Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hinduismus Eine Präsentation von Frank Pabst, Bastian Schuck, Antonio Magerl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hinduismus Eine Präsentation von Frank Pabst, Bastian Schuck, Antonio Magerl."—  Präsentation transkript:

1 Hinduismus Eine Präsentation von Frank Pabst, Bastian Schuck, Antonio Magerl

2 Inhaltsangabe Der Beginn des Hinduismus Der Beginn des Hinduismus Gottesbild Gottesbild Heilige Bücher Heilige Bücher Heilige Städte Heilige Städte Religiöse Symbole Religiöse Symbole Feiertage Feiertage Wichtige Regeln Wichtige Regeln Amtsträger Amtsträger Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Anzahl Anhänger Anzahl Anhänger

3 Der Beginn des Hinduismus Entstehungszeit ca v. Chr. Entstehungszeit ca v. Chr. Der Religionsstifter ist nicht nachweisbar Der Religionsstifter ist nicht nachweisbar Ursprungsland ist Indien Ursprungsland ist Indien

4 Gottesbild Haben Hindus eine poly- oder eine monotheistische Einstellung ? Haben Hindus eine poly- oder eine monotheistische Einstellung ? Zu ihren Göttern zählen, Shiva, Brahma, Vishnu, Trimurti... (es gibt eine Vielzahl von Göttern) Zu ihren Göttern zählen, Shiva, Brahma, Vishnu, Trimurti... (es gibt eine Vielzahl von Göttern)

5 Heilige Bücher und Städte Zu den heiligen Büchern gehören Veden, Upanishaden, Bhagavad-Gita, Araniyakas. Zu den heiligen Büchern gehören Veden, Upanishaden, Bhagavad-Gita, Araniyakas. Heilige Städte Benares am Ganges, Varanasi, Samath Heilige Städte Benares am Ganges, Varanasi, Samath

6 Religiöse Symbole Es gibt viele hinduistische Symbole, darunter einige der wichtigsten in den folgenden Seiten näher erläutert. Es gibt viele hinduistische Symbole, darunter einige der wichtigsten in den folgenden Seiten näher erläutert.

7 Bindi

8 Lingam Stein des Shiva Stein des Shiva Steht für die männliche Energie Steht für die männliche Energie

9 Mandala

10 Silbe OM

11 Swastika

12 Yantra

13 Feiertage Zu den wichtigsten hinduistischen Feiertage zählen: Diwalie Mitte November Diwalie Mitte November Holi Ende Februar, Anfang März Holi Ende Februar, Anfang März Pongol Mitte Januar Pongol Mitte Januar

14 Wichtige Regeln Verehrung der Kuh Verehrung der Kuh Kastenregel Kastenregel

15 Amtsträger Gurus, heiliger Lehrer Gurus, heiliger Lehrer Brahmanen, Priester Brahmanen, Priester

16 Verbreitungsgebiet

17 Anzahl Anhänger Weltweit Weltweit Ca. 900 Mio. Deutschland Deutschland Mehr als


Herunterladen ppt "Hinduismus Eine Präsentation von Frank Pabst, Bastian Schuck, Antonio Magerl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen