ppt "Warum ich nicht halte, was ich mir verspreche!?!? 18. November 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen