Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ORG Eingangsphase aus dem Förderkonzept des Gymnasiums Schillerstraße Hannes Baumann, Georg Konzett.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ORG Eingangsphase aus dem Förderkonzept des Gymnasiums Schillerstraße Hannes Baumann, Georg Konzett."—  Präsentation transkript:

1 ORG Eingangsphase aus dem Förderkonzept des Gymnasiums Schillerstraße Hannes Baumann, Georg Konzett

2 Überblick 1.Intention 2.Ablauf 3.S-Meinungen (Umfrage) 4.L-Meinungen 5.Ergebnisse 6.Evaluation

3 1. Intention Information zum Ist-Zustand des Leistungsvermögens in D, E, M Wo stehe ich? Die Inhomogenität in den Eingangsklassen aufzeigen (HS, Gym-Unterstufe, S aus FL) Die schwachen S ausfindig machen Zeitgerechte Förderung der schwachen S

4 2. Ablauf Alle S der ORG-Einangsklassen (5a, 5b, 5c, 5m) werden in der 2. Woche in den Fächern D, E, M getestet. Der Test soll ungefähr der Aufnahmeprüfung vom Juli/2007 entsprechen. Die S können sich nicht auf diese Tests vorbereiten. Crashkurse für D, E, M werden ab der 4. Wo im Umfang von 8 Stunden (= 4 Wo à 2 Std.) angeboten. Eine weitere Staffel im gleichen zeitlichen Ausmaß ist zu Beginn des 2. Semesters geplant. Die Crashkurse finden an unterrichtsfreien Nachmittagen (Mi, Fr) statt. Ein S kann daher aus zeitlichen Gründen Crashkurse in max. 2 Fächern belegen. Die Eltern werde über die Crashkurse an den Elternabenden informiert, die zu Beginn der 3. Woche stattfinden. Die Testung ergab insgesamt schlechte Ergebnisse. Ca. 25% aller Schüler wollten den Crashkurs in D bzw. E besuchen. Für den M-Crashkurs interessierten sich 20% der Schüler, sodass 2 Kurse jeweils in D und E, 1 Kurs in M eingerichtet worden sind.

5 Schüler - Fragebogen zur Eingangsphase 5. Klassen Bitte ausfüllen und sofort abgeben 1 Geschlecht mO wO 2 In welche Klasse gehst du? 5a5b5c5m OOOO 3 Waren die Eingangstests hilfreich für deine Selbsteinschätzung? ja eher jaja/neineher nein nein OOOOO 4 Sind durch die Eingangstests die Schwächen/Defizite bewusst geworden? ja eher jaja/neineher nein nein OOOOO 5 Haben sich die Ergebnisse der Eingangstests positiv auf dein Lernverhalten ausgewirkt? ja eher jaja/neineher nein nein OOOOO 6 Hast du am Crashkurs für Deutsch teilgenommen? jaO neinO 6.1 Wenn ja, hat dir der Crashkurs Deutsch genützt? ja eher jaja/neineher nein nein OOOOO 7 Hast du am Crashkurs für Englisch teilgenommen? jaO neinO 7.1 Wenn ja, hat dir der Crashkurs Englisch genützt? ja eher jaja/neineher nein nein OOOOO 8 Hast du am Crashkurs für Mathematik teilgenommen? jaO neinO 8.1 Wenn ja, hat dir der Crashkurs Mathematik genützt? ja eher jaja/neineher nein nein OOOOO 9 Wirst du den D-Crashkurse im Feb. besuchen? * jaO neinO 10 Wirst du den E-Crashkurse im Feb. besuchen? * jaO neinO 11 Wirst du den M-Crashkurse im Feb. besuchen? * jaO neinO *: Die Crashkurse in D, E, M (voraussichtlich ab , Dauer 4-6 Wochen) stehen für alle offen

6 3. S-Meinungen Die Eingangstests waren hilfreich für die Selbsteinschätzung der Schüler.Die Eingangstests waren hilfreich für die Selbsteinschätzung der Schüler. Die Schwächen und Defizite sind bewusst geworden. Die Eingangstests haben sich nach S-Auffassung positiv auf das Lernverhalten ausgewirkt, obwohl die Ergebnisse im Schnitt sehr schlecht waren.Die Eingangstests haben sich nach S-Auffassung positiv auf das Lernverhalten ausgewirkt, obwohl die Ergebnisse im Schnitt sehr schlecht waren. Jene, die an den Crashkursen teilgenommen haben, haben davon profitiert.Jene, die an den Crashkursen teilgenommen haben, haben davon profitiert.

7 Waren die Eingangstests hilfreich für deine Selbsteinschätzung? Antwort \ Klasse5a5b5c5mSu ja54%16%30%19%30% eher ja32%60%30%19%35% ja/nein4%12%26%19%15% eher nein7%0%4%31%11% nein4%12%9%12%9% Summe100%

8 Sind durch die Eingangstest die Schwächen/Defizite bewusst geworden? Antwort \ Klasse5a5b5c5mSu ja29%16%26%31%25% eher ja54%52%17%15%35% ja/nein7%16%39%12%18% eher nein4%12%9%23%12% nein4% 19%8% leer4%0%4%0%2% Summe100%

9 Haben sich die Ergebnisse der Eingangstests positiv auf dein Lernverhalten ausgewirkt? Antwort \ Klasse5a5b5c5mSu ja14%32%9%12%17% eher ja46%28%26%23%31% ja/nein14%24%39%15%23% eher nein11%8%9%19%12% nein14%8%13%27%16% leer0% 4% 2% Summe100%

10 Hat dir der Crashkurs genützt? DEM ja50%41%29% eher ja21%15%48% ja/nein8%19%10% eher nein13%15%0% nein8%11%14% Summe100%

11 4. L-Meinungen Fach-L erkennen früh, welche S zusätzliche Hilfe brauchen S erhalten Chance, sich gezielt auf die 1. SA vorzubereiten Reagieren, bevor es zählt L kann motivierend eingreifen (zB Verbesserung von Eingangstest zur 1. SA) Entlastung der HauptfachL durch den Crashkurs Vernetzung unter den FachL wird gefördert.

12 5. Ergebnisse Testung der CrashkursS vor und nach dem Kurs Anzahl der Teilnehmer davon am Ende getestet davon verbessert bzw. ver- schlechtert Deutsch Englisch Mathematik

13 D-Crashkurs Nehmen voraus- sichtlich am nächsten Kurs im Februar teil bezüglich jener S, die am Kurs im Oktober teilgenommen haben janeinSumme ja nein Summe

14 E-Crashkurs Nehmen voraus- sichtlich am nächsten Kurs im Februar teil bezüglich jener S, die am Kurs im Oktober teilgenommen haben janeinSumme ja nein Summe

15 M-Crashkurs Nehmen voraus- sichtlich am nächsten Kurs im Februar teil bezüglich jener S, die am Kurs im Oktober teilgenommen haben janeinSumme ja nein Summe

16 5. Ergebnisse in Deutsch Es war keine Korrelation zwischen Besuch des Crashkurses und der Notenentwicklung vom Eingangstest zur 1. SA zu beobachten. Die Inhalte von Crashkurs und Stoff zur 1. Schularbeit deckten sich nicht. Der Crashkurs zielte mehr auf Grammatik ab.

17 5. Ergebnisse in Englisch S, die am Crashkurs teilgenommen haben, haben sich überdurchschnittlich gesteigert. Eine Korrelation zwischen Crashkurs und den Leistungen bei der 1. SA ist beobachtbar. =1,38 =0,56

18 5. Ergebnisse in Mathematik S, die am Crashkurs teilgenommen haben, haben sich überdurchschnittlich gesteigert. Eine Korrelation zwischen Crashkurs und Leistungen bei der 1. SA ist beobachtbar. =0,44 =0,11

19 6. Evaluation S am Schulbeginn über Eingangstests besser informieren Eingangstests schon am Ende der 1. Wo abhalten Standortbestimmung Crashkurse noch früher beginnen, spätestens in der 3. Wo auf den Info-Abenden darauf hinweisen und im Schulprofil anführen auf den E-Abenden (gewöhnlich zu Beginn der 3. Wo statt) nochmals darauf hinweisen. Eingangstests und Crashkurse stärker als Service der Schule präsentieren und als Chance für die S transportieren.

20 Eingangstests und Crashkurse sind für alle (S, E, L) ein Früh-Info-System speziell für S ein Fangnetz-System


Herunterladen ppt "ORG Eingangsphase aus dem Förderkonzept des Gymnasiums Schillerstraße Hannes Baumann, Georg Konzett."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen