Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Finanzierung von Vereinen und NGOs Bernhard Possert.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Finanzierung von Vereinen und NGOs Bernhard Possert."—  Präsentation transkript:

1 Finanzierung von Vereinen und NGOs Bernhard Possert

2 Finanzierung von Vereinen / NGOs Jeder Verein ist anders Es geht anfangs ums Geld, und irgendwann um Energie: Material, Zeit, Ideen, Kontakte, Herzblut,...

3 Bitte um Ihre Mithilfe Prinzip der Delphi-Studien: Ergebnisse immer wieder rückkoppeln Rückmeldung: Sehe ich das auch so? Anmerkungen, Kritik, Ideen,... Danke!

4 Überblick Wahrnehmungen: –Was klappt (noch, jetzt)? –Was klappt nicht (mehr) so recht? Notwendige Tugenden von Vereinen / NGOs Chancen Gefahren

5 Was klappt? - 1 Mitgliedsbeiträge, wenn Motive angesprochen werden: –Gemeinschaft –Idee / Sinn –Nutzen

6 Was klappt? - 2 Öff. Förderung für kurze Projekte mit klarer Zielgruppe, messbarem Nutzen und medialer Vermarktungsmöglichkeit, insbes. wenn Veranstaltung Teil des Projekts ist –zb über Landesjugendreferat – Info: –zb über Gemeinden

7 Was klappt? - 3 Dienstleistungen, die über Gesetze und Verordnungen vom Land finanziert werden –zb. Behindertenhilfe

8 Was klappt? - 4 Tw: private Spenden / Spenden von Unternehmen – Sachspenden! Tw: Sponsoring von Unternehmen – im Sinne einer Partnerschaft und eines Imagetransfers

9 Was klappt nicht? - 1 Öff. Subvention ohne Gegenleistung – nur für Dasein / Gemeinschaft /...: Von der Subvention zum Leistungsvertrag –Problematik: Man entwickelt sich dorthin, wo es Geld gibt und vergisst ev. Vereinszweck

10 Was klappt nicht? 2 Wenig langfristige Projektzusagen von öff. Hand Vorfinanzierung ist großes Problem – Bankenfinanzierung Großer Verwaltungsaufwand: Ansuchen, Abrechnung, Evaluation,... Steht oft nicht im Verhältnis zu Summen

11 Notwendige Tugenden von Vereinen / NGOs - 1 3E: Erfolg, Effizienz, Effektivität: Professionalisierung auf allen Ebenen: Führung, Produktentwicklung, Buchhaltung, Personalentwicklung, Marketing, Werbung, Medienarbeit,...

12 Notwendige Tugenden von Vereinen / NGOs - 2 Lobbying – inhaltlich und Beziehungspflege persönlich zu Fördergebern kritische dialogische Loyalität

13 Notwendige Tugenden von Vereinen / NGOs - 3 Das Besondere der Organisation (Mission, Organisationskultur, Marke,... ) suchen, nähren, schützen, herzeigen! Transzendenzräume bewahren! –Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein! –Art des Umgangs, –Ideen einbringen,...

14 Chance 1: EU EU-Gelder: Hier gibt es die größten Hoffnungen! –Sorgen / negative Erfahrungen: Aufwand bei Finden, Ansuchen, Abwicklung, Abrechnung,... Problematik: Was danach?

15 EU-Gelder für Jugendprojekte Mag. Faustina-Maria Verra [EU-Aktionsprogramm JUGEND IN AKTION] Schmiedgasse 23a, 8010 Graz tel | 0316|

16 Chance 2: Mitgliedsbeiträge Menschen sind bereit, etwas beizutragen, wenn... –Gemeinschaft – gibt Energie –Idee gibt Sinn –Service gibt konkreten Nutzen Gefahr: viele Nutzenfaktoren – und plötzlich wird Verein ein kaltes Service- Unternehmen

17 Chance 3: Sponsoring Unternehmen suchen Partner, die Vertrauen übertragen können Neue Formen gefragt: Nicht nur (aber auch) Geld, auch Projektpartner, Know-How, Türen öffnen, auch als Verein neue Zielgruppen erreichen... Gemeinsame Sprache – Win-Win-Denken Nötige Maßnahme: Absetzbarkeit von Spenden...! Modelle entwickeln, Best-Practice sammeln, anbahnen, begleiten...

18 Chance 4: Trends nützen Weniger Junge – diese werden wertvoller Mehr aktive ältere Menschen MigrantInnen - Integration Gesundheit! / Klimawandel Erlebnis – Abenteuer! Zertifikate / Bestätigungen /... Professionelle Beschäftigung mit Trends, Auswirkungen und Herausforderungen – gemeinsam mit Politik, Verwaltung, Wirtschaft

19 Chance 5: Partnerschaften mit gleichartigen Organisationen Mit ganz anderen: Unternehmen, Behörden, Bildungseinrichtungen,... –Ressourcen sparen –Gemeinsame Projekte –Know-How,...

20 Chance 6: Ehrenamtliche Aufgaben, die Sinn stiften, Anerkennung bringen, neue Erfahrungen ermöglichen, (Gemeinschafts)- Erlebnisse bringen Unterschiedliche Aufgaben für Ehren- und Hauptamtliche Vorbehalte ernst nehmen: Qualität,... Menschen mit ihren Qualitäten richtig einsetzen! –prof. Know-How, –Kontakte!

21 Gefahren für Vereine / NGOs zu unprofessionell in Verwaltung erstickt zu klein: Vorfinanzierung, Ausschreibungen,... allein gegen alle: Konkurrenz, Preisdumping,... Feindbilder: Politik, Verwaltung, Wirtschaft,... Verlust des Transzendenzraums in Schönheit sterben – kein Marketing,..

22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Mithilfe!


Herunterladen ppt "Finanzierung von Vereinen und NGOs Bernhard Possert."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen