Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gegenstand des bürgerlichen Rechts - rechtliche Beziehungen zwischen PRIVATPERSONEN (Streitigkeiten im Privatleben) - kodifiziert im Wesentlichen im Bürgerlichen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gegenstand des bürgerlichen Rechts - rechtliche Beziehungen zwischen PRIVATPERSONEN (Streitigkeiten im Privatleben) - kodifiziert im Wesentlichen im Bürgerlichen."—  Präsentation transkript:

1

2 Gegenstand des bürgerlichen Rechts - rechtliche Beziehungen zwischen PRIVATPERSONEN (Streitigkeiten im Privatleben) - kodifiziert im Wesentlichen im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)

3 5 Bücher des BGB SchuldrechtSachenrecht Allgemeiner Teil FamilienrechtErbrecht -Bestimmungen f ür alle Gebiete des BR: Personen, Sachen, Rechtsgeschäfte - Regelt auch die Stellvertretung und die Vollmacht

4 VOLLMACHTEN NACH DEM BGB Ein Vertreter (der BEVOLLMÄCHTIGTE) erledigt Rechtsgeschäfte für eine andere Person (den VOLLMACHTGEBER) in seinem Namen auf Grund der Bevollmächtigung die VOLLMACHT = VERTRETUNGSMACHT

5 DREI Arten der Vollmacht (nach Umfang der Rechtsgeschäfte) Die GENERALVOLLMACHT (Vertretung in allen Rechtsgeschäften und in allen Rechtshandlungen) Die GATTUNGSVOLLMACHT (Artvollmacht) (Gruppe von Rechtsgeschäften) Die SPEZIALVOLLMACHT (bestimmte Rechtsgeschäfte)

6 WICHTIGE AUSDRÜCKE 1. jemanden bevollm ächtigen / ermächtigen 2. jemanden vertreten 3. eine Bevollmächtigung erteilen 4. die Erteilung einer Vollmacht 5. Jemand ist befugt / hat die Befugnis 6. Rechtliche Handlungen vornehmen 7. Unterbevollmächtigte bestellen 8. die Vollmacht ist / bleibt in Kraft 9. eine Vollmacht schriftlich widerrufen

7 Beantworten Sie folgende Fragen. 1. Womit beschäftigt sich das Bürgerliche Recht? 2. In welchem Dokument ist das Bürgerliche Recht kodifiziert? 3. Woraus besteht das BGB? 4. In welchem Teil des BGB findet man Regelungen zur Vollmacht? 5. Was ist die Voraussetzung einer wirksamen Stellvertretung? 6. Was kann die Basis für eine Vertretungsvollmacht sein? 7. Wie wird die Vollmacht erteilt. 8. Auf welchem Kriterium beruht die Einteilung in drei Arten von Vollmachten? 9. Welche Vollmachten kann ein Vollmachtgeber erteilen? 10. Wer sind die Unterbevollmächtigten?


Herunterladen ppt "Gegenstand des bürgerlichen Rechts - rechtliche Beziehungen zwischen PRIVATPERSONEN (Streitigkeiten im Privatleben) - kodifiziert im Wesentlichen im Bürgerlichen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen